Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen? - Page 10

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 18.10.20 um 23:08 schrieb Klaus Butzmann:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Naja, nach dem Sinn frage ich lieber nicht, solchen Aufwand in  
Ausgangsleistungen zu stecken, mit denen Helmut locker sein Haus zum  


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/18/2020 23:38, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Die Angaben oben stimmen ja auch nicht.


Mit wieviel Watt die Lautsprecher real beaufschlagt werden
ist unklar und ist kalibrierbar.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Hi Klaus,



Viel hilft viel, sagte der weise Apotheker doch, oder nicht? Weisst Du  


Marte

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/22/2020 08:29, Marte Schwarz wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Dieser Abzweig ist doch saudummes Zeug.


210W ist die maximale Belastung der Schallmembrane






--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 22.10.20 um 13:29 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it




jeden Kanal einen Limiter einzubauen. Sonst kannst du ihn vielleicht  



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/22/2020 17:25, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Die 210W sind die Maximalbelastung des Chassis, im Chassis-Datenblatt!

Man kann das Chassis auch mit 1W betreiben.






--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 22.10.20 um 17:58 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it



auf die Lautsprecher gibt. ;)




60W (der Subwoofer). Allerdings ergibt schon ein Bruchteil der  

mit einem Wirkungsgrad von Prozentbruchteilen. ;)



Wie gesagt: Musst es nur zu nehmen verstehen. ;)




Was willst du mit 30? Und wie gesagt: Lange bevor deine Endstufen  
Schutzbegrenzung brauchen, braucht alles, was mit diesen Leistungen  
beschallt wird, nichts mehr. ;)



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/22/2020 20:01, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

In einer TriAmping-Endstufe sind 3x2=6 Endstufen.
Insgesamt also 12 Endstufen.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 22.10.20 um 22:40 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Ich sehe immer noch keinen Bedarf an 30 Vier-Quadranten-Multiplizierern  
und RMS-Konvertern. ;)


(etwas weniger, begrenzt durch die OVs in den Filtern, die mit  +- 18V  
versorgt werden). Dadurch ist die max. Ausgangsspannung auch schon  



den die Last (im Extremfall ein Kurzschluss) aus den Endstufen zieht.  
Oder gibt's nennenswerte Phasenverschiebungen, die in der Endstufe  

Ausgangsleistung = 0,5 * Ausgangsspannung / minimale Lautsprecherimpedanz?


RMS-Konverter) ;)

http://hkraus.eu/A_B_power.jpg


vorgesorgt, glaub' ich.)








Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/23/2020 02:29, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it





Ich schrieb "etwa 30".
Ich kaufte 20 Multiplier und 7 RMS/DC.
An den Anzahlen ist etwas erkennbar.


Es sind 6 Lautsprecher vorhanden --> 6 RMS/DC.

jeweiliger Schwellen-Einstellung 0..100% (0..10V).

Es werden auch Leistungs-Spitzen abgesichert, per Multiplier.

Nicht nur bei den Lautsprechern, sondern auch bei den Transistoren.
Es wird auch Clipping abgesichert, ohne Multiplier.

Etc.

Meine Endstufen sind industrie-professionell konzipiert.



--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 23.10.2020 um 12:25 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Also 3.Wahl!




Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/23/2020 12:46, Sebastian Wolf wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Meine Endstufen sind garantiert HighEnd, mit industrie-betonter
Ingenieur-Note.
Das reicht.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 23.10.2020 um 13:24 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Dein Klopapier wendet sich mit grausen ab.


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/23/2020 13:57, Sebastian Wolf wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Andernfalls ...!


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 18.10.20 um 22:13 schrieb Marte Schwarz:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it







Mit dir weiter zu diskutieren, ist auch sinnlos. Du hast eindeutig einen  
Fehler im Ansatz: Wo man das Bezugspotenzial hinlegt, soll vollkommen  
wurscht sein, und wenn man dich daruf hinweist, erstellt du einem  



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 18.10.2020 um 23:25 schrieb Hartmut Kraus:
Quoted text here. Click to load it




Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 19.10.20 um 00:28 schrieb Sebastian Wolf:
Quoted text here. Click to load it


Ich wusste noch gar nicht, das du ein Huhn bist. ;)



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 18.10.20 20:52, Hartmut Kraus wrote:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it






hast. Wie von allem, was mit Strom zu tun hat.

--- cut ---
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: mp3 von stick auf Stereoanlage abspielen
Date: Tue, 23 Oct 2018 00:35:26 +0200

Am 22.10.2018 um 22:25 schrieb Axel Berger:

 > von ELV (letzterer nach Modifikationen durch mich) gab es mal eine sehr
 > gute USB-Soundkarte. Je nach Rechner kann der Unterschied sehr deutlich
 > werden. Direkt danach kommen nach meinen Messungen die alten echten
 > 16-bit ISA Creative Soundblaster. Alles danach war schlechter bis hin zu

 > die Kurve kriegen.



vorgedrungen, denen die menschliche Physis nichts mehr entgegenzusetzen hat.




SB16 oder AWE32 Karten, mit Analog-Devices Chips waren noch wirklich gut.

wurde. Vereinzelt verkackt es auch heute noch mal ein Modell. Das liegt  
dann aber weniger an den Chips, sondern eher am Platinenlayout (falsche  


Einen alten Onboard Realtek ALC 650 (ca. 2002) habe ich mal auf Herz und  




Kabel messen (ca. 10ns!).
Im besonderen war dieser Chip wesentlich besser als die damals hoch  
gelobten Aureal Vortex 2 Chips. Selbige waren aber immer noch gut. Aber  
die Restwelligkeit des Chebyshev-Filters war, sagen wir mal nicht  


Das einzige, was gerade bei Notebooks immer noch nicht immer sauber ist,  

Bei obigen Realtek Chip war aber auch der Line-In einwandfrei. Das gilt  


gibt.


Marcel
--- cut ---

Hanno
--  
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 18.10.20 um 23:43 schrieb Hanno Foest:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Witzbold.

http://hkraus.eu/schaltg.jpg






Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Ach guck' an. Aber wo man das Bezugspotenzial hinlegt, ist ja nach  




Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 19.10.20 um 00:16 schrieb Hartmut Kraus:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Und stelle sich den Mehraufwand bei "single supply" vor.

Site Timeline