Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen? - Page 6

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Hi Helmut,

Quoted text here. Click to load it


haben alle mehrere Bauteile und brauchen neben dem Platz der Bauteile  

Leiterbahnen.



Betriebsspannung gebaut. Die Signale kann man recht einfach in diesen  

kann man sogar oft auf R2R verzichten. Der LM324 ist nicht umsonst so  
beliebt geworden.

Marte

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?

 >Betriebsspannung gebaut. Die Signale kann man recht einfach in diesen  

 >kann man sogar oft auf R2R verzichten. Der LM324 ist nicht umsonst so  
 >beliebt geworden.

In der Realitaet verwendet man ja sogar moderne Operationsverstaerker
und da sind 6V mittlerweile maximum. Da hast du entweder gar kein
negatives Rail mehr oder wenn es nun garnicht anders geht und R2R
wirklich nicht reicht dann vielleicht noch einen Regler fuer -1V oder
-0.5V.

Olaf


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Hi Olaf,

Quoted text here. Click to load it
Wozu den Regler? Man kann das ganz gut auch ohne negative  
Spannungsquelle realisieren. Negative Spannungen braucht man wirklich  


Marte

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/16/2020 15:41, Marte Schwarz wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Bei mir ist das nicht so.

und manchmal einen zweiten Ladeelko.







Bei mir haben 100% aller Schaltungen mit Doppelspannung
Signale unterhalb des Bezugspotentials.





--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 16.10.2020 um 19:03 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it



Und du setzt reichlich Klanglack ein...


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Marte Schwarz wrote:
Quoted text here. Click to load it

Das ist Semantik. Richtig bleibt, die meisten OP-Amps brauchen eine
untere Versorgung, die tiefer liegt als das niedrigste vorkommende
Eingangssignal. Zum Verstehen der Funktion ist es sinnvoll, den

t






Versorgung automatisch.


--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/11/2020 16:20, Axel Berger wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Das ist eigentlich zu speziell, denn es gibt alle denkbaren Varianten
in der Welt der OPVs.
Der Operationsbereich der meisten OPV ist am Eingang sowie Ausgang




Daraus ergibt sich - optimalerweise, aber nicht zwingend - eine
doppelte Betriebsspannung.
Spannungsteiler sind eine Alternative.

Beispiel:



Sogar OPV mit Eingangs-Rail-to-Rail und Ausgangs-Rail-to-Rail
gleichzeitig existieren!


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Hi Axel,
Quoted text here. Click to load it

Wozu denn das schon wieder?




Quoted text here. Click to load it

Sehr viel sinnvoller ist es, den Begriff der Masse zu vermeiden und  
statt dessen vom Bezugspotential zu reden und dann auch gleich das  
selbige von der Versorgunggspannung solzukoppeln. Aber selbst das muss  


Marte

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 13.10.20 um 06:43 schrieb Marte Schwarz:
Quoted text here. Click to load it

"Wozu" und "schon wieder" ist gut. ;)





Quoted text here. Click to load it




Wozu denn das? Damit du in der Schaltung nur noch dir denken, simulieren  
oder messen kannst, wo das Bezugspotential liegt?

Quoted text here. Click to load it


Dann musst du uns mal eine sinnvolle OV - Anwendung von dir zeigen, die  
Signale unterhalb der unteren Versorgungspannung verarbeitet, und wo da  
das Bezugspotenzial liegt.



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/13/20 10:22 PM, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Habe ich hier am Laufen.
Input ist ARINC-429, d.h. Differenzsignal zwischen +/-6..12V. Das geht  

VCC/2 addiert, um am Ausgang ein Signal 0..3.3V zu haben.
D.h., Ich verarbeite Signale, die bis zu 12V unterhalb der unteren  
Versorgungsspannung liegen.


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.20 um 03:19 schrieb Reinhardt Behm:
Quoted text here. Click to load it

Willst du mich verarschen? Irgendwo stimmt da was nicht:

Quoted text here. Click to load it




am Ausgang?

Quoted text here. Click to load it



musst du mir mal zeigen.

Quoted text here. Click to load it





Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.20 um 04:31 schrieb Hartmut Kraus:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it
Hallo,


https://www.electronics-tutorials.ws/de/operationsverstarker/differenzverstaerker.html

Wwnn R3 deutlich kleiner ist als R1 dann geht das mit hohen Spannungen  


(Spannungsteiler) und den -Eingang regelt der Opamp passend nach.

Wegen der unklaren Situation im Einschaltmoment sollten die  



Bernd Mayer

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/14/20 12:59 PM, Bernd Mayer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Da ist noch mehr Schutz. Das Zeug geht in einen Flieger und muss deshalb  





Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.20 um 06:59 schrieb Bernd Mayer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Am 14.10.20 um 11:06 schrieb Reinhardt Behm:
 > Sag mal, hast du eigentlich  Ahnung  davon, wie  man OP  benutzt.

Denke also schon. ;)

Am 13.10.20 um 06:43 schrieb Marte Schwarz:
 > Hi Axel,
 >>> Wie auch, weil ein OP nicht wirklich eine positive und negative
 >>> Spannungsversorgung braucht.
 >>
 >> Das ist Semantik. Richtig bleibt, die meisten OP-Amps brauchen eine
 >> untere Versorgung, die tiefer liegt als das niedrigste vorkommende
 >> Eingangssignal.
 >
 > Wozu denn das schon wieder?

Eben dazu.

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/14/2020 12:49, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Der Kontext wurde von einem Quereinsteiger verlassen.
Deshalb entstand - wie so oft - Chaos im Thread.





Beispiel LM6361:


Symbol  Parameter                        Condition       Typ
-----------------------------------------------------------------------

"       "                                Supply = + 5V     4.0 ;   1.8

"       "                                Supply = + 5V     4.2 ;   1.3
-----------------------------------------------------------------------



Deshalb ist typischerweise eine doppelte Versorgung schaltungstechnisch
sinnvoll.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
www.schellong.de   www.schellong.com   www.schellong.biz
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.2020 um 16:07 schrieb Helmut Schellong:



Und das liegt bei Verstorbenen wo genau?

Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/14/20 10:31 AM, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Sag mal, hast du eigentlich  Ahnung  davon, wie  man OP  benutzt.



Quoted text here. Click to load it


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
On 10/14/20 10:31 AM, Hartmut Kraus wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Lesen und verstehen scheint dir wohl heute schwer  zu fallen.

... +1,65V"


Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.20 um 11:24 schrieb Reinhardt Behm:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it





Quoted text here. Click to load it

Nein, aus der Aussage "dazu wird noch VCC/2 addiert, um am Ausgang ein  
Signal 0..3.3V zu haben."  Vcc/2 ist 1,65V



Re: Was passiert mit elektronischen Labors von Verstorbenen?
Am 14.10.20 um 11:24 schrieb Reinhardt Behm:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

 > "dazu wird noch VCC/2 addiert"

und

"am Ausgang ein Signal 0..3.3V"



Weil Vcc/2 = 1m65V ist.



Site Timeline