Phasenverschiebung messen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Hallo Profis,

Ich hab mir eine Schaltung zusammensimuliert mit der ich die
Phasenverschiebung 2er Sinussignale messen will. Anwendung soll ein Infrarot
Abstandssensor für einen kleinen
Roboter sein. Nicht sehr genau aber das muss sie auch nicht sein.

Hier mein Grundprinzip:

S1 -> NIVer.(v=1) ->
                    > Summierverstärker -> Signalout.
S2 -> ------------->

Für die Simulation hab ich für S1 ein Sinussignal mit 33KHz und für S2 einen
Sinus mit 33KHz + X gewählt. Damit ergeben sich alle möglichen
Phasenverschiebungen.

Das Ausgangssignal ähnelt dann einem mit einem Sinussignal
amplitudenmodulierten Sinusträger.

Nun mein Problem:

Am Ausgang will ich eigentlich eine von der Phasenverschiebung abhängige
Ausgangsgleichspannung. Im Moment ist aber nur die Amplitude von der PV
abhängig ;-(

Wenn ich das Ausgangssignal mit einem RC-Filter glätte wird das schon
besser, aber trotzdem hab ich immer noch eine Rippelspannung von min. 0.1V,
was die Messung sehr ungenau macht.

Wie bekomme ich das hin das am Ausgang eine sinvoll zu messende Spannung
anliegt?
Wie bekomme ich es hin das die Glättung das Signal möglichst wenig
beinflusst, also tr und tf möglichst klein bleiben?

Gibt es da bessere Schaltungen?

Gruß,

Chris

--
Christian Bader



Site Timeline