FI-Schalter und Gewitter - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: FI-Schalter und Gewitter

Quoted text here. Click to load it

Vermutlich will er entweder einen selektiven mit 300mA oder einen
kurzzeitverzögerten mit 30mA einbauen. Wenn er wirklich Hersteller und
Bezugsquellen für VDE-zugelassene selektive RCD mit 30mA kennt, darf er
die mir gerne per Mail zukommen lassen - an sowas hätte ich durchaus
Bedarf...

Quoted text here. Click to load it

Ein 300mA selektiver erlaubt (bzw. erzwingt, was das Bad angeht),
dahinter weitere 30mA Standard- oder KV-Typen für den Personenschutz zu
installieren - die einzige Lösung, um im TT-Netz mit dem üblicherweise
vom VNB vorgeschriebenen zentralen Haupt-RCD nicht bei jedem Erdschluß
komplett im Dunklen zu stehen.

Ein zentraler 30mA KV-Typ erfüllt beide Vorschriften (TT und Bad) in
einem Gerät, aber er ist eben nur gewitterfest und nicht selektiv, so
daß er der einzige RCD in der Installation bleiben muß. Sprich das wird
billiger, aber im Fehlerfall geht im ganzen Haus nix mehr...

Gruß Sevo

Re: FI-Schalter und Gewitter
snipped-for-privacy@web.de schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Und ich dachte schon, Du wärest an einen qualifizierten Elektriker
geraten;-).

Falls er wirklich von einem selektiven 30mA-RCD erzählt hat, ist das
natürlich Quatsch. Selektivität bedeutet in diesem Zusammenhang, dass
von mehreren hintereinandergeschalteten Schutzorganen im Fehlerfall
immer nur das empfindlichste auslöst. Eins allein kann also nie
selektiv sein :-).
Also sinnvoll ist, wie hier schon mehrfach beschrieben, für alle
Stromkreise hinten ein selektiver 300mA- oder 500mA-RCD und für Bad,
Aussensteckdosen oder, wo mit handgeführten Elektrogeräten gearbeitet
wird, davor jeweils 30mA-RCDs.

Gruß Willi


Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Naja, er erfüllt auf jeden Fall nicht die Voraussetzungen für
Personenschutz.


Quoted text here. Click to load it

:-), aber dennoch heißt es hier noch was anderes, ein selektiver RCD
löst erst bei länger andauerndem Fehlerstrom aus.


Gruß Dieter

Re: FI-Schalter und Gewitter
Dieter Wiedmann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das ist natürlich richtig. Die Selektivität wird hier vor allem durch
die verzögerte Auslösung erreicht und bei einem Bitzschag ist das
sicher hilfreich. Da scheint aber noch ein bisschen mehr Know-How
hinter zu stecken, jedenfalls waren sie bei ABB-Stotz vor 14 Tagen
ganz Stolz darauf, dass ihre RCDs u.a. nicht von jeder Taiwan-Klitsche
nachgebaut werden können. Die Dinger wurden immer noch ganz tapfer in
Heidelberg produziert.

Gruß Willi

Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Doch! Selektiv heisst wörtlich übersetzt: auslesend.
Das Bedeutet der RCD schaut erst mal ob der Fehler länger anliegt und
schaltet
dann ab.
Bei einem Einsatz solcher RCD sollte man allerdings erst mal länger
drüber nachdenken.

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter
Carsten Ihlo schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hier geht's doch nicht um Etymologie, Selektivität ist in der
Elektrotechnik ein wohldefinierter Begriff. Und hier sollten wir uns
an die VDE halten (0100-530)

535.1.2 Selektivität
Selektivität liegt vor, wenn die Ansprechkennlinien von zwei oder
mehreren Überstrom-Schutzeinrichtungen in der Weise koordiniert sind,
dass beim Auftreten von Überströmen nur die der Fehlerstelle
unmittelbar vorgeschaltete Schutzeinrichtung ausschaltet.

Gruß Willi

Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das folgende wollte ich auch noch zitieren, deshalb mach im mal die
Ingrid:

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) nach DIN EN 61008-1 (VDE
0664-10) und nach DIN EN 61009-1 (VDE 0664-20) sind zueinander
selektiv, wenn die vorgeschaltete Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD)
vom Typ S ist und einen Bemessungsdifferenzstrom hat, der mindestens
das 3fache des Werts der nachgeschalteten
Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) beträgt.


Re: FI-Schalter und Gewitter

Quoted text here. Click to load it

Was mit nachgeschalteten 10mA auch für 30mA möglich wäre - bloß hat kein
mir bekannter Hersteller (nicht einmal ABL Sursum, die ansonsten die
meisten RCD-Typen und auch Auslandsware in ihrem Deutschlandkatalog
auflisten) einen 30mA Typ S im Programm...

Gruß Sevo

Re: FI-Schalter und Gewitter
Sevo Stille schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Solange die Firmen für den Markt produzieren und nicht für Diskutanten
in DSE, hätte mich was anderes auch echt überrascht :-). Für die gibt
es bei 30 mA immer noch den Typ G, der ist zwar zeitverzögert aber per
definitionem nicht selektiv.

Gruß Willi

Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Das brauchen wir nicht. Hier ging es um den "Begriff" selektiver RCD.
Und nur dieser soll erklärt werden. Was die Begrifflichkeit "Selektivität"
in der VDE bedeutet ist hier völlig irrelevant.

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter
Carsten Ihlo schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Die Bedeutung des Begriffes selektiver RCD liegt in der Elektrotechnik
genau so fest, wie die Bedeutung der Begriffe Enthalpie oder Entropie
in der Thermodynamik. In de.rec könnte man über sowas diskutieren, in
de.sci halte ich sowas nur sehr selten für sinnvoll.

Gruß Willi

Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Da hast Du Recht. Aber ich denke auch das der Sinn der Thematik auch so
erfasst wurde, oder?

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter
Carsten Ihlo schrieb:

Quoted text here. Click to load it

OK, es gibt auch so genug Streit auf der Welt, vertragen wir uns
wieder :-).

Gruß Willi

Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hmm. Hatte gar nicht das Gefühl als wenn wir und gestritten haben.

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter
snipped-for-privacy@web.de schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Recht hat er, vor die Verteilung ein selektiver 300mA RCD, in der
Verteilung dann wo notwendig (Feuchträume/Bad/Aussenbereich) noch ein
normaler 30mA RCD.


Quoted text here. Click to load it

Dann wirst du ja eh schon einen 300/500mA RCD vor der Verteilung haben,
gegen selektiven austauschen.


Gruß Dieter

Re: FI-Schalter und Gewitter

Quoted text here. Click to load it

Wir haben hier schon immer Freileitungen und trotzdem keine FI's bzw
RCD's. Haben auch nie irgend ein Schreiben bekommen das dies
Vorschrift ist.

Gruß
Jürgen
--
Mailadress: klein AT technik-klein DOT de
Advertisement to this mail address is prohibited!
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: FI-Schalter und Gewitter
Willi Marquart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ach so. Jetzt verstehe ich auch das Missverständnis. Du bist jetzt immer
noch
von der _Auswahl_ des Fi ausgegangen. Nein die Vorschrift ob ein FI
verwendet werden
muss ist Regionsabhängig. Es kommt auch auf das vorhandene Netz an. Die
Regionsabhängigkeit kann natürlich nicht mit dem Geltungsbereich der
TAB2000 einhergehen.
Der OP sucht nach Lösungen für sein Problem. Und für eine zusätzliche
Info (Netzanwendung)
wäre die TAB2000 zu Rate zu ziehen. Die sagt natürlich nichts über die
Verwendung eines FI (RSC) aus.
Sie unterteilt aber die Gegenden (städtisch, ländlich).

Habe mich aber auch etwas blöd ausgedrückt. Sorry.

Puhhh. Gerade noch die Kurve gekriegt ;-)

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter
Michael Koch schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Alternativ die KFC%hltruhe FC%ber Trenntrafo, die Heizung FC%ber FI ~ 200=
mA
betreiben.

--20%
mfg hdw


Re: FI-Schalter und Gewitter
snipped-for-privacy@web.de schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Setz dich mit dem Elektriker in deiner Region in Verbindung.
Vielleicht darfst du einen FI mit automatischer Wiedereinschaltung
einsetzen. Dieser schaut bei einem Fehler nach einer einstellbaren Zeit nach
ob dieser noch vorhanden ist. Ist der Fehler weg schaltet er automatisch
wieder
ein. Ist der Fehler noch da, werden keine weiteren Einschaltversuche
unternommen.

ci

Re: FI-Schalter und Gewitter

Carsten Ihlo schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Habt Dank fFC%r die vielen,schnellen Antworten.
KF6%nnt Ihr mir eine Typennummer/-bezeichnung sagen fFC%r dieses Teil und
was es wohl ungefE4%hr kosten mag?
Danke

Wolfgang


Site Timeline