Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig? - Page 4

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.12.2016 um 22:00 schrieb Rolf Bombach:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Gar nich'. ;) Ich hatte da eher Assoziationen (ok, auch schon ein  
Weilchen her) an die (nicht nur politisch) recht "unterschiedlichen"  
Programme, die auf deutschem Boden mit diesem Verfahren zu empfangen  
waren. Auf dem Boden zweier deutscher Staaten halt. ;)


dem PLL-Sterodecoder), HR 3 (ging noch) und notfalls noch Bayern 3  
(total verrauscht).








nur noch "'runtergeleiert") - aber jedesmal war so ein Andrang, dass die  




War ein echtes Erlebnis - das Internet gab's ja noch lange nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gloriosa_%28Erfurter_Dom%29


https://www.youtube.com/watch?v=Ql2XNyCr0NI


--  
http://www.hkraus.eu/

Re: Warum waren früher DC-D C-Wandler so aufwendig?
On 2016-06-11 16:18, Ralf Kiefer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Oh, Mittelwelle auch? Das halte ich fuer eine Fehlentscheidung. Wenn  
irgendwann was dickes passiert, hat man das Medium dann nicht mehr.

Bei uns haben sie den Rundfunk so belassen wie er war und das ist gut  
so. Aber beim TV haben sie den Fehler gemacht, alles auf digital  
umzustellen und den VHF-Bereich teilweise anderweitig zu verhoekern.  
Seitdem oft kein Ton und nur Kloetzchen auf dem Bild. Besonders die  
Jugend ist laengst aufs Internet abgedampft, Filme werden von Netflix  
oder Hulu besorgt und die Werbeeinahmen sausen in den Keller.


Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

:-)

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Weil die sehr schmnalbandige Filter haben. Aus einem Quarz bestehend  
oder bei besseren zwei.





Quoted text here. Click to load it

Wir sind weit vom Sender in Colorado weg und da ist es oft so, dass eine  
WWVB Uhr (60kHz, funktioniert aehnlich wie DCF77) selbst ueber Nacht  
nicht synchronisiert.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Ganzes Haus, die Stoerung geht geleitet raus. Das koennte ich abfiltern,  
aber ich werde wohl ein eigenes Netzteil bauen. Zumal inzwischen mehr  
Ladespannungen noetig sind. 8.2V fuer den Bordakku, 5V fuer die  
Nachladung des MP3 Players, 4.1V fuer den LiIon von Notbeleuchtungen.

Auch ist mit bei diesen China-Kaestchen immer was unwohl, was die  
Feuersicherheit angeht. Wenn man es selbst baut, weiss man, was man hat.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Joerg wrote:

Quoted text here. Click to load it



<https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwelle#Nutzung_der_Mittelwelle_in_Eu
ropa>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwellensender

Die Mittelwelle ist erst seit ein paar Monaten hier tot. Die Langwelle
starb vor 1,5 Jahren. BTW ausgerechnet AFN sendet offensichtlich noch

nicht-marktkonformen Informationen.  


Quoted text here. Click to load it


werden, weil soviel Geld aus der Rundfunksteuer da ist.




Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
On 2016-06-12 10:44, Ralf Kiefer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Uber Internet geht das ja noch. Aber das ist natuerlich staatlich  
kontrollierbar.


Quoted text here. Click to load it



Daran wird sich auf lange Zeit nichts aendern.


Quoted text here. Click to load it

:-)

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Bei uns sollte man "HD-Radio" auf UK eingefuehrt werden. Wurde ein  
voller Rohrkrepierer und e blieb alles bei FM. Nach der guten alten  
Regel "If it ain't broken do not try to fix it".

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.06.2016 um 16:03 schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Du irrst da glaube ich:

<http://www.radioszene.de/80231/afn-trennt-sich-von-vielen-frequenzen-deutschland.html

...


Jorgen


Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
On 2016-06-13 07:06, Lund-Nielsen, Jorgen wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Wow, tatsaechlich! Das haette ich bei Amerikanern nie gedacht. Zumal  
hier im Land die Mittelwelle blueht und gedeiht.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Joerg wrote:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


kann noch mehr: z.B. kann sie aufzeichnen, wer wann und somit welche


als das, was der Feindsender eigentlich zu liefern hoffte. Aber
letzteres ist in .de per Gesetz verboten. Also kann sowas nienimmernicht
passieren. Nicht bei uns, denn wir sind bekanntlich die Guten.  





Bau auf dieser Basis mal einen Internet-Zugang inkl. VLC-Player ;-)
http://www.radiomuseum.org/forum/apfelradio_zum_basteln.html



Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.06.2016 16:29, schrieb Ralf Kiefer:

Quoted text here. Click to load it

Bau mal auf dieser Basis ein Radio:
https://de.wikipedia.org/wiki/Faustkeil




Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
On Mon, 13 Jun 2016 16:29:12 +0200, Ralf Kiefer wrote:



Quoted text here. Click to load it




zu verschleiern, als wenn man direkt vom Taliban streamt.


Stecker gezogen wurden. Deswegen verdient Rohde und Schwarz ja auch gutes


mit bis zu 3600 Bit/s (M3TR, HF) oder satten 72kBit/s (VHF/UHF).

Ciao,
Volker

--  
@:  W E B 2 0 1 6 at B A R T H E L D dot N E T
3W: www.bartheld.net

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Joerg schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Deutlich besser, und vor allem von deutlich mehr Menschen empfangbar als die  






Quoted text here. Click to load it

Funktioniert jedenfalls trotz Kosten von 6,90 Euro einwandfrei, meist sogar  


MfG
Rupert

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 12.06.2016 um 22:10 schrieb Rupert Haselbeck:
Quoted text here. Click to load it






Rupert, wenn Du Dich da mal nicht irrst, in fast jedem PKW langweilt
sich ein AM-teil des Autoradios und in vielen Haushalten gibt es mehrere






einfach zu empfangen wie MW, auch nicht im Auto, in der Bahn, auf dem




Satellit keine Alternative...

Ing.olf







Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 12.06.2016 um 22:10 schrieb Rupert Haselbeck:
Quoted text here. Click to load it











Notstudio. Konnten folglich autark arbeiten. Ob es so klug war, die alle  

--  
---hdw---

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufw endig?
On 2016-06-12 19:18, horst-d.winzler wrote:
Quoted text here. Click to load it





Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Kann man bei Regen aber umdrehen und auch bei Feindbeschuss als Helm  
benutzen :-)







Das raffen "die da oben" zumindest bei Euch schon lange nicht mehr. Hier  
manchmal auch nicht, aber bis zur Schnapsidee, MW abzuschalten, haben  
sie es noch nicht geschafft.



Quoted text here. Click to load it



Das wird man sehen, nachdem irgendwas dickes passiert ist, oder die  
Mullahs oder Vladimir durchgedreht sind.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.06.2016 um 16:08 schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it


auf MW unter aller Sau, selbst verglichen mit den "billigsten" (da  

Das einzig Reelle, was manseinen Ohren antun kann, ist seit einem guten  

Frequenzen.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



mehr bedienen, an dem sie mit einem Drehkopf die Frequenz und mit dem  


--  
http://www.hkraus.eu/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 11.12.2016 um 21:25 schrieb Hartmut Kraus:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it






--  
http://www.hkraus.eu/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.06.2016 um 16:08 schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it

Naja, aber ehe Putin durchdreht und es gegen Deutschland geht, dann aber  



"Nordatlantischer Verteidigungspakt (NATO)" - gegen wen eigentlich ist  
da noch was zu verteidigen, und zwar inzwischen auch mit eindeutigen  

Klassenfeind ist doch lange weg, ha, ha ...

--  
http://www.hkraus.eu/

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 13.06.2016 um 04:18 schrieb horst-d.winzler:
...

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

ich bin mit dab+ gut bedient: Besserer Empfang und bessere Programme.
Radio Bob
HLRdigital
DLF
ndr-info


Peter


Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 12.12.2016 um 15:35 schrieb Peter Thoms:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Und mit einem Netradio holst du dir die Welt in deine Wohnung. Sollte  




--  
---hdw---

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
horst.d.winzler wrote:





Wir schauen zu, wie unsere Infrastruktur immer verletzlicher wird.

Stromausfall: Der Apparat daheim war ferngespeist und die
Vermittlungsstellen hatten Bleiakkus im Bereitschafts-

--  

<www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/55347/zusch%C3%BCsse-f%C3%BCr-fahrten-zu-gegendemonstrationen-bei-rechten-aufm%C3%A4rschen.pdf>

Re: Warum waren früher DC-DC-Wandler so aufwendig?
Am 12.12.2016 um 16:02 schrieb horst.d.winzler:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Hallo,


Wer in dieser Beziehung ernsthaft konsequent ist, baut auf Sats.

Netradio will ich nicht wegen: kein Bedarf.


peter

Site Timeline