Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W? - Page 4

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Kai-Martin Knaak schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Desastar ;) hab ich die Dinger getauft.

Guido

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?

Quoted text here. Click to load it

So ist das mit Murphy. "Wenn du dein Auto wäschst, wird es regnen".
Trotzdem: wenn du willst, daß es mal regnet, hilft es nichts, wenn
du dein Auto wäschst ;)


XL

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Kai-Martin Knaak schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Leider ist das keine Konstante. Mich hat ein PC-Händler mal gefragt, ob
ich eine *Fest*platte haben wolle oder ob Seagate reicht.

Eine defekte IBM-"Deathstar" liegt hier auch, neben Quantum, Western
Digital, Samsung...

Falk

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Kai-Martin Knaak schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hey, den Typ kenn ich auch. ;-)
*Klack,Klack, Klopper,...*

Zum Glück haben sich die Daten bei meinen beiden gestorbenen im kalten
Zustand noch lesen lassen - die Platte ist ausgestiegen, sobald sie
etwas wärmer wurde. Mit Kältespray konnte ich noch genau eine Kopie
anfertigen. Ein Backup ist zwar vorhanden, aber nie tagesaktuell (eher
1-2 Wochen alt). Es ändert sich auch eher wenig.

--
Gruesse, Stephan

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Kai-Martin Knaak schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Eine bemerkenswerte Strategie...

Quoted text here. Click to load it

Wer das damals verfC3%BCgbare Firmware-Update (rechtzeitig) einspielte=
, blieb in20%
der Regel vom Ausfall verschont. Hier lC3%A4uft der Home-Server noch i=
mmer mit20%
so einem Teil als Systemplatte. Die bereitliegende Ersatzplatte wartet =
seit20%
Jahren vergeblich auf ihren Einsatz...

MfG
Rupert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Rupert Haselbeck schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Was ist daran bemerkenswert? Ich bekomme dafür 120-360GB, schätze ich.
Die Qualität ist im Moment der Beschaffung nicht festzustellen, wenn man
nicht permanent Newsgroups und Foren darauf absucht, welcher Hersteller
gerade Leichen im Keller hat.

Die wichtigen, sprich geschäftlichen Daten belegen rund 2GB, mit
privatem Kram, wie Photos oder Basteleien komme ich auf <10GB.

Um Unwuchten durch ungleichmäßige Verteilung der Daten zu vermeiden,
schneide ich inzwischen die Live-Streams von WDR[25] mit und schreibe
die Daten der Webcam[0] auf ;-)

Falk
[0]http://willberg.homelinux.org/webcam/older.php Die Vorjahre werden
nachgereicht. Bitte anstellen, DSL6000 bietet wenig Upload-Bandbreite

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Quoted text here. Click to load it

Wenn du sie auf den falschen Tisch legst.
Den aktuellen Prespamphleten nach, die hier reinschneien 1TB.
--
Manfred Winterhoff



Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?

Quoted text here. Click to load it

Interessant. Gab es einen Bug, das die Mechanik regelmäßig an die Grenzen
getrieben hat?

---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak                                  tel: +49-511-762-2895
Universität Hannover, Inst. für Quantenoptik      fax: +49-511-762-2211    
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?

|> > Wer das damals verfügbare Firmware-Update (rechtzeitig) einspielte,
|> > blieb in der Regel vom Ausfall verschont.
|>
|> Interessant. Gab es einen Bug, das die Mechanik regelmäßig an die Grenzen
|> getrieben hat?

Im Gegenteil. Die FW hat den Kopf zu lange auf derselben Stelle gelassen, wenn
nichts los war.  

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://www.lrr.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Hallo,

Falk Willberg schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Platten kann man preiswert kühlen, siehe:
http://uwes.suche-plus.de/rechner/kalteplatte.html

Da kühlt ein mit einem NTC K164 geregelter Gehäuse-Lüfter die CPU
und die Festplatte.

Quoted text here. Click to load it

Ich nehme immer die niedrigste Laustärke und geringste Kapazität
und bin damit die letzten 7 Jahre gut gefahren. *TOI-TOI-TOI*


MfG


Uwe Borchert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?

Quoted text here. Click to load it

Jo, Murphy: Die längsten Lebensdauern haben die Platten, von denen
regelmässig Backups gemacht werden. ;-)

M.

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Quoted text here. Click to load it


Bei mir hat es IIRC bisher vier Laptop-Platten zerdengelt, auf die
spanabhebende Art. Mit Kreischen und Gekloeter.


Quoted text here. Click to load it

Hat er schwere Maschinen benutzt wie etwa eine dicke Flex? Dann koennte
der Einbau von Ueberspannungsschutz lohnen, ist nicht teuer. Der
traurigste Fall passierte bei einem Kunden. Ein ILX Lightwave Laser/TEC
Controller der Nobelklasse lief, der Putztrupp kam, jemand steckte die
Bohnermaschine ein, drueckte aufs Knoeppschen und ... *PHUT* ... war der
ILX Kasten hin.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Hallo,

Matthias Weingart schrieb:

Quoted text here. Click to load it

*Staun* Ich habe es ziemlich anders: Lüfter laufen bei mir so gut
wie keine. In den NTs sind die 80er oder gelegentlich 120er und in
den Gehäusen idR zusätzliche 80er. Und die gehen so gut wie nie
kaputt und sind preiswert für Null Oiro und in brauchbarer Qualität
aus alten AT-Netzteilen auszuschlachten. Kleinere Lüfter als 80er
würde ich nur als pfuschige Notlösung betrachten.

Bei den Boards habe ich einige Ausfälle durch Altersschwäche gehabt.
Die Elko-Probleme hat ich grundsätzlich bereits bei den ersten Tests
der Ausschlachtbretter und daher die Mutterbretter auf schnellsten
Weg entsorgt. Das Problem scheint gehäuft bei den Baujahren 2002
und 2003 aufgetaucht zu sein und betrifft nicht alle Bauserien
und/oder Hersteller. Bretter für AMD K7/K8 scheinen gefährdeter zu
sein als Bretter für Intel Coppermine (P-III, Celeron).

Bei Festplatten habe ich erst seit etwa 2005 Ruhe. Vorher hatte ich
fast jedes Jahr einen Totalschaden mit Kopfstoss. Und das war sogar
unabhängig ob ich die Platten neu oder gebraucht gekauft habe. Um
oder nach der Jahrtausendwende scheinen die HDD besser geworden zu
sein. Mit dem Dahinscheiden der HDD aus dem vorherigen Jahrtausend
verschwanden die Probleme schlagartig.

Bzgl. des Elektrikers kann das auch ,,Zufall'' gewesen sein. Falls
Deine Rechner Dauerläufer waren haben diese das mit Abstand größte
Ausfallrisiko beim Wiederaufwecken aus einem Zwangsschläfchen. Hast
Du wegen des Elektrikers die Kisten runtergefahren?


MfG


Uwe Borchert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?

Quoted text here. Click to load it

Jo, meistens waren es eben die kleineren Lüfter. Bei einer Gehäusehöhe von
5cm lassen sich leider keine 8cm Lüfter einbauen. Der P130 hat da auch einen
langsamlaufenden 80er; der kühlt vornehmlich den Linearregler neben der CPU
:-) und läuft nun schon genauso lange wie der Rest des Systems.

Quoted text here. Click to load it

Der war zwar "aus", naja aber Netzteil noch voll am Netz. Der hat danach ne
schaltbare Stecklosenleiste bekommen. Beim zweiten Mal war es derselbe
Rechner (mit dem neuen Netzteil), aber da war dann die Steckdosenleiste an
;-). Interessanterweise hängt der hinter einer APC1200 (nur der Laserdrucker
hängt direkt am Netz), naja war schon recht komisch, ab und an muss man mit
Verlusten rechnen ;-).

M.

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Hallo,

Matthias Weingart schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Bis zum P 166 kann man auf einen fetten Kühlkörper der mittleren
Qualitätsstufe ohne Lüfter setzen. Das müsste sogar bei einem
echt guten Kühlkörper bis zu einem P 233 rauf gehen. Auch die
Celerons und Pentiums unter 25 W Verlustleistung sind so leicht
zu kühlen. Beispiele für geeignete CPUs sind da P-III 450,
Celeron 650 (Coppermine), Celeron 433 (Mendocino) ...

Btw: Besonders seltsam sind da die Celeron 466 (Mendocino). Nach
Datenblatt sollten die eine aktive Lüftung zwingen benötigen.
Aber in der Realität steigen die bei den 70°C nicht aus und
laufen sogar passiv mit fetten Kühlkörper gekühlt problemlose
weiter. Da ich nicht der einzige bin der das bemerkt hat wird
das wohl systematisch sein.

Quoted text here. Click to load it

Immer die gleiche Kiste? Dann hat die vielleicht einen etwas zu
hohen Anlaufstrom für die verwendeten Netzteile gehabt? Meine
Kisten sind davon weit weg. Einschaltstrom irgendwas um die
0,3 A (entsprechend 70W). Ansonsten nuckeln die Kisten von 45 W
im Leerlauf bis zu 65 W bei Volllast. Die NT sind normalerweise
250 W, aber auch 150 W sind noch vorhanden.

Btw: Lüfterlose PC klingt erst mal ganz toll. Aber der Rechner
kann im Sommer recht warm werden und die Festplatten sind dann
schnell mal 45°C warm oder wärmer. 30°C Raumtemperatur, das
Gehäuse heizt sich um 6 bis 8 K auf und die Festplatte ist dann
schnell mal 8 bis 10 K über Umgebungstemperatur, also 14 bis
18 K über Raumtemperatur ... Eine geregelter Gehäuselüfter
(80mm) kann zur ,,Klimatisierung''  des Gesamtsystem heran
gezogen werden. Damit kann man die Festplattentemperatur bei
hohen Raumtemperaturen reduzieren und auch bei 30°C im Raum
unter 40°C halten.


MfG


Uwe Borchert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Rupert Haselbeck schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Aha. du hast die Elkoseuche schon vergessen? Da *sind* Mainboards20%
deutlich hE4%ufiger ausgefallen als HDDs.

Quoted text here. Click to load it

Was dir im o.G. Fall nix genFC%tzt hE4%tte, weil dieses Unternehmen z.B. =
es20%
dann auch nicht hinkriegt, mal eben 200 Mainboards zu tauschen.

Guido

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Guido Grohmann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Nein, das sind sie bei weitem nicht

Quoted text here. Click to load it

Stimmt. Das macht man aber auch nicht. Man tauscht in einem solchen Fal=
l den20%
PC einfach komplett aus. Vor Ort getauscht werden lediglich Teile, welc=
he20%
schnell und einfach zu ersetzen sind, also Netzteil oder Festplatte, od=
er20%
auch mal ein CD/DVD-Laufwerk.20%
Und im FC%brigen werden PCs nach einer Nutzungsdauer von 5 Jahren ohneh=
in20%
vertragsgemE4%DF ausgetauscht und durch neue ersetzt. Bei FC%blicher20%

geschE4%ftlicher Nutzungsweise kommt bzw. kam es recht selten zu AusfE4%
llen,20%
welche auf die mangelhaften Elkos zurFC%ckzufFC%hren wE4%ren.20%

MfG
Rupert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Rupert Haselbeck schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Bei uns betraf das 90% einer Charge PCs. Das Unternehemen, welche diese20%
verkauft hat, drohte mit Pleite.

Quoted text here. Click to load it

Aha. Da ist ja mal wieder jemand superschlau. Der HE4%ndler/Hersteller20%
bestimmt, wie nachgebessert wird, nicht der KE4%ufer.

Quoted text here. Click to load it

Das ist korrekt.

Quoted text here. Click to load it
llen,20%
Quoted text here. Click to load it

Du hast absolut keine Ahnung, was damals los war, und davon eine20%
gewaltige Menge.

Guido

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Guido Grohmann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Vermutlich FC%belster Billigschrott!?
20%
Quoted text here. Click to load it

Nein, das ist vertraglich so geregelt. Die Ausfallzeit bei Komplettaust=
ausch20%
ist deutlich geringer als bei einer Mitnahme zur Fehlersuche. Bei einig=
en20%
tausend ArbeitsplE4%tzen rechnet sich das in erkleckliche Summen an20%
eingesparten Ausfallstunden um
20%
Quoted text here. Click to load it

Deine Argumente sind in der Tat bestechend :->

MfG
Rupert

Re: Hocheffizientes SNT mit 12V DC 100/120W?
Rupert Haselbeck schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Leider ja, F6%ffentlicher Dienst, Ausschreibung, Schrauberfirma und so.20%
Ein Gutes hatte das ganze aber: diese Firma ist nun von weiteren20%
Ausschreibungen ausgeschlossen.

Quoted text here. Click to load it

Schonmal dran gedacht, daDF% die 10 Rechner tauschen, diese reparieren un=
d20%
wieder 10 Rechner tauschen und so weiter?

Quoted text here. Click to load it

Sie entsprechen (leider) meinen Erfahrungen.

Guido

Site Timeline