Galvanische Trennung von Soundkarten

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi,

ich suche preisgünstige Quellen für Audiotrafos, die Pegel bis +6 dB
abkönnen, um Soundkarten galvanisch von Stereoanlagen zu trennen.

Grüße,
Holger


Re: Galvanische Trennung von Soundkarten
Quoted text here. Click to load it

Schau doch mal auf http://www.jogis-roehrenbude.de rein. Dort gibt es
eine Menge Links zu sochen Herstellern, die teilweise auch
Sonderanfertigungen machen.

Quoted text here. Click to load it

mfg
andi


Re: Galvanische Trennung von Soundkarten

Siehe de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
galvanische Trennung:

Bei Conrads GLI-18 (311405) steht die Impedanz leider nicht dabei, daher sollte
man
zu etwas Besserem greifen: Pikatron, Haufe, Lundahl (http://www.lundahl.se /)
Jensen (http://www.jensen-transformers.com /), Sowter (http://www.sowter.co.uk /),
Monacor, Behringer

(es gab auch mal ein Posting mit allen URLs)
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Galvanische Trennung von Soundkarten
Quoted text here. Click to load it
 
Hallo Holger,

für die Auswahl eines preisgünstigen Audiotrafos ist neben dem
Maximalpegel auch die untere Grenzfrequenz entscheidend weil diese die
Qualität (z.B. Klirrfaktor) und die Kosten entscheidend beeinflusst. Bei
preiswerten Angeboten fehlen diese Daten daher auch manchmal.

Siehe auch den Thread "Optokoppler" vor wenigen Wochen hier.

HTH


Bernd Mayer
--
Monopole haben nicht nur Vorteile

Re: Galvanische Trennung von Soundkarten

Hey Holger,

Quoted text here. Click to load it

ich habe so etwas auch mal gesucht und muste feststellen das solche
Uebertragen nur noch auf besonderen Wunsch gebaut werden. Du must da
mit Kosten von 40-50 Euro pro Übertrager rechnen.
Schau mal bei ebay dort wird zum Teil alte Studiotechnik verkauft -
das sind dann meist Leiterplatten mit Eingangsverstärker - werden
nur an 24 Volt Angeschlossen und alles klappt bei den reinen
Übertragern weist du nicht ob deine Soundkarte genug "Dampf" am
Ausgang macht.

Chris





Re: Galvanische Trennung von Soundkarten
Christian Lercher schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Unsinn. Audioübertrager sind in der prof. Audiotechnik immer noch Stand
der Dinge. Hersteller und Quellen wurden schon des öfteren genannt.
(z.B. Thread Optokoppler)

Teuer waren die Dinger schon immer. Sind ja auch recht aufwendig
herzustellen.

Gruß

Uwe


Site Timeline