Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Folgendes Problem : eine neu-Entwicklung, die auf PIC16F628 basierte. Wegen
Platzmangel wurden jetzt die neuen (... na ja, verspaeteten) 16F648A eingesetzt
(doppel so viel Speicher).

Und folgendes wurde festgestellt :
1. Ab und zu werden die Richtungen des Ports A (Register TRISA) von Ausgang auf
Eingang umgestellt. Na ja, jetzt wird TRISA staendig kontrolliert.

2. KRITISCH - ab und zu der Prozessor haengt ! Nicht die Software, weil dasselbe
Programm auf derselben Platine (dieselbe HEX-Datei) funktioniert einwandfre. Und
nur ein Programm, ein anderes funktioniert problemlos. Auf der Platine sind 2
Relais 12V, mit "langsamen" BC847 + 4k7 + LL4148 gesteuert. Alles unabhaengig,
ob die Last da ist oder nicht (220V, Lampe oder Trafo !).

Ich werde schon nicht meckern, dass die original-Tools von Microchip (Picstart
Plus) mit der neuesten Firware programmiert diese Sch...-Teile nicht (na ja,
Riesenunterschied - 2 bits in Control-Wortchen), aber das aufhaengen ist schon
sehr schlimm.

Hat jemand vielleicht einige Erfahrungen mit dem brandneuem Chip (angemendet
fuer XI.2002, erschienen Juli 2003) ? Was kann hier schief sein ?
Microchip-Distributor schon benachrichtigt, aber Ratlos ....

etwas aufgeregt ..... :-( !
MfG
--
Grzegorz Zalot

complex ltd.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!

Quoted text here. Click to load it
Wegen
eingesetzt
Ausgang auf
dasselbe
einwandfre. Und
sind 2
unabhaengig,
(Picstart
Quoted text here. Click to load it
ja,
schon
(angemendet
Quoted text here. Click to load it

eigentlich wollte ich mir ein paar exemplare dieses chips kaufen !

aber wenn ich das lese .....


gib bitte hier bescheid wenn du neue erkenntnisse hast !



Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Neue Versuche :

- Compiler 8.02 in DEMO - Mode (tral 21 Tage)
- Programm neu kompiliert

Passiert genau dasselbe, also bei schneller Arbeit der Schaltung (viele
Interrupts) Prozessor wird blockiert, trotz des Watchdogs (ohne WD passiert auch
dasselbe).

Mit anderen Worten : Sch.... !


Teste folgen noch ...
--
Grzegorz Zalot

complex ltd.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Quoted text here. Click to load it

Der CCS hat den 16F648A in der Device-List drin. Imho ist der CCS
nicht nur wegen seines Preises eine Überlegung wert. Mitten im Projekt
wechseln ist aber nicht zu empfehlen wenn der Zeitplan eng ist.

Gruß,

Heiko Höbel

Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Hallo Heiko Höbel !:
Quoted text here. Click to load it

Sehe ich GUT ? 125 Dollar ? Das ist ja ein Preisbrecher. Hast Du vielleicht
diesen Compiler schon im Einsatz ?

Mitten im Projekt
Quoted text here. Click to load it

Stimmt. Jetzt hatten wir mit der Demo-V 8.02 getestet. Genau dasselbe. Ich
vermute einen Bank-Umschaltungsfehler, aber doch im Prozessor. Mit der
Portausgabe kann man das umgehen, aber was passiert, wenn nach einer Int-R. das
Programm nicht die richtige Daten bekommt ? Die Forschung geht morgen weiter ...

Gruss

--
Grzegorz Zalot

complex ltd.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Hallo,
vom CCs-Compiler, mit dem ich gearbeitet habe, halte ich nicht
sonderlich viel:
Für kleine Projekte, Quick and Dirty Programmierung ist der geeignet,
bei Grossprojekten würde ich die Finger weglassen. Der einzige Vorteil
neben dem Preis beim CCS ist, das für die Üblichen Anwendungsfälle
(Serielle Schnittstelle, I2C-Bus) schon was vordefiniert ist.
Die Nachteile wären: Optimierung mangelhaftt, Support: fehlanzeige.

Beim HiTch-Compiler ist das eine Frage der Zeit, bis der PIC eingebaut
wird, zumal dieser Compiler von Microchip offiziell unterstützt /
empfohlen wird. Neben kompaktem Code gibt es in Deutschland sehr
kompetenten Support für diesen compiler. Der einzige Nachteil ist
eigentlich, dass dieses ein Richtiger, reiner ANSI-C- Compiler ist.
I2C-Bus, bitverarbeitung kennt dieser aus diesem Grunde von Haus aus
nicht, das muss halt nachgerüstet werden.

Gruss Jochen,

der auch gerne Assembler programmiert.


Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!

Quoted text here. Click to load it

Dafür hat er schon Makros/Routinen für Daten-EEPROM/-Flash Zugriff und
ADC drin :)

--

- Marcus

Believe those who are seeking the truth; doubt those who find it.

Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
also sprach Grzegorz Zalot:

Quoted text here. Click to load it

schon mal hier geschaut:

http://www.microchip.com/1010/suppdoc/migrat/9706/index.htm

mfg Ulrich

--
... und paßt mir bitte auf die Elektronen auf  ...
... die sind immer noch sooooo klein ...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Hallo Ulrich Trettner !:
Quoted text here. Click to load it

:-( jaaa .... Und mit 16F628A (!A!) geht problemlos ..... dasselbe HEX
natuerlich !

Das ist ja ein S...dreck ! Ich werde das aber GENAU verfolgen und notfalls gut
international beschreiben.

Gruss

--
Grzegorz Zalot

complex ltd.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Quoted text here. Click to load it
dasselbe
Quoted text here. Click to load it
Und
Quoted text here. Click to load it
Normalerweise arbeiten die Microchip Bauteile sehr gut.
Die Architektur ist wohlbekannt, normalerweise wird jeder IC
mit tausenden Testvektoren vor Auslieferung gequält.
Was bei neuen IC's sein kann: Errata wie "wenn Feature
X und Feature Y gleichzeitig aktiv sind, funktioniert Bit Z
nicht mehr/anders".

Mir klingt das danach, dass auf Deiner Platine irgendetwas geschieht,
was die alten IC's gerade noch vertragen haben und die neuen eben
nicht mehr. Generell reagieren z.B. die Ausgangsverstärker von Flash
Arrays säuerlich auf Verschiebungen des Ground Potentials.

Ein Grund könnten z.B. die Relais sein, diese können bei
Schaltvorgängen *massive* Störungen einbringen. Gerade bei der
Anwesenheit von Relais ist u.a. das korrekte Layout (Vcc, GND) sehr
wichtig.

Aussagen wie: Mit dem alten Chip lief es, also muss der Hersteller
Schuld sein, helfen da nicht, vermutlich wurden in so einem Fall
auch schon früher Datenblatt Ratings überschritten, aber der alte
IC Typ hat es gerade noch toleriert.

Was ich machen würde: Alle Pins der CPU mit einem geeignetem
High Speed DSO überprüfen, dto. die Masseverhältnisse, dafür
gibt es nette Features wie Analog Persistence, wahrscheinlich
fällt dann der Übeltäter sofort auf.

Gruß Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: Kritische Probleme mit PIC16F648A !!!
Hallo jochen rapp !:
.....
Quoted text here. Click to load it

Bei meinem PIC-Distributor.

Mittlerweise auf PIC16F873A laeuft das Programm einwandfrei (zwischenstecker).
Also - doch die sch... prozessoren !


Bis dann
--
Grzegorz Zalot

complex ltd.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline