Empfehlung Ladegerät? - Page 4

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 09.02.2013 20:55, schrieb Andreas Graebe:
Quoted text here. Click to load it

Wenn du jetzt eine zweite Diode antiparallel zur ersten schaltest, hast  
du einen Begrenzer. In alten Telefonen nannte sich das dann Krachtöter. ;-)

--  
hdw

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am Sat, 09 Feb 2013 21:10:58 +0100 schrieb horst-d.winzler:

Quoted text here. Click to load it

Das ist dann in diesem Fall aber kein Krachtöter, sondern das Gegenteil,  
wenn der Elko platzt ;-)

--  
MfG Andreas

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Quoted text here. Click to load it

das ist nicht gut.Ein Bipolarer Kondensator hat keinen Massebezug.

---+---||------+-----||----+----
   |   +       |      +    |
   |           |           |
   +---|<|-----+----|>|----+

So ist es besser. Je nach Anwendung vieleicht noch zwei "Angstwiderstände"..

--  
MFG Gernot

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 09.02.2013 21:33, schrieb Gernot Fink:

Quoted text here. Click to load it

Warum spricht sogar wiki von bipolaren (entgegengesetzt) Elkos? Ich  
kenne die unter ungepolten Elkos.

--  
hdw

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am Sat, 09 Feb 2013 20:33:01 +0000 schrieb Gernot Fink:

Quoted text here. Click to load it

Wieso Massebezug? Das ist eine Klemmschaltung; nachdem die Kondensatoren  
aufgeladen wurden, ist die Diode (fast) stromlos. Einzig die Leckströme  
der Elkos lassen dann noch einen sehr kleinen Strom fließen, der im  
Verhältnis zum Arbeitsstrom zu vernachlässigen ist.

Der Vorteil ist, daß die Vorspannung der Kondensatoren unabhängig vom  
Arbeitsstrom ist. Außerdem kann sie nicht auf null absinken, oder gar  
negativ werden, wie sie bei Diode parallel C werden kann.

--  
MfG Andreas

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Quoted text here. Click to load it

Das Stimmt im Betrieb. Beim Einschalten muss aber der Kondensator
schlagartig geladen werden. Das muss die Spannungsquelle aushalten.

--  
MFG Gernot

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Quoted text here. Click to load it

Wenn ich das korrekt mitbekommen habe, ist die Quelle ein  
Wechselspannungsgenerator am Fahrrad, die sind meist kurzschlußfest.

Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Korrekt. Die sind sogar dauerkurzschlussfest, weil Stromquelle und keine
Spannungsquelle. Deshalb auch der "Trick" mit dem Serien-Kondensator um
mehr Strom herauszuholen fuer LED-Betrieb.

--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 10.02.2013 11:08, schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Einfach mal beide Schaltungen testen und vergleichen. Also zwischen  
Resonanzüberhöhung und Spannungsverdopplung umschalten. Sowas ist auf  
einem Brettchen mit Reißzwecken als Lötstützpunkte schnell aufgebaut.  
Bei so einem Testaufbau kann noch gut optimiert werden. ;-)

--  
mfg hdw


Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Fuer was soll Spannungsverdopplung gut sein?
Das halbiert doch den Strom?
Ich will aber mehr und nicht weniger Strom!


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 10.02.2013 22:37, schrieb Ulli Horlacher:

Quoted text here. Click to load it

Ein Dynamo liefert etwa 3W bei 6V bei mehr oder weniger eingeprägtem  
Strom. Deshalb empfiehlt sichs mal mit antiparallel geschalteten LEDs zu  
versuchen. Bei mehreren parallel geschalteten LEDs ev. kleine  
Symmetriewiderstände vorsehen. Diese einfache Schaltung kann dann als  
Reverenz für Schaltungen mit mehr oder weniger Zusatzelektronik genommen  
werden.

--  
mfg hdw


Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Das fuehrt zu wuestem Geflackere.
Warum ueberhaupt Parallelschaltung?
Bisher hab ich 1-4 LEDs in Reihe genommen (hinter Gleichrichter).


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 11.02.2013 08:08, schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Antiparallelschaltung bitte. Nutzt beide Halbwellen, das ohne  
Gleichrichter.

--  
mfg hdw


Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Das fuehrt auch zu wuestem Geflackere und vergeudet 50% der Lichtleistung
pro LED. Wozu soll das gut sein?


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 11.02.2013 09:13, schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Wieso 50% der Lichtleistung vergeudet?
Ruhiges Licht bekommst du nur mit Glühlampe oder Elko als  
Zwischenspeicher bzw einfach mal schneller strampeln.
Im Übrigen wäre etwas Flackern ein Merkmal zur Aufmerksamkeitserregung.
--  
mfg hdw


Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Das fragte ich mich auch. Und zum weiteren hätte ich gerade vergessen gehabt
und bin zu träge, nachzuschauen (un sicher zu gehen), ob LEDs ihre
Vorwärtsspannung zugleich als Sperrspannung überhaupt aushalten.

Quoted text here. Click to load it

For the record:

Strampeln tut der motorisierte Doseninsasse bei seinem Herzkasper, wenn er
die Folgen bewegungsarmer Lebensweise unterschlagen hat. Panik schmerzt.

Der Pedaleur hingegen, der kurbelt. Das ist effizienter Krafteinsatz.

Quoted text here. Click to load it

Das ist ein Irrtum.  Signalisierung spielt in einem kulturellen Kontext,
nicht in einem neuronalen.  Das verwechseln nur die unverbesserlichen
Militaristen beim Eskalieren von Spannungen.  Bis man ihnen ihr Spielzeug
wegnimmt, dann müssen wieder Diplomaten am runden Tisch feilschen, um den
zerschlagenen kulturellen Kontext zu kitten.


Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Weil in 50% der Zeit die LED dunkel ist.
Ich wuerde aber gerne meine LEDs zu 100% auslasten.


Quoted text here. Click to load it

Oder mit Gleichrichter. Dann ist das Geflackere ab etwa 10 km/h nicht mehr
wahrnehmbar. Langsamer fahr ich seltenst.



Quoted text here. Click to load it

Das nervt mich als Fahrer aber selber brutal. Mit meinem Licht will ich
was SEHEN und nicht bloss gesehen werden.


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am 11.02.2013 14:12, schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Warum schreibe ich, und weise nochmal ausdrücklich auf eine antiparallel  
Schaltung der LEDs hin?

Pro Halbwelle leuchte eine LED. ;-)

Quoted text here. Click to load it

Teste einfach mal einige Schaltungen. Fürs Erste sollten dazu Teile aus  
der Bastelkiste reichen.

--  
mfg hdw


Re: bipolare Low-ESR-Elkos
Am Mon, 11 Feb 2013 15:12:28 +0100 schrieb Horst-D.Winzler:

Quoted text here. Click to load it

Ulli möchte seine LEDs auslasten! Das könnte er, wenn er im Pulsbetrieb  
den doppelten Strom hätte. Hat er aber nicht, weil der Generator eine  
Strombegrenzung hat. Außerdem hat er was gegen Flackern. Also ist die  
Gleichrichtung schon richtig, auch wenn Energie im Gleichrichter verloren  
geht.

Allerdings könnten auch antiparallele LED hinreichend gleichmäßig  
erscheinen, wenn sie dicht beieinander angeordnet sind, so dass nicht  
erkennbar ist, welche von beiden leuchtet.
--  
Gruß Werner
Die Kinder den Müttern schon im Kleinkindalter wegzunehmen
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: bipolare Low-ESR-Elkos

Quoted text here. Click to load it

Alle frei erhaeltlichen Optiken sind nur fuer je eine LED ausgelegt.
Mit zwei LEDs ergeben die ein voellig unbrauchbares Leuchtbild.

Ausserdem: Zwei (zusaetzliche) LEDs kosten 16 Euro, ein Gleichrichter
dagegen nur 40 Cent.

Wuerde die antiparallele Beschaltung irgend ein Problem loesen oder boete
sie sonstwie einen Vorteil waere das schon diskussionswuerdig. Beides ist
aber nicht der Fall.


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Site Timeline