BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen? - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschli eßen?

..
Quoted text here. Click to load it

Hi,
die meisten USVs sind "ausgerechnet für 3 Jahre". Viel länger darf man die
Akkus eh nie verwenden, laut Versicherung in Alarmanlagen...

Quoted text here. Click to load it

Naja, in manchen. Solange die Temp nicht über 40 kommt, kann es aber kaum
Auswirkungen haben, da der Akku ja mit Ventilen verschlossen ist und nur
Überdruck abblasen kann. Der Dampfdruck bei 40° ist nicht gar gewaltig.
Knallgas ist was anderes, das darf raus.

Quoted text here. Click to load it

Naja, wenn der Akku erstmal trocken ist, hilft das nur bei bestimmten
Bauarten, den billigen mit Glasfaservlies und Tapetenkleister als
"Gelgrundlage" hilfts nicht, weil der Kleister, einmal trocken, nicht mehr
"entkrümelt". Stellen ganz ohne Feuchte werden nie wieder.

Quoted text here. Click to load it

Wenn das Wasser die Platten kurzschließt, entsteht beim Laden mehr Knallgas,
außerdem steigt die Selbstentladung gewaltig. Die Methode meiner Wahl ist
daher Auskochen des untergetauchten Gelakkus, nachdem der total entladene
Akku per Unterdruck von allen Luftblasen befreit wurde, also randvoll
dest.Wasser ist. Das Auskochen erweicht das vertrocknete Gel und treibt
letzte Blasen aus. Dann den Akku überkopf abtropfen lassen und dabei langsam
anladen...damit ließen sich 2 billige Sonderbauform-Akkus immerhin soweit
anfeuchten, daß sie für ein paar Tests mitspielten.

Quoted text here. Click to load it

Lohnt aber nicht. Oder nur in solchen Fällen, wo man schwer an Ersatz kommt.
Werde jedenfalls beim nächsten Akkuwechsel die USV per externem Kabel auf
alten Autoakku umrüsten, das tut auch und ist leichter wartbar. Den Strom
einer USV schafft auch eine ausgelutschte Startbatterie vom Mopped.
Da gbits feine Modelle, die richtig transparent sind, kann man jedes
Bläschen blubbern sehen und frühzeitig nachfüllen.

--
mfg,
gUnther


Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Moin Gunther,

Quoted text here. Click to load it

Den Akku außerhalb des Gehäuses anzubringen (Netzteil und Elektronik
erzeugen ja Verlustwärme, ist demnach eine gute Idee?

Quoted text here. Click to load it

Die Wikipedia schreibt dazu:

Bei herkömmlichen Bleibatterien muss regelmäßig in der Wartung
destilliertes Wasser in den einzelnen Zellen nachgefüllt werden, das
im Zuge der Gasung oder bei Erwärmung verdunstet und dabei auch die
Säurekonzentration verändert. Dies ist bei verschlossenen Akkus nicht
notwendig, die Zellen sind daher verschweißt.

Verschlossene Bleibatterien gasen deutlich weniger als herkömmliche:
Durch den festgelegten Elektrolyten hindurch bilden sich Gaskanäle
aus. Der durch die Nebenreaktion an der positiven Elektrode gebildete
Sauerstoff kann daher direkt zur negativen Elektrode wandern und dort
zu Wasser rekombinieren.


Daher DACHTE ich, dass es bei BleiGel Akkus nicht zur Austrocknung
kommen kann, oder dass diese erst nach mehreren Jahren relevant wird.


Viele Grüße,

Mike Dasberg

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschli eßen?

..
Quoted text here. Click to load it

Hi,
wenn die Kabels nicht gar zu lang werden und geringen Innenwiderstand haben,
also 4mm aufwärts...und denk an eine Unfallgefahr mit platzendem Akku, die
Säure hat den kleinstmöglichen WAF.

Quoted text here. Click to load it

Naja, innerhalb der ersten drei Jahre, bei bestimmungsgemäßem Gebrauch.
Genauso muß man bei Neuwagen nie tanken, solange man damit nicht weiter als
50km fährt....(und der Verkäufer die Karre vollgetankt übergibt)

Quoted text here. Click to load it

Das ist ev. bei sehr speziellen Nicht-China-Equipment-Akkus möglich. Will
ich nciht ausschließen :-) die Bleibollen aus dem Land des bleihaltigen
Babypuders jedenfalls rekombinieren allerhöchstens PCB...die "Gaskanäle" hab
ich in meinen zersägten Akkus jedenfalls nicht gefunden. Die Trennschicht
war schnöde feuchte Pappe, das "Gel" einfache Methylzellulose aka
Tapetenkleister. Und wieso Knallgas rekombinieren sollte an dreckigem Blei,
ist mir chemisch nicht ganz klar. Naja, falsche Gruppe.
Die Akkus jedenfalls gasen schon, da sie aber bei weitem nicht so belastet
werden wie ein Startakku im Auto, verlieren sie auch weniger Wasser. Wer
einen Gelakku mal als Startakku fürs Fernsteuerhobby genutzt hat, kennt den
Materialzermürbenden Streßeffekt bei Glühkerzenstart...da hält soein Akku
keine 3 Jahre.

Quoted text here. Click to load it

Genau, wenn Du den nie überlastest, sollte der drei Jahre halten. Und nicht
überladen.

--
mfg,
gUnther


Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
 
Mike Dasberg schrieb:  

Quoted text here. Click to load it

Nö - bei deiner Minimalleistungsanforderung hast du bei richtiger
Auswahl so gut wie keine Verlustwärme. Allerdings würde ich, wenn es
räumlich möglich ist, bei einer festinstallation den Akku immmer
separat aufstellen. Für den Fall des Falles, dass er gewechselt werden
muss. Kommt natürlich auf jeden einzelnen Fall an. Bei meinem
_mobilen_ kleinen Veranstaltungsverstärker ist der Akku natürlich
innen drin im "Kästchen.
  
Quoted text here. Click to load it

 
Quoted text here. Click to load it
 
Quoted text here. Click to load it

Doch - die können auch austrocknen. Das Ventil lässt einen
Gasungsdruckausgleich zu. Und so "atmet" die Zelle bei Erwärmung immer
etwas aus.


Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil ans chließen?
Hallo gUnther.

Quoted text here. Click to load it

Es geht weniger um Dampdfdruck, sondern um erhF6%te Selbstentladung
(kann kritisch sein, wenn nicht nachgeladen wird und Sulfatierung
einsetzt) und vor allem erhF6%te Korrosion.

Quoted text here. Click to load it

Sollte eigentlich erst recht nicht raus, sondern im Katalysator
zurFC%ckverwandelt werden.

Quoted text here. Click to load it

Ich habe sowas frFC%her als Student gemacht, als ich mir nur Akkus aus
dem SondermFC%llcontainer leisten konnte.
FFC%r Sonderbauformen lass ich es aber auch noch gelten....

Quoted text here. Click to load it

Mmmmh. Ich kenn das genau umgekehrt. Ich habe einem motorradfahrenden
Bakannten, der jedes FrFC%hjahr FC%ber tiefentladenen und sulfatierten
Moppedakku klagte, eine ausgemusterte 12V/7,5Ah
zukommen lassen. Die hat bei ihm noch drei Jahre gehalten. Sollte
eigentlich ein Provisorium sein, damit er mit dem Teil noch problemlos
nach Hause kommt. Jetzt hat er die Zweite ausgelutschte bekommen.....

Mit freundlichem GruDF%: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil ans chließen?
Quoted text here. Click to load it

Wenn die Ladespannung im Leerlauf nicht FC%ber 14 V ist, ist keine
DC%berladung mF6%glich.

Quoted text here. Click to load it
Auf die Idee, in einen Gelakku Wasser einzufFC%llen, bin ich allerdings
noch nie gekommen....

 In der Tat ist es in den meisten USV zu warm fFC%r Akku und div.
Elektronikbauteile.
Auch wegen zum Teil fehlender LuftF6%ffungen.
Oder zu kleiner D6%ffnungen oder D6%ffn. nur oben, unten nicht.
Wie soll oben Warmluft raus, wenn unten keine.....

Ich bohr schon immer ne Menge LiftlF6%cher rein, manchmal auch groDF%eres
Loch fFC%r nen 60mm PC-Ventilator, der zusE4%tzlich Luft rein und durch
pustet.

Damit hat man keine HitzeschE4%den, bischen Arbeit halt...

MfG
bastian

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
 

Quoted text here. Click to load it

Blödsinn! Das kann bei einigen schin mal passieren. ist aber kein
Regelfall!

Quoted text here. Click to load it

Blödsinn!

Bei mir laufen hier 3 Stück in 2 APCs seit genau 3 Jahren. Und die
sind aus Alaramanlagen ausgemustert worden. Ich kaufe seit Jahren nur
solche Akkus für meine USVs und andere Zwecke.

Quoted text here. Click to load it

Quatsch! Du musst nicht Einzelfälle verallgemeinern!

Quoted text here. Click to load it

Ja klar und morgen ist Weihnachten. In meinen beiden APCs mit
Dauerbetrieb sind es unter 35 Grad.

Quoted text here. Click to load it

Ja klar - wenn(!) so ein Akku hinüber ist, dann lohnt sich keine
Maßnahme mehr zur Wiederbelebung.

Quoted text here. Click to load it

Blödsinn! Warum soll zuviel Wasser verkochen? Was nicht reinpasst
bleibt draussen oder wird bei Erwärmung rausgedrückt. Solange der Akku
noch Entlüftungslöcher hat.

Verkochen und Zersetzung sind übrigens 2 verschiedene Sachen.
 
Quoted text here. Click to load it

ACK


bedingt schon


Aber in vielen Fällen etwas abbaubar. Aber der Aufwand lohnt i.d.R.
nicht. Und würde ich nur machen, wenn es keine akzeptablen
Alternativen gibt.

Gut erhaltene Marken-Bleigel (in der Bastlerklasse 12V/7Ah) gibt es ab
ca. 5 bis 10 EUR. Oder neue ab ca. 15 EUR. Und normale
(Motorrad-/Roller-)Akkus auch ab ca. 15 EUR.

Quoted text here. Click to load it

Ja klar - streicheln und beten.



Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil ans chließen?
Hallo Helmut.

Quoted text here. Click to load it

Richtig. Genauer: Sie werden zu stark FC%berladen. Ein bisschen
FC%berladen schadet nix. Sollte eigentlich regelmE4%DFig als
"Ausgleichsladung" und gegen Sulfatierung gemacht werden.

Quoted text here. Click to load it

Und wie.....Loch ins GehE4%use und die Akkus danebenstellen bei normaler
Zimmertemperatur verdoppelt oder verdreifacht die Lebensdauer.
Korrosion ist eben auch ein faktor.

Quoted text here. Click to load it

In dem Falle mFC%sste die Ladespannung unter die Gasungsspannung
abgesenkt werden......also die Zellen neu versiegeln, damit sich
wieder Druck aufbauen kann, und das Knallgas FC%ber den Katalysator zu
Wasser verwandelt wird.
Aber das neu versiegeln ist extrem schwierig. Vor allem, wenn man die
Funktion der Sicherheitsventile nicht beintrE4%chtigen mF6%chte.
FrFC%her habe ich dazu gerne neben den Stopfen ein Loch gebohrt, und
gehofft, das ich nicht den Katalysator treffe.
Das BefFC%llen geht recht gut mit einer Injektionspritze, aber das
AbschE4%tzen des FFC%llstandes ist extrem schwer.
Darum habe ich es aufgegeben, Akkus mit dem Schaden reaktivieren zu
wollen.

Quoted text here. Click to load it

Man kann aber die Sulfatschicht teilweise loswerden. Was bleibt, ist
geringere KapazitE4%t und erhF6%ter Innenwiderstand. Kommt auf die
Anwendung an, ob das noch tragbar ist. fFC%r USV aber eher nicht. :-)


Quoted text here. Click to load it

Oja, das kann man.


Oft stellt sich bei USVs, gerade wenn man sie braucht, heraus, das sie
schon lange kaputt sind. darum: F6%fter mal den Stecker ziehen und
nachsehen, ob sies noch tun.
P.S. So viele StromausfE4%lle und brown outs wie dieses Jahr habe ich
hier in Uedem noch nie Erlebt. Ursachen: hauptsE4%chlich Gewitter, aber
auch HeiDF%luftballon in Hochspannungsleitung und Auto in
Verteilerkasten....
Ich persF6%nlich habe keine. Eine Viertelstunde kann ich auch warten,
und lE4%nger als eine Viertelstunde hE4%lt im allgemeinen auch keine
USV. :-)

Mit freundlichem GruDF%: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de



Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Quoted text here. Click to load it

Nur 1.5 A fuer ein 70 Ah Bleiakkus ist relativ wenig. Wenn's sein muss, darf's
ohne nennenswerte Lebensdauereinschraenkung wesentlich mehr sein. Ich meine,
falls man mal unbedingt schneller laden muss. :-)

14.4 VDC wuerden auch noch drin liegen. So weit ich mich erinnere, gilt die
Volladung bei 2.4 V/Zelle.

Quoted text here. Click to load it

Richtig.


Aber ich denke, bei dieser doch sehr vorsichtigen und zurueckhaltenden
Ladung duerfte das eher selten der Fall sein, oder? ;-)

Gruss
    Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:
  
http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Thomas Schaerer schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Dann wFC%rde das Stromnetz in Thailand womF6%glich sofort nach der
Wiederkehr erneut zusammenbrechen :->
20%
Quoted text here. Click to load it

Es kommt ja auch etwas auf die HE4%ufigkeit an...

MfG
Rupert

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil ans chließen?
Quoted text here. Click to load it

Was mich immer wundert, ist, warum das nicht passiert wegen der
unendlich viele Klimaanlagen, vor allem wegen dem extrem hohen
Anlaufstrom...

Zumal mittags,nachmittags bei 35/40 Grad alle Thermostate der Aircons
auf  EIN
stehen und sofort starten.
Vermutlich, weil es nur NH 1-160 A Sicherungen gibt, egal, ob die
StraDF%enleitung am Mast 1x16/3x50 oder 1x16/3x95 sind....
Und die Trafos fFC%r 3-4 StraDF%en D6%lgekFC%hlt sind und nach der vorgehen=
de
AbkFC%hlung
wE4%hrend der Abschaltung nicht so schnell, in Minuten, FC%berhitzen....


MfG
bastian



Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Quoted text here. Click to load it

Das wuerde passieren, wenn alle Geraete synchron in einem sehr engen
Zeitschlitz eingschaltet wuerden. Das ist der selbe Effekt, wie wenn alle
Chinesen innerhalb weniger Millisekunden nur schon einen Meter hoch auf den
Boden runterspringen. Das soll reichen weltweit massive Erdbeben
auszuloesen. :-)))

Gruss
    Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:
  
http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Thomas Schaerer schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Genau das ist das Problem. Wenn der Strom eine Zeit lang ausfällt,
gehen alle Kühlthermostaten (Kühlschränke, Truhen etc, Kleinklimageräte)
auf "ein". Nur grosse Kältekompressoren haben (ist IIRC Vorschrift)
eine Zeitverzögerung. In  einigen Ländern auch für anderes vorgeschrieben.
Jedenfalls wenn der Strom wiederkommt, fliesst schnell mal 16A oder
so pro Haushalt in die K-Schränke/Truhen.

Quoted text here. Click to load it

Da dieser Effekt nur Blödsinn ist, kann es nicht derselbe Effekt sein.

Wobei, die Kilowattstunden, die ich da ausrechne, sind so wenige,
dass ich fast einen Rechenfehler vermute. Ich verteil mal
maximal 3 Richterpunkte ;-)

--
mfg Rolf Bombach

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil ans chließen?
 .
Quoted text here. Click to load it

Das NetzgerE4%t war da und bringt nicht mehr.
Der Akku reicht fFC%r Notbeleuchtung, Alarm, Ventilatoren FC%ber
Wechselrichter
und Rolltor fFC%r einen Tag.
Kommt eher nicht vor, daDF% das EVU 2 Tage nacheinader abschaltet.
Wenn ichs weiDF%, nehm ich zum Nachladen ein LadegerE4%t mit umschaltbar
5/10 A.
Aus defekter USV gebaut. Toller Trafo drin, schF6%nes KunststoffgehE4%use,
nur Gleichrichter rein....

 >
Quoted text here. Click to load it
Der Schaltraum ist -natFC%rlich - nicht klimatisiert.
Bei monatelangen Temperaturen zwischen 30 und 45 Grad tags und nachts
30
Grad brauchts schon Wasser, so alle 3-4 Monate.

Motorrad und Auto alle 2 Monate Wasser....

MfG
bastian



Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Mike Dasberg schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Mir ist nicht klar, für was die Diode da sein soll. Das NT muss
sonst ja auch die Elkos in den Verbrauchern aushalten. Die
Rückspannungsfestigkeit ist bei vernünftigen SNTs im Datenblatt
angegeben und ist idR einige Volt über der max Ausgangsspannung.
NT mit Strombegrenzung ist natürlich von Vorteil ;-)

--
mfg Rolf Bombach

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Rolf Bombach schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Die sorgt in Verbindung mit den max. 13,2V des Netzteils dafür, daß der
Akku niemals voll wird. Durch die verkürzte Betriebszeit werden die
angeschlossenen Verbraucher geschont. *ggg*

Ciao/HaJo

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Quoted text here. Click to load it

Bei Netzteilen ist ein Spannungsteiler drin, fuer die Regelung.
Eventuell noch Sachen wie eine LED am Ausgang. Das alles wuerde den Akku
bei Netzausfall ganz langsam mithelfen zu entladen.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
On Sun, 26 Jul 2009 18:49:50 +0200, Rolf Bombach

Quoted text here. Click to load it

Verhindert die Entladung durch das Netzteil. Wenn sich das Netzteil
bei Spannungsausfall abschaltet, möchte ich vermeiden dass es den Akku
entlädt. Daher die Sperrdiode.

Viele Grüße,
Mike

Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
 
Mike Dasberg schrieb:  

Quoted text here. Click to load it

Ist aber in vielen Netzteilen schon durch den Gleichrichter gegeben.


Re: BleiGel Akku - einfach parallel zum Netzteil anschließen?
Mike Dasberg schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Ja, klar, da können typisch schon 10 mA zurückfliessen, ich nahm aber
an, dass bei Netzausfall eh 120 mA zum Verbraucher fliessen, sodass
das nicht wirklich einschenkt.

--
mfg Rolf Bombach

Site Timeline