Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ??

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Moin !

Ich sitze hier im Büro, und ich muss sagen, das mir das Licht der
Leuchtstoffröhren hier nicht passt....
Irgendwie flackert es immer ganz leicht ( bin da etwas empfindlich ) möchte
aber auf die diese nicht verzichten.
Mein erster Gedanke war : Gleichstrom muß her !

Nun kenn ich mich mit den Dingern nicht so gut aus.. geht das überhaupt ?
Sinkt oder Steigt der Wirkungsgrad ?
Brauchen die Dinger eine Strom- oder Spannungsbegrenzung ? Wenn ja, wieviel
Volt/Amp´s ?

Geht das vieleicht auch mit anderen Gasentladungslampen (
Quecksilberdampf/Natriumdampf... etc... ) ?

Oder wenn nicht : Kann man die Frequenz erhöhen ? Wirkungsgrad ?

mfg JAn



Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ??

Quoted text here. Click to load it

Ja, aber nicht lange.

Quoted text here. Click to load it

Er sinkt. Vor allem aber sinkt die Lebensdauer.

Quoted text here. Click to load it

Eine Strombegrenzung und einen anderen Zündmechanismus.

Quoted text here. Click to load it

Hängt natürlich von der Lampenleistung ab. Deswegen gibt's ja auch nach
Lampenleistung gestaffelte Vorschaltgeräte für normal an
Netzwechselspannnung betriebene Lampen.

Quoted text here. Click to load it

Ja. Wie es der Zufall will, sind andere Leute auch schon auf diesen
Ausweg verfallen und es gibt industriell gefertigte elektronische
Vorschaltgeräte, die genau das machen.

Eine klitzekleine Google-Recherche hätte dir diese Erkenntnis auch
bringen können. Aber in der NG posten ist ja viel einfacher...


Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ??
Quoted text here. Click to load it

Hallo Jan,
Betrieb mit Gleichspannung ist zu aufwändig.
Falls es sich um Lampen mit zwei Röhren handelt, könntest Du eine
Blindstromkompensation einbauen, dann ist die "Dunkelpause" bei
beiden Röhren um 90° gegeneinander verschoben.
Gruss
Harald

Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???
Also erst mal danke an alle für die kurzen knappen und sehr informativen
Antworten !
Ich werde jetzt also erst mal mit der Blindstromkompensation arbeiten, und
für zu Hause mit dem "übertakten"..

Da habe ich aber noch ne Frage : Immer wenn ich mit 230V experimentiere
arbeite ich natürlich mit Sicherungen...
Der Nachteil an denen ist aber, das die sich bei mir immer viel zu schnell
"verbrauchen"... ;-)
Gibts da nicht für 230V ne elektronische, vieleicht sogar eine einstellbare
aber vorallem flinke Sicherung, die auf Knopfdruck wieder scharf ist ?
Vieleicht sogar einen Schaltplan ?

Konnte bei google nur was für Gleichspannung finden...

glg JAn



Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???
Jan Hinterkopf schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Wären da nicht normale Sicherungsautomaten (Leitungsschutzschalter)
brauchbar? Die gibt es auch schon ab 1A oder 2A, wenn auch
wahrscheinlich nicht im Baumarkt ums Eck.

Martin

Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???

Quoted text here. Click to load it
Danke erstmal!
Also, alles was flink ist, wäre schon mal von Nutzen...
Was Kleine Leistungen entspricht auch...
Aber Du hast recht... im Baumarkt haben die Ab 16A nur was..
Im Karstadt sogar ab 6A... aber das ist mir alles noch zu viel.
Von 1-5 bräuchte ich.. am liebsten wie gesagt, einstellbar.

Werde heute abend in ner ruhigen Minute meine Kataloge durchwälzen...
google deprimiert mich z.Z. viel zu sehr mit seinen 16H suchergebnissen. :-(

glg JAn



Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???
Quoted text here. Click to load it

Aber sicher. Nennt sich Sicherungsautomat, und gibts in jeden Baumarkt!

Quoted text here. Click to load it

Auch die beste Sicherung kann einen Stromschlag nicht verhindern, besten-
falls verhindert sie, das Du diesen Stromschlag nicht überlebst...

Quoted text here. Click to load it

Eine elektronische Lösung wird auch nicht besser funktionieren, und ist
auch nicht ganz einfach zu konstruieren. (Ein Thyristor kann z.B. Strom-
kreise zwar einschalten, aber nicht abschalten...) Für den Eigenschutz
am besten geeignet ist ein sog. "Fehlerstromschalter" oder RCD. Den kann
man in die Schalttafel einbauen (lassen), oder als Zwischenstecker kaufen.
Gruss
Harald

Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???

Quoted text here. Click to load it
auch so für 1-10 Amps ?
Also ich habe mich letztens im Baumarkt umgesehen, und die hatten nur
Automaten ab 16A...
Da kann ich auch gleich meinen normalen Sicherungskasten nehmen... ;-)
Quoted text here. Click to load it
der
Ein
3
dem
fallen...
Ok... auch wieder war.. ich bin mir die ganze Zeit am überlegen, inwieweit
sich eine halbwelle von x halbwellen unterscheiden...
so vom Gefühl her... ;-)
Nein mal im ernst.. mir geht es mehr im die Bauteile.
Quoted text here. Click to load it
Das mit Thyristor war mir schon klar.. aber ich weiß nicht, ob eine
"Halbwelle" schon so viel Schaden verursachen kann..
Meine überlegungen gehen z.Z. sogar noch weiter...
vieleicht sogar microcontroller gesteuert..
z.B. wenn man einen MSP430 nehmen würde.. und diesen könnte man dann genau
einstellen, wie flink (nach wievielen fehlerhaften halbwellen)er sein soll,
und ab wieviel A er abschalten soll.
Gut... nebenbei, könnte er noch den Stromverbrauch berechnen.....

glg JAn



Re: Leuchtstofflampe mit Gleichspannung ( Strom ) ?? SICHERUNG ???
Quoted text here. Click to load it

Ja, ein elektronisches Vorschaltgerät arbeitet mit ca. 30 kHz, damit
flimmerts sicher nicht mehr.


Quoted text here. Click to load it

Du solltest vielleicht etwas vorsichtiger sein wenn du mit Netzspannung
arbeitest. Selbst einer 1A-Sicherung verhindert nicht einen tötlichen
Stromschlag, denn dein Körper hat einen Widerstand der den Strom
begrenzt
auf Werte kleiner sind als der Verbrauch der Schaltung (i.a.), d.h. die
Sicherung spricht nicht an. Für dich reicht es aber trotzdem.

Bis die Tage
Georg

Site Timeline