EVM Messung bei EDGE Signal

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Hallo NG,

ich will bei einem GSM-EDGE Sender EVM (error vector magnitude)
Messungen machen. Dazu verwende ich einen FSEM vom R&S. Wenn
ich EDGE bei den digital standarts auswähle bekomme ich wunderbar
Peak EVM etc. angezeigt, auch kann ich den Fehlervektor in der
IQ-Ebene sehen.
Um allerdings zuordnen zu können welcher Fehlervektor bei welcher
Stelle der Trajektorie des Sendesignals auftritt will ich auch
noch diese Trajektorie sehen. (und beide als Trace abspeichern...)
Ich erwartete eigentlich so eine Art Fensterrose mit einem Loch
in der Mitte, gesehen habe ich aber eher ein Wollknäul. Wenn
ich den Messfilter von "edge_mes" auf "none" stelle sehe ich
die Fensterrose, allerdings syncronisiert der FSEM nicht mehr.

Zuwas ist das Filter überhaupt gut? Bei einem raised-cos, der je
zur Hälfte auf Sender und Empfänger aufgeteilt wird ist es ja klar,
aber bei GSM schreibt die Anleitung zum FSEM ja selber:

Filters of transmission system: transmitter: gaussian, receiver:none
Filters to be selected: meas filter:none, reference filter: gaussian

Bei EDGE muss man aber edge_mes und edge_ref wählen, aber warum das
ist mir nicht klar. Ich dachte die Filter bei GSM und EDGE sind fast
gleich?
Was für eine Information steckt eigentlich in dem Wollknäul? Wenn
ich mir die Symbolzeitpunkte anzeigen lasse sind die recht
gleichmässig über die Fläche der IQ-Ebene verteilt, da aber der
FSEM gleichzeitig das Signal dekodiert muss was sinnvolles dahinter
stecken.

Vielen Dank

Bis die Tage
Georg

Site Timeline