Eisen-III-Chlorid

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Wo kaufe ich in der Schweiz (Zürich) Eisen-III-Chlorid?
Distrelec, Conrad und ELV liefern das nicht in die Schweiz.

-- Emil Zeller



Re: Eisen-III-Chlorid
Emil Zeller schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Lokaler Chemikalien-/Laborbedarfs-Großhandel?
(Dürfte auch erheblich Preiswerter sein als z.B. oben die beiden
letztgenannten...)

--
Dipl.-Ing. Tilmann Reh
Autometer GmbH Siegen - Elektronik nach Maß.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Eisen-III-Chlorid

"Tilmann Reh" schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Was sind denn da übliche Gebindegrößen und Preise?
Nimmt man besser Granulat oder gleich wässerige Lösung?

Grüße Bernd


Re: Eisen-III-Chlorid
Bernd Maier schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das dürfte von Händler zu Händler verschieden sein.
Ich schätze mal, so 10 oder 25 kg im Gebinde. Vermutlich gibt es aber
(gerade für Laborbedarf) auch kleinere Packungen. Man muß fragen.
Preise müßten auf jeden Fall günstiger sein als bei "den üblichen
Verdächtigen". Auch hier: fragen.
Für Kleinmengen habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, daß man
solche Sachen auch erstaunlich günstig in Apotheken bekommt. Man muß
nur darauf achten, nicht die Analysen-Qualität zu kaufen...

Ich würde auf jeden Fall Granulat kaufen, das transportiert und
lagert sich leichter/angenehmer.

--
Dipl.-Ing. Tilmann Reh
Autometer GmbH Siegen - Elektronik nach Maß.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Eisen-III-Chlorid

Emil Zeller schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Eventuell bei 'ner Kläranlage abzapfen,
falls man dort jemand kennt.
Die verbrauchen das Zeug in rauhen Mengen.

Gruß Andreas


Re: Eisen-III-Chlorid
Emil Zeller schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich hab das früher vor vielen Jahren in der Apotheke gekauft. War
nicht mal teuer.

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Eisen-III-Chlorid

Quoted text here. Click to load it

Liefert Reichelt nicht auch in die Schweiz??

Daniel



Re: Eisen-III-Chlorid
Klar, aber die führen kein Eisem-III-Chlorid!
Wie sieht es mit Bungard aus, die sollten doch auch ins Ausland liefern,
haben aber eine Mindestbestellmenge.



Re: Wo gibts Eisen-III-Chlorid in Zürich?

Quoted text here. Click to load it
Gibt es das nicht in Apotheke/Drogerie? Billiger ist sicher von Bender und
Hobein, ich glaube die haben alles und in jeder gewünschten Reinheit.

Ernst

--
Was ist TOFU? Wieso finden die anderen meine Artikel schwer zu lesen?
TOFU steht für "Text Oben, Fullquote Unten". Das ist eine Unart, die einen
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Eisen-III-Chlorid

Quoted text here. Click to load it


Distrelec _ist_ in der Schweiz.
1 Kilo Eisen III chlorid kostet Fr. 9.20, Best. Nr. 450377

Für Fr. 10.30 gibt's auch den passenden Fleckenentferner dazu
Best. Nr, 45 03 76    :-)

www.distrelec.ch


Re: Eisen-III-Chlorid
Der Fleckenentferner heisst meines Wissens nach Zitronensäure und wird für 3
Euronen im Supermarkt im 400g-Pack verkauft (als Pulver, muss man natürlich
noch mit Wasser mischen, so konzentriert es eben geht ;-))
Ich meine, Oxalsäure (20%) aus der Apotheke geht noch besser.

Martin
Quoted text here. Click to load it



Re: Eisen-III-Chlorid

Quoted text here. Click to load it
Wo hast Du diesen Preis her? In meinem Katalog und auch dem
Online-Shop steht "In der Schweiz nicht lieferbar!". Bei
www.conrad.ch und www.elv.ch dasselbe.

- Emil



Re: Eisen-III-Chlorid

Quoted text here. Click to load it

Leg die Platine in ca. zehnprozentige Salzsäure und tropfe vorsichtig
dreißigprozentiges Wasserstoffperoxid hinein, bis die Reaktion einsetzt.
Dann schwenke die Säure immer wieder über die Platine, tropfe eventuell
noch etwas Wasserstoffperoxid nach und habe nach rund zwei Minuten die
Leiterplatte fertig geätzt.

Wenn es in der Schweiz noch nicht mal Salzsäure und Wasserstoffperoxid
zu kaufen gibt, weiß ich auch nicht weiter. Dann wirst du wohl fertigen
lassen müssen. Das erspart dir andererseits die Schlammschlacht mit den
Chemikalien.

Grüße, Holger


Re: Eisen-III-Chlorid
Quoted text here. Click to load it

In jeder Apotheke - zumindest auf Bestellung. Es gibt auch "technische
Apotheken" die dann sowas eventuell sogar auf lager haben.

Wenn Du weiter Probleme hast kann ich Dir eine Apotheke in Luzern
nennen welche das führt.

Salzsäure und Wasserstoffperoxid kriegst Du ebenfalls in jeder
Apotheke - eventuell auf Bestellung. Du brauchst einen Giftschein. In
Städten kriegst Du den gegen eine Gebühr von CHF 5.- bei der Polizei
auf dem Lande sonst üblicherweise auf der Gemeinde.

Mit Giftschein kriegst Du eigentlich so ziemlich alles was Du brauchst
(bis Giftklasse 2 und da gehören so nette Dinge drunter wie 98%
Schwefelsäure u.ä.)

HTH

Markus


Re: Eisen-III-Chlorid
Quoted text here. Click to load it
Guter Hinweis, so eine Apotheke wird sich in Zürich wohl
auch finden.

-- Emil



Re: Eisen-III-Chlorid

Quoted text here. Click to load it

Pssst! Bring bloß keine deutschen Politiker auf diese Scheißhausidee mit
dem Giftschein für Salzsäure. Die warten nur auf neue Vorschläge und
überlegen Tag und Nacht, wie sich der Staat die paar Euros noch unter
den Nagel reißen kann, die ein deutscher Bürger heute noch für den
Eigenkonsum ausgeben kann.

Quoted text here. Click to load it

Wobei Schwefelsäure zwar Löcher in der Wäsche macht, aber keine Platinen
ätzt. Das Zeug ist für Elektronikzwecke fast unbrauchbar, es sei denn,
du hast eine Fabrik für Bleiakkus und willst Batteriesäure.

Holger


Re: Eisen-III-Chlorid
Quoted text here. Click to load it

Uhmmm, von ätzen habe ich nicht's gesagt, aber "für Elektronikzwecke
fast unbrauchbar" sieht meine Durchkontaktieranlage aber ganz
anders....

Markus


Re: Eisen-III-Chlorid
snipped-for-privacy@gmx.de (Holger Bruns) writes:


Quoted text here. Click to load it



Warum eigentlich?

Heisse Schwefelsäure löst auch Kupfer (aber wahrscheinlich auch
das Basis-Material :-). Die Kombination H2SO4 mit H2O2 sollte
m.E. auch bei tieferen Temperaturen das Kupfer auflösen können?

Leider habe ich kein Chemielabor mehr zur Verfügung...
Was meinst Du, Rolf?

</Chemie>

Gruss, Holger

Re: Eisen-III-Chlorid
Holger Petersen schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ja, aber da brauchts schon heiße, *konentrierte* Schwefelsäure, und das
mit dem Epoxidharz ist ja der übliche Trick um das Die aus der Umhüllung
zu extrahieren, zwecks Backwardengineering.


Quoted text here. Click to load it

Schon, aber es braucht höhere Konzentrationen als bei Salzsäure. Das
Sulfation wirkt, im Gegensatz zum Chloridion, nicht komplexierend auf
die Cu^2+ Ionen, deshalb wird das Redoxpotential von Kupfer nicht
abgesenkt. Zudem sind Verätzungen mit Schwefelsäure deutlich
unangenehmer und die Mischung neigt ehr zu spontanen Zersetzung.


Gruß Dieter

Site Timeline