Ladeintelligenz in Schnurlostelefon Wo?

Hallo Gruppe,

hab mir im Übereifer einen Sinus 410S Schnurloshörer ersteigert. Dabei hab ich übersehen, dass keine Ladeschale dabei ist. Dazu jetzt meine Frage:

Wo sitzt heutzutage die Ladeelektronik? Denn wenn sie im Hörer steckt müsste es doch reichen ihm eine (noch zu bestimmende) geregelte Gleichspannung anzubieten und er nimmt sich genau was er braucht?

Auszug aus der Anleitung: Nur zugelassene Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) oder Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd) der Bauform AAA (Microzellen) und einer Mindestkapazität von 600 mAh verwenden!

Gruss Dieter

Reply to
Dieter Centmayer
Loading thread data ...

Dieter Centmayer schrieb im Beitrag ...

ePay halt :-)

Strombegrenzung im Steckernetzteil, Abschaltung im Geraet.

Siehe de.sci.electronics FAQ:

formatting link
Suche "Billigladegeräte". Hast du aber nicht. Musst also mehr Aufwand treiben. Das Teil MUSS eine Strombegrenzung machen (L200). Versuch ein Akkuladesteckernetzteil von einem anderen Geraet zu bekommen, das aehnliche Spannung/Strom liefert, und suche einen passenden Stecker.

--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
 Click to see the full signature
Reply to
MaWin

"Dieter Centmayer" schrieb:

Die Basisstation hast Du aber hoffentlich?

CU, Oliver

Reply to
Oliver Wache

Wieso ist das keine Ladeschale dabei? Im Original ist da immer eine dabei. Kann man übrigens auch getrennt kaufen.

Richtig und wie stellst Du den Kontakt her? Der Aufwand lohnt sich nicht.

Dir ist bekannt, daß der Hersteller Deines Telefons Siemens ist?

cu, Marco

--
E-Mail: mb-news-blinuxhaven.de
Deutsches Linux HOWTO Projekt: http://www.linuxhaven.de
Reply to
Marco Budde

Wofür bei DECT? Die Telefone werden im Original auch oft ohne verkauft (als Zweitgerät bzw. für ISDN).

cu, Marco

--
E-Mail: mb-news-blinuxhaven.de
Deutsches Linux HOWTO Projekt: http://www.linuxhaven.de
Reply to
Marco Budde

Hallo zusammen + Danke Manfred

Ist das schon immer so (z.B.: Gigaset 1000er Serie ? )

Stimmt (habs jetzt nachgeholt)

Kann ich auch eine "Konstantstromquelle" nehmen? (78xx Regler hab ich rumliegen und die Schaltung ist rel. einfach aufzubauen)

Kann ich eine Ladeschale von Gigaset 1000er oder 2000er Serie nehmen? (dass Mechanik ggf. angepasst werden muss ist klar)

Gruss Dieter

Reply to
Dieter Centmayer

Hallo Oliver

Oliver Wache schrieb in im Newsbeitrag: snipped-for-privacy@uni-berlin.de...

...

Ja: Gigaset 1054i

Gruss Dieter

Reply to
Dieter Centmayer

Hallo Marco,

Marco Budde schrieb in im Newsbeitrag: cb9qo2$1o5$ snipped-for-privacy@ovid.linuxhaven.local...

Der Vorbesitzer hat Sie (weil def.) entsorgt

Regulaer hab ich nichts gefunden, und als Ersatzteil isses (denk ich mal) "wirtschaftlich nicht sinnvoll" Hast Du evtl. eine Bezugsadresse / Preise (auch Grosshaendler) ?

Dass laesst sich immer loesen (Je nach Aufwand siehts halt gut oder besch*en aus)

Siehe oben

das waere schoen, da ich es an meiner 1054i einbuchen will diese Telefon ist aber von v-tech. Ich hoffe aber, dass ich es trotzdem anmelden kann. (Mehr als Telefonieren muss nicht gehen)

Gruss Dieter

Reply to
Dieter Centmayer

Dieter Centmayer schrieb im Beitrag ...

Ein 78xx verbraucht etwas viel Spannung, die Konstantstromquelle ist also eher schlecht. Es sind einige Schaltungen in der FAQ unter dem genannten Absatz.

Wenn die Mechanik passt ja

--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
 Click to see the full signature
Reply to
MaWin

MaWin schrieb im Beitrag ...

Acho: Nachtrag: Ich meine die Ladeschale als Stecker. Ob elektrisch das richtige bei rauskommt, muesste man auf Grund der Aufkleber nachgucken. Kann gut sein, das die andere elektrische Daten haben, dann muss der Teil durch ein eigenes Ladenetzteil ersetzt werden.

--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
 Click to see the full signature
Reply to
MaWin

Marco Budde schrieb:

Weil die Basisstation die Verbindung zur Außenwelt herstellt. Irgendwo muss doch das Kabel rein. Außerdem muss sich das Telefon doch irgendwo anmelden können und Befehle bekommen. Bei Siemens ist in den Basistationen ausserdem fast immer auch die Ladeschale drin, sie speichert Grundfunktionen und routet die verschiedenen angemeldeten Telefone. Ohne sie ist das schnurlose Telefon nur ein Anschauungobjekt.

CU, Oliver

Reply to
Oliver Wache

Deshalb fragte Marco ja, ob es ein DECT-kompatibles Handgerät ist. Hat man eine ebenfalls DECT-kompatible Basis, kann man beliebige (DECT-)Handgeräte daran anmelden. Evtl. funktionieren nicht alle Funktionen des Handgerätes, Telefonieren und ein paar Nummern abspeichern wird man aber können.

Zur Ladeelektronik: wenn in das Handgerät normale Mignon-Akkus passen, braucht man doch gar nicht unbedingt eine Ladeschale. Ein normaler Mignon-Lader und 2 Sätze Akkus reichen. Ob man das Telefon 14h auf der Ladeschale parken muß oder alle 2-3 Tage fix die Akkus wechselt, ist doch gleich?!

Sebastian

Reply to
Sebastian Voitzsch

snipped-for-privacy@privacy.net (Oliver Wache) schrieb am 23.06.04:

Welches Kabel? Ein DECT-Telefon kann man an jeder beliebigen DECT- Basisstation anmelden. Wozu soll der OP also eine Zweit-BS kaufen?

ciao, Dirk

--
|      Akkuschrauber-Kaufberatung and AEG-GSM-stuff       |
|   Visit my homepage:   http://www.nutrimatic.ping.de/   |
 Click to see the full signature
Reply to
Dirk Salva

Sebastian Voitzsch schrieb:

Ich persönlich habe bei meinem Siemens 2000C Mobilteil festgestellt, dass es dann nicht den richtigen Ladezustand anzeigt. Er ist viel zu gering. Das ändert sich erst, wenn man es wieder an der Basis mit dem Handteil läd. Es muss also irgend eine blöde Ladeerkennung drin sein. Die einfachste Möglichkeit ist es aber sicher.

CU, Oliver

Reply to
Oliver Wache

Ja, am besten bei der Basisstation des Nachbarn. Dann wirds telefonieren billiger. SCNR Harald

Reply to
Harald Wilhelms

snipped-for-privacy@gmx.de (Dirk Salva) schrieb:

Ich hatte doch nur gefragt, ob er überhaupt schon eine hat. Ohne diese nutzt ihm doch das beste Mobilteil nichts. Mittlerweile habe ich ja mitbekommen, dass er eine hat.

CU, Oliver

Reply to
Oliver Wache

Bei meinem Gigaset 3000 liefert der Trafo 9V~ / 240mA an den beiden äusseren Pins der RJ-11-Buchse und die sind mit 15 Ohm an die Ladekontakte angeschlossen.

o----####----o

9V~ 15R Ladekontakte o------------o

Gruß Gunther

Reply to
Gunther Mannigel

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.