Beamer mit LEDs

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo!

Ich als Hobby-Bastler kenn mich natürlich wieder mal nicht aus ;o)

Ich habe da einen Beamer, uralt einen Sharp 320 und denke mir, der ist
gerade recht zum bastlen. Jetzt habe ich mir vorgestellt, wenn ich die
Lampe (150W) gegen weisse LEDs austausche, das wär mal was neues!
Flüsterleise und eine Lebensdauer Ende nie. Nach einigem googeln habe
ich darüber nicht wirklich was gefunden, aber folgenden Link würde ich
als Investitionsbasis ansehen
http://www.led-shop24.de/pd1557889500.htm?categoryId29 %
Und jetzt die Frage: Wenn ich 10 dieser Bänke zusammenfüge (dann
könnte ich genau die Lampe inkl. Reflektor des Beamers ersetzten),
funktioniert der Beamer dann auch noch als Beamer oder nur noch als
Diskolampe??

Vielen Dank für eine Beantwortung meiner exzentrischen Farge durch
Leute die etwas davon verstehen;o)

SG
Christian

Re: Beamer mit LEDs
Hi,

Quoted text here. Click to load it

Um ungefähr die gleiche Helligkeit zu erzielen, bräuchtest Du 100 Bänke.
LEDs haben einen ähnlichen Wirkungsgrad wie normale Lampen. Du brauchst
also ca 150W.
Eine Bank mit 120mA und 15V bringt 1,8Watt.
Mit 100 Bänken bist Du dann bei 180 Watt und dann kriegst Du die Kühlung
nicht mehr hin, weil LEDs über 100°C kaputtgehen, solche Beamerlampen
aber locker ein paar hundert Grad abkönnen.

Michael

Re: Beamer mit LEDs
Michael Rübig schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Mehr, deutlich mehr! Eine 150W Halogenlampe hat einen besseren
Wirkungsgrad als die besten weißen LEDs. Und wenn das sogar eine
HQI-Lampe ist dann wirds noch mal deutlich utopischer.
Zudem ist das Spektrum weißer LEDs eh völlig ungeeignet.


Gruß Dieter

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it

Luxeon PW09 ca. 40 lm/W bei 300 mA. Streubreite erstaunlich gering:-)

Zeig mir die Halogenbirne. Zumindest eine mit eine Lebensdauer von >100 h.

Gilway gibt mir bei 1000 h Lebensdauer gerade mal etwas 27 lm/W abgeschätzt.
Die besten haben 32 lm/W bei 50 h.

Bosch Plus 60 im Fernlicht hat ca. 30 lm/W.

Vergiß nicht den Wirkungsgrad der Vorschaltgeräte der Entladungslampen. Ist
häufig auch nicht berauschend.

Viele Grüße,

Olaf, die Leuchtdichte von LEDs wird die nächsten Jahre leider noch zu
gering sein um Entladungslampen zu verdrängen, Schultz


Re: Beamer mit LEDs
Olaf Schultz schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Naja, die Lebensdauer von Projektorlampen ist halt ehr mäßig, die
meisten Diaprojektoren haben ja deshalb zwei Leistugsstufen.


Gruß Dieter

Re: Beamer mit LEDs
Quoted text here. Click to load it

Kennt jemand eine günstige Möglichkeit um an Metalldampflampen samt
Vorschaltgerät
(evtl. Bausatz ala Herstellermuster im Datenblatt) zu kommen?

Die sollen eine extrem gute Lichtausbeute bei einem angemessenen Spektrum haben?

Re: Beamer mit LEDs
Quoted text here. Click to load it

Rueckwaerts gegen ein Mercedes fahren und die Lampe aus der
nicht-beschaedigten Seite ausbauen ?
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Beamer mit LEDs
geschrieben:

Quoted text here. Click to load it

Wenn du die Autolampen ("Xenon") meinst, dann dürfte die Hella inzwischen  
auch einzeln verkaufen. Ich bin neulich auf eine Seite gestoßen, wo sich  
Mountainbiker 35W HID Lampen + LiIon Akku aufs Rad schrauben - Fahrrad mit  
Flutlicht :-) Preis war so um die 300,- Haben teilw. auch mit 10W Geräten  
gearbeitet ("Solarc").
Normale HID (Metallhalogen), Na und Hg Dampflampen + VG sollte es im  
Elektroladen (wahrscheinlich nicht im kleinen um die Ecke, aber zumindest  
Großhandel) geben. Bin auch neulich auf www.gluehbirne.ch gestossen, die  
Verkaufen solches Zeug übers internet.

--
Martin

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it

www.walamp.com?

www.oshino-lamps.de

www.ebay.de (35W D2S/D2R für Blechkisten mit EVG (zusätzliche 8 W)

Quoted text here. Click to load it

Jupp. Nur taugt der Originalballast der 10W-Solarc nichts. Da hart vergossen
gibt's nach $n$-Wärmezyklen Dauerrisse auf der Platine > Totalausfall. Das
Teil hatte bei bisherigen Messungen an mehreren Exemplaren 3,5W in
einem ,,Teelichtpot'' abzuführen.... brutzel....

Olaf

Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Wenns auch etwas mehr sein darf: HCI-TS 150W D.

HQI: Glasbrenner
HCI: Keramik (Lichtfarbe konstanter über Lebensdauer),
     elektrisch ists das gleiche.

TS:  Stiftsockel (Wie Halogenstab. Gibt auch "T" mit beiden Pins zu
     einer Seite, ist aber teurer. Und bei den ganz dicken auch
     E40 (?) Schraubgewinde.)

150W macht 12000-15000lm, das entspricht etwa 500W Halogen.
     Gibt auch 70W, 250W, 400W.

D:   Lichtfarbe Daylight mit 5400k das "kälteste", abgesehen von
     Aquarienlampem mit bis zu 10000k

Lebensdauer viele 1000 Stunden.


Gibts bei ebay für 10-15 Taler, konventionelle Vorschaltgeräte um die
30-40 Taler (neu). HCI sind wie gesagt die besseren, fürs Vorschalt-
gerät ist HQI als Suchbegriff gebräuchlicher.

Elektronische Vorschaltgeräte kosten schonmal das doppelte, machen
aber auch nur 130Hz (nicht kHz wie Leuchtstoffröhren) - für Video mag
da ein konventionelles von Vorteil sein, dann ists wenigstens
Bildsynchron und gibt keine Schwebung. Dafür sind die elektronischen
deutlich kleiner und leichter und können auch heiße Lampen wieder
zünden.

Hab hier solche Leuchten (für 40,- auf ebay, incl Vorschaltgerät und
Brenner, sowas gibts oft aus Ladenpleiten) als Baustrahler-Ersatz,
viel besseres Licht, weniger Stromverbrauch, weniger Wärme.

Gruß,
Michael.

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it

Für Beamer sind die HCI zu milchig.

...

Quoted text here. Click to load it

Die Aquarianerecke hat(te?) häufig gute Angebote:-)

Quoted text here. Click to load it

AFAIK eher 20 kHz. EVG haben gegenüber KVG den Vorteil, daß das doch sonst
heftige Flimmern im Augenwinkel unterbleibt. Habe meine drei 70-W von KVG
auf EVG umgerüstet. Jetzt bricht zwar der Dachboden zusammen, aber bisher
hab ich es nicht bereut. Ein Tageslichtweiß in der Arbeitsecke und eine
Stehlampe mit 2x 70W Warmweiß für mobile Beleuchtung:-)

Nach meinen Messungen brauchen die EVG aber fast genausolange zum Hochfahren
wie die KVGs: Knapp 3 Minuten.

Achso, Die Brenner mögen einige Brennlagen nicht, AFAIR horizontal +-35
Grad. Senkrechte Lage ist ungesund...

Olaf

Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Schade. Du meinst, die effektive Leuchtfläche wird zu groß? Mag bei
der kompakten Bauweise der Beamer natürlich ein Problem werden...

[ebay]

Quoted text here. Click to load it

Oh, die hatte ich eher als etwas teurer in Erinnerung. Hab gute
Erfahrungen mit "00hansi00" gemacht, auch wenn er oft unterwegs ist
und so manchmal etwas länger zum Antworten braucht. KVG um 30,- und
EVG um 75,- im Sofortkauf oder auf Anfrage.

Quoted text here. Click to load it


Für HQI? http://www.osram.de/pdf/service_corner/ptu.pdf spricht von
130 Hz, letzte Seite, sowohl im Text als auch in der Tabelle. Mehr
Informationen hab ich leider nicht, bin aber durchaus interessiert
wenn Du da mehr weißt.

Quoted text here. Click to load it

...auf dem Du die KVG gelagert hast? ebay hilft! :-)

Quoted text here. Click to load it

Sag ich doch!

Quoted text here. Click to load it

Das ist klar, der Brenner muss halt erstmal richtig heiß werden und
alles verdampfen, das braucht so oder so seine Zeit. Nur die KVG
zünden halt erst wieder, wenn der Brenner kalt ist.

Quoted text here. Click to load it

Gut zu wissen, danke!

Gruß,
Michael.

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it

Exakt.

....


Hentschel, Licht und Beleuchtung, Hüthig-Verlag, 5. Auflage, Seite 181 ff:-)

Singemäß im Tonfrequenzbereich zu laut. Über 23 kHz zu starke Bogenunruhe...
Also 20 kHz.

Aber auch wenn die Brennspannung 70 V beträgt, ich geh da jetzt nicht mit'm
Oszi ran.


Quoted text here. Click to load it

Nö, hab noch genügend Brenner. So lange wie die halten werden damit wohl
noch andere Lampen gebaut, die fliegen dann auch nicht bei 14 Bft weg:-)

...
Quoted text here. Click to load it

Siehe Produktinfos bei Philips und OSRAM. (Philips.com, nicht .de)

Wenn ich die energeticA.nl richtig in Erinnerung habe, gab's schon in den
1960er (oder vorher) Keramikbrenner. Hat mich echt gewundert. War aber gut
zu sehen.

Olaf
Quoted text here. Click to load it


Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Hm, 1:1. Wem glauben?

Quoted text here. Click to load it

Klemm doch mal die Tastkopf-Masseklemme an die Tastkopfspitze und halt
das ganze neben die Lampe oder ein einzelnes Kabel. Vielleicht siehst
ja was.. Ich kanns leider nicht messen, hab nur KVG.

Gruß,
Michael.

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it

Hm, da fehlen ca. 40 cm Kabellänge und das Oszi ist zu eingebaut, die Lampe
über der Arbeitsplatte festgeschraubt... Aber Antennenwirkung ist
feststellbar. Periodenzeit ca. 50 \textmu-s. Stinkt förmlich nach 20 kHz:-)

CRT und Zuleitung zur Lampe machen sich nicht so bemerkbar:-)

Olaf, Äther, Schultz


Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Interessant!

Ich benutze so einen Strahler mit KVG hin und wieder auch mal als
Fotoleuchte, analog geht das natürlich nur bei relativ langen
Belichtungszeiten (1/10s), mit der billigen CMOS-Knipse gehts gar
nicht (nur Streifen). 130Hz wären da keine deutliche Verbesserung,
außer daß das dann Rechteck wär, 20kHz ist natürlich was ganz anderes.

Falls Du mal eine Fotodiode zur Hand hast (LED sollte wohl auch gehen)
könntest Du ja damit noch mal testen - hätt ich auch gleich drauf
kommen können. :-)

Von welchem Hersteller ist Dein EVG?

Gruß,
Michael.

Re: Beamer mit LEDs

Quoted text here. Click to load it
...


Tridonic PCI0070A

Ist in ein vom KVG brüchig geheiztes LTS SKA7003 eingebaut.

Olaf


Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Hm, auch Tridonic spricht von 125Hz.

http://www.tridonic.com/medien/Cat0304/Katalog_HID_d.pdf
Seite 222 (70 von 105)

Könntest Du vielleicht doch nochmal mit ner Fotodiode messen? Ich
würde ungern auf Verdacht eins kaufen, nur um dann festzustellen, daß
das auch nix für Foto taugt.

Gruß,
Michael.

Re: Beamer mit LEDs
Am Fri, 05 Nov 2004 18:22:10 +0100 hat Michael Eggert  

Quoted text here. Click to load it
Der eigentliche Spannungsregler wird mit zig kHz arbeiten, die  
AC-Kommutierungsbrücke muß mit niederer Frequenz arbeiten, mWN <10kHz,  
sonst wird der Lichtbogen instabil (akustische Resonanzen zw. 10kHz und  
1MHz oder so). und das sind dann häufig 125 oder 130Hz. Die Welligkeit ist  
aber viel kleiner als bei 50Hz Betrieb, da es ein Rechteck und kein Sinus  
ist.

--
Martin

Re: Beamer mit LEDs

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Aah, so klingt das ganze schon sinnvoller, danke für die Aufklärung!

Quoted text here. Click to load it

Hast Du zufällig auch noch Informationen, wie lang/tief die
Helligkeitseinbrüche sind?

Gruß,
Michael.

Site Timeline