Schaltregler summt

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo NG,

eine Frage an die Schaltregler-Experten:

Ich habe ein Netzteil mit dem MC34063 als Step-Down-Regler aufgebaut.
Berechnung exakt nach den Vorgaben in AN920 von Onsemi.
Die Daten:
- Eingang 18-20V
- Ausgang 5,6V, max. 1A
- MC34063 mit externem PNP-Schalttransistor (BD438)

Das Ergebnis:
Auf dem Steckbrett funktioniert das Teil hervorragend und bei einem
Wirkungsgrad von 74% dürfte auch fast das Optimum für diese Art Schaltung
erreicht sein.

Anschließend habe ich exakt die gleiche Schaltung auf einer Platine
aufgebaut. Funktioniert auch,
ABER:
das Netzteil macht jetzt Geräusche, es summt und pfeift :-(

Der Aufbau auf dem Steckbrett läuft aber völlig geräuschlos.

Die Schaltung ist vollkommen identisch. Ich habe lediglich den Schaltregler,
die Schottky-Diode und einige Widerstände durch SMD-Bauformen ersetzt.
Wenn ich die Speicherdrossel anfasse oder den Kollektor des
Schalttransistors mit dem Finger berühre, verändert sich die Frequenz des
Geräusches. Bei der Steckbrett-Variante kann ich überall dranfassen, ohne
dass Veränderungen erkennbar sind. Im Leerlauf ist auch die Platinenvariante
leise, erst ab einer Last von etwa 100-200mA beginnt's zu pfeifen.


Warum läuft's auf dem Steckbrett ganz leise und auf der Platine nur
pfeifend???

Kennt jemand ein solches Problem? Welches Bauteil verursacht das Geräusch?

Irgendwelche Ideen, wie ich die Ursache suchen kann?


Vielen Dank im Voraus
Klaus

--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Klaus Holtermann schrieb:

[pfeifender Schaltregler]
Quoted text here. Click to load it

Die Speicherdrossel natürlich.


Quoted text here. Click to load it

Ungeeignetes Layout, meist bei GND.


Gruß Dieter

Re: Schaltregler summt
Hallo Dieter,

3F3CA443.876046FB@t-online.de...
Quoted text here. Click to load it

die habe ich nun nach MaWins Empfehlung in Lack getaucht und das hat den
Effekt etwas gemindert, aber nicht beseitigt. Zeigt aber, dass das Geräusch
wohl aus dieser Gegend kommt. Warum aber nicht bei meinem Steckbrettaufbau.
Es handelt sich um dieselbe Drossel (ja, dieselbe, nicht nur die gleiche).

Quoted text here. Click to load it
Alle stromführenden Leitungen sind möglichst breit ausgeführt. GND führt von
allen Bauteilen sternförmig zum Eingangselko. Ct sowie der Feedback-R sind
über eigene Leitungen zum GND geführt.
Ich glaube, damit habe ich die Designrules weitgehend erfüllt.

Viele Grüße
Klaus

--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Klaus Holtermann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Pin2 und Pin4 des MC34063A getrennt zum Sternpunkt?


Gruß Dieter

Re: Schaltregler summt
Hallo Dieter,

3F3D4A84.BE6BE942@t-online.de...

Quoted text here. Click to load it

ouups, jetzt hast Du mich erwischt - an der Stelle ist das Layout wohl doch
eher suboptimal.

Werd' ich ändern. Danke


Gruß
Klaus

--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
MaWin schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Die nützen ihm nur eingeschränkt, er verwendet ja einen externen
PNP-Switch, also nach Bild-11b im Datenblatt. Wo man den Sternpunkt
sinnvollerweise setzt hängt ja auch noch vom Gesamtdesign ab. Aber an
anderer Stelle schrieb Klaus, dass er die Speicherdrossel deutlich
überdimensioniert hat, das ist gerade beim MC34063A nicht
empfehlenswert. Auch beim Glättungselko sollte man sich an die
Empfehlung aus der App-Note halten.


Gruß Dieter

Re: Schaltregler summt
Quoted text here. Click to load it

Stimmt. Na ja, Pech.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Hi,
Quoted text here. Click to load it

Wahrscheinlich schwingt der Regler. Die Geräusche stammen von der
Speicherdrossel. Durch das Schwingen des Reglers ändert sich der Strom
in der Speicherdrossel im Gleichtakt mit der Schwingfrequenz und die
liegt im hörbaren Bereich. Die Windungen auf der Drossel üben durch den
sich ändernden Strom sich ändernde Kräfte aufeinander aus und bewegen
sich daher mit der Schwingungsfrequenz, das hört man.

Quoted text here. Click to load it

Dort ist das System vielleicht gerade noch stabil.

Quoted text here. Click to load it

Die Drossel

Ein kleines C (pf- wenige nF) über dem Feedback-Widerstand, ein kleines
C (fast beliebig groß, Regler wird halt langsamer) zwischen
Feedback(Minus)-Eingang des OPs im IC und dessen Feedback-Ausgang.
Alle Eingänge des OPs mit wenigen pF abblocken, 10-100pF.

Michael


Re: Schaltregler summt
Hallo Michael,

bhicbd$vsbi$1@ID-25310.news.uni-berlin.de...

[Schaltregler mit Geräuschen]

Quoted text here. Click to load it
Geräusch?
Quoted text here. Click to load it
okay, da habe ich schon was geändert, siehe auch MaWins Vorschlag.

Quoted text here. Click to load it

Das werde ich morgen mal ausprobieren - ich melde mich dann wieder.


Viele Grüße
Klaus

--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Hallo MaWin,

01c3630d$366f62e0$0100007f@amdk6-300...

[Schaltregler mit Geräuschen]

Quoted text here. Click to load it
nach AN920 von OnSemi brauche ich ein Lmin von 41µH. Eingesetzt hatte ich
220µH, und die läuft auf dem Steckbrett ja auch problemlos. Ich habe nun auf
100µH verkleinert, bringt aber bei der Geräuschentwicklung gar nix.

Verstehe ich das richtig: Lmin ist die _minimale_ Induktivität - größer darf
es doch sein?

Quoted text here. Click to load it
genau, Talema-Speicherdrossel 220µH/3A (von Schukat)

Quoted text here. Click to load it
Hab' ich gemacht und es bringt eine gewisse Dämpfung, aber es beseitigt den
Effekt nicht.

Quoted text here. Click to load it
Ist hiermit geschehen - morgen messe ich nochmal mit dem Scope und wenn's
neue
Erkenntnisse gibt, melde ich mich.

Viele Grüße
Klaus

--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Quoted text here. Click to load it
Im Prinzip jein.
Du machst Step-Down.
Da dient die Spule nur dazu, zwischen dem Punkt (dem Eingang :-),
der abwechselnd an voller Spannung und an keiner Spannung liegt,
und dem Punkt, an dem immer die gewuenschte Spannung liegt (dem Ausgang :-),
ohne Verluste zu vermitteln.

Die Induktivitaet der Spule bestimmt nur, wie sehr es mit dem
Strom in jedem Impuls rauf- und runter geht.

Bei grossen Induktivitaetswerten eben nur langsam,
bei kleinen Induktivitaetswerten schnell.

Bei zu kleinen Induktivitaetswerten steigt der Strom waehrend der
ON-Zeit zu sehr an, so das der Schalttransistor kaputt geht
(wenn nicht eine Ueberstrom-Notabschaltung drin ist. Wenn die drin
ist, darf es aber immer noch nicht zu schnell fuer diese sein,
die braucht ja auch ne Mikrosekunde oder so).

ABER: Wenn die Induktivitaet zu weit vom berechneten Wert weg ist,
stellt sich die Frage, ob die Reglung des Schaltreglers damit zurecht
kommt.
So gibt es z.B. deutliche Unterschiede zwischen kontinuierlichem
Betrieb (Strom faellt in einem Impuls nie auf 0) und diskontinuierlichem
Betrieb (Strom faellt in jedem Impuls auf 0).
Die Frage ist also, was der Regler-IC macht, wenn der Induktivitaetswert
sehr hoch ist. Er kann z.B. die Frequenz aendern, dein Pfeifen.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Schaltregler summt
Hallo MaWin,

01c3636e$12889840$0100007f@amdk6-300...

[Funktion der Speicherdrossel bei Step-Down-Regler]

das hast Du super erklärt, vielen Dank!

Messung mit dem Scope ergab tatsächlich, dass der Regler Impulse auslässt
und somit auf wesentlich niedrigerer Frequenz arbeitet. Ich habe jetzt die
Spule verkleinert, außerdem lackiert und zusätzlich 47pF an den Feedback-R
gelegt (nach Vorschlag von Michael).

Jetzt läuft das Netzteil schon wesentlich besser und auch deutlich leiser.
Noch ein bisschen Finetuning, dann wird's optimal.


Herzlichen Dank, auch an die anderen, die an diesem Thread beteiligt waren.

Viele Grüße
Klaus


--
Holtermann Elektronik
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline