Re: Widerstand zwischen Links und Rechts (Audio)

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Quoted text here. Click to load it

Ich schließe den Lautsprecher dann einfach an einen Kanal an. Manche
Software läßt sich ja auf Mono schalten. Eigentlich ist es aber zu wenig
für einen Latsprecher, was heute aus Soundkarten heraus kommt.

Davon abgesehen: Ja, im prinzip stimmt das so. Die eine Endstufe würde
das Signal des anderen Kanals kurzschließen. Mir ist die Endstufe des
Zweitausganges einer SB Live! auch fast schon kaputt gegangen, als ich
diese mal probeweise mit einem Lautsprecher belastet habe. Das IC wurde
warm und ging in einen Zustand durchgeschalteter Endstufe über, in dem
es sich immer weiter erwärmte, jedoch keine Musik mehr hinaus kam. Erst
das rechtzeitige Abschalten des Netzteils beruhigte die Sache wieder.
Also vorsicht! Vor allem mit den gelegentlich schwächer ausgelegten
Kanälen 3 und 4.

Quoted text here. Click to load it

Das kommt auf die Impedanz der Endstufe an und darauf, wie laut es sein
soll. Mit 20 Ohm solltest du noch auf der sicheren Seite sein. Je höher
der Widerstand, desto leiser wird dein Lautsprecher sein. Übliche
Kopfhörer haben (Gerade danach gegoogelt) 30 bis 120 Ohm. Wenn irgend
etwas auf der Soundkarte riecht, heiß wird, plötzlich leiser wird: Strom
abschalten, Stecker aus der Soundkarte ziehen!

Quoted text here. Click to load it

Ja.

Gruß Lars

Re: Widerstand zwischen Links und Rechts (Audio)
Quoted text here. Click to load it

Bei mir sind jetzt beide Kanäle aktiv ;)

Quoted text here. Click to load it

warum denn auch?

Quoted text here. Click to load it

Also die Endstufe auf meiner Soundkarte wird etwa Handwarm wenn der
Lautsprecher dran hängt.
Ich werde den LS mal wegmachen und sehen, wie sich das Teil "normal"
erwärmt.

Vielleicht werde ich auch einen kleinen Verstärker bauen, damit die
Soundkarte mich nicht verlässt.
Auf der Karte ist ein TEA2025B - mal sehen, was google dazu sagt.

Quoted text here. Click to load it

Ich habe zwei 47Ohm-Widerstände verwendet. (Einen für L, einen für R)

Quoted text here. Click to load it

Echt? Bei meinen Sony "Böppel" (Ohrhörer) haben 17Ohm (gemessen an einem
"Lautsprecher")

Quoted text here. Click to load it

So weit lasse ich es nicht kommen ;)


Quoted text here. Click to load it

 Ok ;)

mfg

Chris



Re: Widerstand zwischen Links und Rechts (Audio)

Quoted text here. Click to load it

http://193.219.36.51/~saulius/PDF/t/TEA2025B.PDF

Ach du lieber Himmel! 2*2W! 4 bis zu Ohm Last! Das ist ja keine
Soundkarte mehr, das ist fast schon ein Ghettoblaster! :-) Da kannst du
wohl 2 Lautsprecher ohne Vorwiderstand dran knüppeln. Du mußt dir
wirklich keine Sorgen machen wegen handwarm und so weiter. Wenn es jetzt
etwas zu leise ist, probiere es mit 2 * 20 Ohm, wenn immer noch zu
leise, mit 2 * 10. Die Endstufen schließen sich nur dann kurz, wenn aus
ihnen 2 verschiedene Signale heraus kommen. Im Gleichtakt wird das
Signal am Lautsprecher addiert. Unter 5 jeweils Ohm würde ich mit den
Widerständen nicht gehen, da die Musik auch mal im Gegentakt aus den
beiden Ausgängen kommen könnte.

Gruß Lars

Site Timeline