Re: Oszi als Spectrum analyzer

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Quoted text here. Click to load it

Wenn es sich um einen HAMEG handelt kannst Du das mal versuchen.
http://www.sprut.de/electronic/soft/hm407.htm
Ist zwar für den HM407 geschrieben läuft aber auch mit HM507, HM1507-2/3

mario
Die Osziseite
http://www.mario-guenther.onlinehome.de

Re: Oszi als Spectrum analyzer
Quoted text here. Click to load it
Für solche Sachen verwende ich CoolEdit2000
(http://www.syntrillium.com /). Mit der kostenlosen Version kommst Du
schon zum Ziel (allerdings ist diese Software die $50
Registrierungskosten eindeutig wert). Leider läßt gerade die
Spektrumanalyse etwas zu wünschen übrig, speziell in bezug auf
Skalierungsmöglichkeiten. Die angezeigten Frequenzen gehen immer von 0
bis fS/2. Dafür gibt es aber keine Beschränkungen bei der
Samplefrequenz. Ich habe z.B. zur Entwicklung eines DDS
Frequenzgenerators Signale mit 100 MHz Samplingfrequenz untersucht. Du
mußt nur ein Wavefile aus Deinen Meßdaten erzeugen. Dazu habe ich ein
kleines C-Programm geschrieben, das ich gerne als Source zur Verfügung
stelle.

Michael

Re: Oszi als Spectrum analyzer
On 18 Aug 2003 04:28:50 -0700, snipped-for-privacy@yahoo.com (Michael Krämer)

Quoted text here. Click to load it


Das würde ich mir gern mal ansehen. Danke.

Tschö
   Dirk

Re: Oszi als Spectrum analyzer
Quoted text here. Click to load it

Wieso? Wenn ich mich richtig erinnere, kann man in jeden Bereich
beliebig einzoomen (was die Darstellung angeht).
Und die Frequenz-Auflösung hängt nur von der Anzahl der Samples ab,
von denen eine FFT durchgeführt wird - m.W. werden da Samplefenster
von 256 Samples bis 65kSamples (oder sogar noch mehr) unterstützt, was
bei 44,1kS/s eine Auflösung von unter 1Hz ergibt. Und man hat die
Auswahl unter mehreren Fensterfunktionen (auch wenn man in der Praxis
wohl höchstens zwei brauchen wird). - Die CoolEdit-FFT kann da
also durchaus mit der FFT-Option von so manchem teuren DSO mithalten.

Thomas.

Re: Oszi als Spectrum analyzer
On 18 Aug 2003 01:40:09 -0700, snipped-for-privacy@gmx.de (M.Günther)

Quoted text here. Click to load it


Hatte mich schon gefreut, aber das HM1507 geht leider nicht ;-((

Tschö
   Dirk

Re: Oszi als Spectrum analyzer
Moin Dirk,

Quoted text here. Click to load it

Kenn ich nicht. Aber es gibt einiges an FFT Quellcode im Netz. Da kann
man sich auch schnell was mit nem C Compiler basteln.

Grüsse
  Robert

Re: Oszi als Spectrum analyzer

Quoted text here. Click to load it

Wenn Du Zugriff auf Linux hast, nimm xmgrace. Das ist ein ausgewachsenes
Datendarstellungsprogramm mit der Möglichkeit mathematische
Tr4ansformationen auf die Daten loszulassen.Das entsprechende in der
Windows-Welt wäre Origin, das aber wohl nicht ganz billig ist.

Bei der Betrachtung von FFT-s kann man sich übrigens prima in den Wald
interpretieren und man bekommt einen Crashkurs über die Risiken und
Nebenwirkungen des Abtasttheorems ;^)

                ---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak
kmkn@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Oszi als Spectrum analyzer
On Tue, 19 Aug 2003 01:01:47 +0200, kai-martin knaak

Quoted text here. Click to load it

Leider bin ich nicht mehr so sonderlich fit, was diese Rechnerei
betrifft. Und ehe ich da ein brauchbares Ergebnis darstellen kann, muß
ich schon einiges an Zeit investieren.

Ich habe aber jetzt ein sehr schönes Programm gefunden
http://www.teechart.com/FFTProp/FFTProperties/FFTProperties.htm , dass
mir sehr vielversprechend erscheint. Zumindest ist es wohl recht
einfach damit Files einzulesen.

Quoted text here. Click to load it

Ja das wollte ich mir ersparen.

Tschö
   Dirk

Site Timeline