Re: I2C umschalten

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

Quoted text here. Click to load it

Adressier den anderen Baustein doch einfach anders.


Re: I2C umschalten

Quoted text here. Click to load it

Saft abdrehen ist sehr schlecht. Die Bausteine verhalten sich dann
undefiniert, und können evtl. sogar zerstört werden. Eingangssignale
außerhalb der Betriebsspannung sind selten bis nie zulässig, und
zumindest an der Takt- und Datenleitung würde dann ja genau sowas
auftreten.

Quoted text here. Click to load it

Ja. Eins von beidem reicht in der Praxis, da dann der Baustein nicht
mehr adressiert werden kann und sich somit auf dem Bus definiert
passiv verhält.

Hergen

Re: I2C umschalten
Quoted text here. Click to load it

Geht leider nicht. Die Variante ist definitiv raus.
Aber danke für die Idee

Gruß
 Tobi




Re: I2C umschalten
Quoted text here. Click to load it

Wie schon gesagt, Saft abdrehen geht nicht, weil dann Port-Spannung >
Vcc und damit ist der chip schnell hin, weil latch-up.

Ich rate aber dringendst dazu, nicht die SCL, sondern die SDA
abzuklemmen, weil eine abgeklemmte SCL durch die Pullups high ist. Wenn
die SDA, die ja irgend einen anderen Baustein adressieren will, toggelt,
erzeugt sie aus sicht des 'stillgelegten' chips andauernd Start- und
Stopsequenzen. Das kann manche Bausteine aufs Kreuz legen.

Ein anderer Vorschlag von mir wäre, die z.B. von Philips angebotenen I2C
Multiplexer zu verwenden. Diese Bausteine Teilen I2C-Busse in mehrere
Busse auf und man kann den zu aktivierenden Bus selektieren.

Gruß,

Ulrich


Re: I2C umschalten
snipped-for-privacy@firemail.de (Ralf Engel) wrote in

Quoted text here. Click to load it

Schau Dir mal die Schaltung bei Philips an, die zur Trennung von 5V
und 3.3V Systemen vorgeschlagen wird (2 Fet's).
Wenn Du diesen Fet's die Betriebsspannung klaust (PNP-Transistor von +,
oder einfach ein Portpin), dann hast du auch eine Trennung der Busse.
(In Deinem Fall nur in der SCL-Leitung, und dann 2x).
Alternativ (ich weiss ja nicht wie du den Bus in der Software
realisiert hast) koenntest du eine extra SCL Leitung fuer jeden
Chip rausführen (imho der geringste Aufwand).
Auch koennte man ja mal ueberlegen, ob man die beiden Chips nicht
kreuzweise anzuschliessen koennte (SDA/SCL getauscht). Der
dann jeweils falsch angeschlossene Chip sollte nicht antworten,
da er ja nie die richtige Adresse bekommt. Es werden aber
etliche Start/Stopbedingungen erzeugt, die wie bereits angesprochen
zu Problemen fuehren koennten. Praktisch passiert mir das ja haeufig
(Busltg vertauscht); aber bisher haben die Bausteine nach umpolen
der Leitung dann wieder korrekt geantwortet.

M.

Re: I2C umschalten
Hallo M. :-)

Quoted text here. Click to load it

werde mal suchen, habe konkret nix bei Philips gefunden, weil ich nach
einem Baustein gesucht habe, der verschiedene Buslinien umschalten
kann (sowas wie einen Kreuzschienenverteiler).

Ich habe eine Schaltung gesucht, bei der ein AVR über SPI programmiert
werden kann und die gleichen Pins als I2C-Bus dienen sollten, sowohl
innerhalb der Schaltung als auch nach außen hin (Anstecken eines
I2C-Zusatzgerätes an der SPI-gehäusebuchse, wenn kein Programmer
angeschlossen ist). Ich habe mir erst mal mit einem 4053
Analogmultiplexer beholfen, aber über die Signalqualität wollen wir
besser nicht reden.


Gruß    R A L F

Site Timeline