Rasierer Philishave 5890: Probleme nach Akkuwechsel

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

Hallo,
vor einigen Monaten hatte ich in obigem Rasierer die beiden
NiMH-Akkuzellen gegen neue ersetzt.
Da leider ein einfacher Tausch nicht vorgesehen war, habe ich die
Anschlußfahnen der Industriezellen auf der Bestückungsseite der
Platine durchtrennt und dort neue angelötet.
Ich hatte die neuen Zellen vor Einsetzen 1x voll aufgeladen.

Ergebnis:
Der Rasierer hat ein LCD-Display, welches die den Ladezustand der
Akkus als restliche Anzahl von Rasuren bilanziert.
Die Elektronik lernt dies während der ersten rasuren.
Nach Zellentausch ist die Ladebilanzierung völlig durcheinander.
Die Zählung begann (abwärts) bei 0, dann ca. 50 Rasuren auf Reserve,
dann schaltete der Rasierer aus, da leer.
beim Laden zählte er wieder hoch, ursprünglich vor Akkuwechsel etwa im
2-Minutentakt bis 40.
Nach Akkuwechsel nur bis 4, dannn etwa nur +1 je STUNDE.
nach ca. 12 Stunden beendete ich das Laden, es reichte für etwa 1
Monat.
Das lief so für mehrere Zyklen.
Da hatte ich eine Idee:
Ich hatte den Verdacht, die Ladebilanzierung müsse zurückgesetzt
werden, das wollte ich durch externe Entladung mit meinem Akkumeßgerät
bewerkstelligen. Erstaunlicherweise zeigte dies für die Entladung nur
400 mAh statt der erhofften über 2000 mAh an.
Jetzt dachte ich aber, bei der erneuten lLadung mittels
Philishave-Elektronik würde sich alles wieder richten.
Doch statt zu laden, beendet die Ladeelektronik den ladevorgang der
Akkuzellen, die ich auf 2x0,9V entladen hatte, nach jeweils 30
Sekunden endgültig.
Ich habe mich per Email an Philips gewandt, die wollen mir jedoch
nicht verraten, wie ich die Ladeelektronik "resette", dazu verweisen
sie auf Ihren authorisierten Kundendienst. Doch der bieten lediglich
eine Reparatur an. Und die soll mindestens 50 EUR kosten. :-(

Wer kann helfen?

Dietrich


Re: Rasierer Philishave 5890: Probleme nach Akkuwechsel
Hallo,

ist mit Sicherheit ein TEA1050 statt des TAE 1050.
In meinem älteren Philishave ist noch ein TEA1041
verbaut und macht ähnliche Probleme nach Akkuwechsel.
Gruß
Heiko



Site Timeline