Nochmal Versorgungsrouting

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo zusammen!

Nehmen wir mal vereinfacht an dass ich mein ICs in erster Näherung
kreisförimig verteilt habe. Eine Sternförmige Versorgung von der Mitte
ist ungünstig weil die ICs ja auch untereinander verbunden sind. Also
bietet sich an die Versorgung aussenrum zu verlegen. Sollte man die
Versorgungsleitung (+5V) jetzt zum Kreis schliessen oder nicht?

Deweiteren - auch bei obigen Kreis - wenn die ICs an einer Kette
hängen (könnten).

 +5V ---o--------o--------o--- - - -
        |        |        |
       IC1      IC2      IC3

Wäre es dann besser sowas zu machen?

     --------------------
    |                    |
    o-----------         |
    |           |        |
+5V o--o        |        |
       |        |        |
      IC1      IC2      IC3

Also mehrere Leitungen parallel um wieder eine echte sternförmige
Versorgung zu haben. Erschein irgendwie übertrieben.

Mir fehlt einfach das Gefühl wann was ok ist und wann nicht.
Ich möchte es nicht durchrechnen müssen, wenn das überhaupt möglich
ist.

Re: Nochmal Versorgungsrouting

ThomasT schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Hallo,

nun sag doch erst mal um was für ICs es geht sonst kommen wir mit dem
Polieren der Kristallkugeln kaum noch nach.

Offenbar digitale Logik, aber welche Familie?

Bei einer doppelseitigen Leiterplatte darfst Du durchaus die eine Seite
für horizontale Leitungen verwenden, die andere für vertikale, sowohl
Signale als auch Versorgung.

Bye


Re: Nochmal Versorgungsrouting

Quoted text here. Click to load it

Ich meinte es ja allgemein. Ich weiss problematisch. Aber man will ja
nicht jedesmal nachfragen.
Konkret z.B. Microcontroller, 74HCxxx etc., digital Audio, OpAmps
(analog Audio),

Re: Nochmal Versorgungsrouting

Thomas Thiele schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

da kann man aber nicht alles gleich behandeln.

Bye


Re: Nochmal Versorgungsrouting
Quoted text here. Click to load it
Realname fehlt.

Der berühmte Massering am Rand historischer Leiterplatten.

Quoted text here. Click to load it
Schleife kann mit passendem magnetischem Streufeld zu
Brummschleife entarten. Stört aber bei digitalen
Leiterplatten nicht. Zumal Versorgungsspannung typisch
dafür zu niederohmig sein sollte.

Quoted text here. Click to load it

Stichleitungen zu Masse/Versorgungssternpunkt ( der Elko z.B.
Tantalperle haben sollte ) sind für Schaltungsteile ( analog,
digital, Endstufe ) üblich. Für einzelne ICs weniger,
es sei denn es handelt sich eben um IC das viel oder
pulsförmig Strom zieht: Brückenendstufe, dicker Prozessor ( der
braucht aber meist eher Masselage ).

Quoted text here. Click to load it

IC1 sollte digital/störend sein.
IC3 bzw. letztes IC solle analog/störempfindlich sein.
Damit laufen die digitalen Strompulse auf
der Versorgung nicht durch den analogen Schaltungsteil.
( Vgl auch Datenblatt von TI für TLC274 )

MfG  JRD

Re: Nochmal Versorgungsrouting
Quoted text here. Click to load it

*gähhnnn*
(ich habe das jetzt schon so oft hier erklärt und auch wenn ich nicht
der Supervielschreiber hier bin und du vielleicht auch meine
bisherigen Postings überlesen hast. Irgendwann müsstest du auch über
meinen Realnamen gestolpert sein. Und paradoxerweise gibt es zwar
massenweise Thomas Thieles (weswegen die email Adresse auch
bleibt...die ist einduetig), aber im Use- und Internet ist mir bislang
noch kein anderer begegenet. BTW. kann man eigl. seinen Namen resp.
Pseudonym "ThomasT" einklagen? D.h. dass man anderen verbieten kann
unter selbem Namen zu posten?)

Quoted text here. Click to load it

Auch. Ich dachte dabei eher an 5V-Ring.

Quoted text here. Click to load it

Das hab ich mir auch gedacht. Aber es würde die
"Versorgungssicherheit" erhöhen. (Haarriss, kalte Lötstelle u.ä.). Und
auch niederohmiger machen.


Quoted text here. Click to load it

Wieso nicht?
Denken wir uns IC2 weg. Laufen störspitzen von IC1 auch durch IC3.
Dessen Widerstand ist ja nicht unendlich. Zieht IC1 mehr Strom fällt
genauso Spannung (vor IC1) für IC3 ab.

Re: Nochmal Versorgungsrouting
Quoted text here. Click to load it
Name in Fußzeile wie in Briefen auf Papier ja auch üblich
und schon sind dahingehende Probleme gelöst.

Quoted text here. Click to load it

  "Störspitze" ist Ripple-Spannung auf Versorgung
die durch das pulsförmige Schalten des digitalen ICs kommt.
  Soweit die Leitungen keinen ohmschen Widerstand haben ( was
auf Leiterplatten bei niederen Strömen keine Rolle spielt )
haben sie Induktivität. Die bei digitalen Schaltflanken
als kleine, kurzzeitige Spannungsspitze auf Versorgung
sichtbar wird ( Ohmschen Widerstand würde man dauerhaft
als Treppchen a la D/A-Wandler auf Versorgung sehen ).

Quoted text here. Click to load it
  Nur unter der Annahme, daß keine 100nF Kerkos und ab und zu
Tantalperlen entlang der Leitung verteilt sind. Zusammen mit der
Induktivität wirken die als Tiefpaß für hohe Frequenzen der den
Ripple reduziert.
  Außerdem hat analoger Operationsverstärker bei niederen Frequenzen
gute PSRR ( Power Supply Rejection Ratio ), er wird also langsames
Schwanken der Versorgung verdauen, nur hochfrequenter Ripple schlägt
durch.

MfG JRD

Re: Nochmal Versorgungsrouting
Ja danke erstmal soweit.
Reicht als Denkanstosse aus.
Muss das glaub ich mal durchrechnen.

Re: Nochmal Versorgungsrouting
Quoted text here. Click to load it

Denk einfach, deine Zuleitungen haben 10 Ohm und beachte, wann stoerender
Strom fliesst (bei Logic-ICs kleine Nadeln im Umschaltmomenten, bei
Analog stoert eventuell bereits geringer Spannungsabfall etc.).
Zwar hat eine Leitung keine 10 Ohm, aber Induktivitaet, und die
wirkt ebenso. Besonders nis zum naechsten Entkoppelkondensator,
der aber natuerlich auch dafuer sorgt, das eine Spannungsspitze
auf der 5V Leitung auf das Massebei des Kondensators durchschlaegt,
also auch nicht immer unproblematisch ist (und mit der Induktivitaet
eventuell einen Schweingkreis bildet).
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline