Netzteil zum Basteln

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

 ich bin gerade bei meinen ersten Gehversuchen beim Elektronikbasteln und
überlege mir ein Steckernetzteil 9-12 V zu benutzen. Was meinen Leute mit
Erfahrung dazu? Gefährlich oder nicht schlimmer als ein 9 V Block?

Danke,

Frank

Re: Netzteil zum Basteln

Quoted text here. Click to load it
Nicht schlimmer, aber nicht empfehlenswert. Besser wäre es, sich ein Netzel
12/13.6 V zu besorgen, das einen Strom von cs 2.5 A dauerhaft liefern kann.
Damit bist du erst einmal auf der richtigen Seite.

PS.: vergiss für den Anfang Labornetzteile.



Robert

Re: Netzteil zum Basteln

Quoted text here. Click to load it

Na na, wozu ?
Ein Steckernetzteil ergibt einen hervorragenden Ersatz fuer eine 9V Batterie,
und die einstellbaren 3V-12V sind auch noch spottbillig.
Zwar sollte man so einem Steckernetzteil nicht laenger einen Kurzschluss
oder eine Uberlastung zumuten, aber man merkt ja normalerweise wenn es
irgendwo raucht :-)
Fuer all die klassischen Experimente (aka Philips/Schuko Experimentierkasten
oder die ueblcihen Hobbybastelbuecher) reicht die Leistung eines Steckernetzteils
locker hin.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteil zum Basteln

Quoted text here. Click to load it

Dann beginnt das eigentliche Problem:
Wie kriege ich den Rauch da wieder rein, damit die Kiste wieder funktioniert?
SCNR
Harald

Re: Netzteil zum Basteln

Quoted text here. Click to load it

Da beginnt das Leben des Hobbyelektronikers ;-)
Schrieb nicht Bob Pease, daß er bei einem Arbeitgeber jedes Meßgerät
bestellen durfte, aber er müsste es selber reparieren :-)

Bernd

Re: Netzteil zum Basteln
Bernd Laengerich schrieb:
Quoted text here. Click to load it
t

Nein, das war Jim Williams.

Jorgen

Re: Netzteil zum Basteln
Quoted text here. Click to load it

Das taugt zum Basteln. Du musst aber berücksichtigen dass es zwei
verschiedene Sorten Steckernetzteil gibt: stabilisierte und solche die
es nicht sind. Netzteile mit einstellbarer Spannung sind in der Regel
stabilisiert, es gibt aber Ausnahmen.
Nicht stabilisierte Netzteile haben oft eine wesentlich höhere
Leerlaufspannung als aufgedruckt, hier z.B. ein "12V"-NT mit 17,5V
Leerlauf. Das und die manchmal mangelhafte Siebung können für zunächst
"unerklärliche" Effekte in Deiner Schaltung sorgen.
Ein schneller Test mit dem Multimeter verschafft Gewissheit.

Gruß,
Michael


Re: Netzteil zum Basteln
Quoted text here. Click to load it

Noe.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteil zum Basteln

Quoted text here. Click to load it

Du meinst wohl mit stufenlos einstellbarer Spannung.
Da hast Du wohl recht.
Die anderen mit Schalter schalten Trafoanzapfungen um.
Gruss
Harald

Re: Netzteil zum Basteln
Hallo Harald,

Harald Wilhelms schrieb:
[...]
Quoted text here. Click to load it

nicht unbedingt: ich habe vor kurzem eines offen gehabt:
Gleichgerichtet wird mit 1N400X, als Spannungsregler kommt
ein LM317 zum Einsatz und die verschiedenen Spannungen werden
FC%ber verschiedene WiderstE4%nde umgeschaltet.
War so ein 08/15 stabilized von MW.

Quoted text here. Click to load it

ciao
Marcus


Re: Netzteil zum Basteln
Quoted text here. Click to load it

Meine diversen NTs nicht. Ich habe wohl nicht billig genug gekauft. Wie
ungeil :-)

Gruß,
Michael


Re: Netzteil zum Basteln

Moin Harald,

Quoted text here. Click to load it

nein, es gibt auch stabilisierte stufig schaltbare, meist mit nem
LM317 drin.


Rainer

--
Ich möchte einfach hier sitzen...

Re: Netzteil zum Basteln

Moin Frank,

Quoted text here. Click to load it

Gefährlicher nur bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch, besser:
Mißbrauch.

Steckernetzteile niemals für Experimente in feuchter Umgebung und/oder
draußen verwenden. Auch manche Bastelanleitungen z.B. für
Hautwiderstandsmessungen o.ä. niemals mit Steckernetzteilen
ausprobieren.

Ansonsten sind die nicht gefährlicher als eine Nachttisch-Lampe.

Du solltest in jedem Fall ein stabilisiertes Netzgerät verwenden, die
vertragen Kurzschlüsse, die beim Basteln immer mal auftreten, meist
besser. Auch manche Halbleiter oder besser: IC-Familien leben bei
stabilisierter Spannungsversorgung wesentlich länger. Bei Reichelt
gibt es ein kleines mit 500mA um ca. 5 oder 6 EUR, das sehr gut eine
9V-Batterie ersetzen kann. Und in jedem Fall bei intensiverem Gebrauch
wesentlich billiger als Batterien kommt.

Wenn der Spaß am Basteln fortschreitet, wirst Du Dir sicher irgendwann
ein leistungsfähigeres einstellbares Labornetzteil wünschen, aber am
Anfang muß das nicht unbedingt sein.


Rainer

--
Lass mich raten - Du hast T-Aktien gekauft, Stoiber gewählt,
betreibst einen ALDI-PC mit der neuesten Beta als Firmenserver
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteil zum Basteln
Hallo NG,

vielen Dank für die ganzen Antworten, ich lege mir jetzt ein stabilisiertes
Netzteil zu!

Gruß

Frank

Site Timeline