LT1339 Schaltregler und SYNC

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi Leute,
ich synchronisiere den LT1339 extern mit einem Taktgenerator, dessen
Takt ich mit einem BC846 und 1k Pullup invertiere.
Nun habe ich festgestellt, dass der LT1339 im Shutdown-Mode den Pullup
so stark belastet, dass die Spannung in der positiven Periodenhälfte von
5V auf ca. 1,3V zusammenbricht. Es fließen also fast 4mA in den
SYNC-Eingang rein.
Holt man den LT1339 aus dem Shutdown raus, wird der Pullup nur so
belastet, dass noch 3,3V am Sync anliegen.

Im Datenblatt habe ich weder was über Eingangsströme des SYNC-Pin noch
über Beschränkungen im Shutdown gefunden.
Darf ich den Pullup beliebig verkleinern?
Es hat sicherlich einen Grund, warum der Pullup im Shutdown so belastet
wird, nur welchen? Muss ich den Taktgenerator im Shutdown gar abschalten?

Weiß da jemand was?

Gruß
   Michael

Re: LT1339 Schaltregler und SYNC
Michael Rübig schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das müßte man Linear Tech fragen. Ich würde aber nicht einfach den
Pullup verringern, sondern mit einem Serienwiderstand an den SYNC-Pin
gehen, nicht daß der größere Strom da intern was beschädigt.

Die 12V-Versorgung liegt auch im Shutdown an, hoffe ich...

--
Cheers
Stefan


Re: LT1339 Schaltregler und SYNC
On Wed, 28 Jan 2004 17:56:11 +0100, Michael Rübig
Quoted text here. Click to load it
Das Datenblatt sagt nicht viel dazu, aber im Prinzip ist die Sache
klar: Bei Shutdown wird der interne Regler für die Steuerung
abgeschaltet, ergo speist der Takt alles mögliche im Shutdown
Zustand.

Ich würde ggf. den Pullup vergrößern, ein Vorwiderstand an
Sync. Pins ist nach meiner Erfahrung bei LT durchaus sinnvoll,
zumal es sich hierbei um ein eher langsames Logiksignal handelt.

Gruß Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Site Timeline