Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Neulich machte ich eine interessante Beobachtung, eine  
Standart-16W-Leuchtstoffröhre betreffend:

Zu Hause flackert die Leuchtstoffröhre im Betrieb , springt zuweilen  
nicht richtig an.
Daraufhin denke ich, die ist hinüber.
Ich nehme sie mit in den Baumarkt. Dort steht ein  
"Leuchtstoffröhren-Prüfgerät" herum Ich stecke die (defekte?)  
Leuchstoffröhre rein. Resultat: Sie springt sofort an und leuchtet ohne  
Flackern.

Wie ist das zu erklären?
- Kontakte zu Hause in der Fassung vergammelt und/oder verdreckt?
- höhere (mir unbekannte) Betriebsspannung im Baumarkt?
- Sonstiges?

--  
 > Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht ?


Stephan Gerlach schrieb:

Quoted text here. Click to load it
Hallo,

das Prüfgerät hat eine bessere Zündschaltung als die benutzte Lampe zu  
Hause oder die Lampe war im Baumarkt etwas wärmer als zu Hause. Wie kalt  
ist es denn in dem Raum zu Hause?

Bye


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht ?
Uwe Hercksen schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Eigentlich müßte es ungefähr die gleiche Temperatur wie im Baumarkt  
sein: Ca. 20°C.


--  
 > Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?

Quoted text here. Click to load it

Weitere mögliche Schwachstellen:
- Starter (würde ich erstmal tauschen)
- Drossel (unwahrscheinlich!?)

Gruß Dietrich
--  
Dietrich Lotze
snipped-for-privacy@NOSPAM.online.de  
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Dietrich Lotze schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Dann werde ich das, wenn nicht zu teuer, versuchen. Auf welche  
technischen Daten des Starters, außer daß er mechanisch paßt, muß mann  
achten?
Hier steht nur drauf "Neolux FS 111" und daß die Leistungsaufnahme von  
4W bis 80W reichen darf.


--  
 > Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
On 03/08/2013 10:53 AM, Stephan Gerlach wrote:
Quoted text here. Click to load it

Die Wattzahl der Röhre muss im auf dem Starter aufgedruckten Bereich liegen.

  Gerrit



Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Gerrit Heitsch schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Das ist natürlich erfüllt. Lohnt es sich, auf Attribute wie  
"(elektronischer) Schnellstarter" und/oder "Longlife" zu achten?


--  
 > Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Am 08.03.2013 11:51, schrieb Stephan Gerlach:

Quoted text here. Click to load it

Kommt drauf an. Für gelegentlich geschaltete Lampen, bei denen man auch  
mehrere Zündversuche toleriert, reicht ein Glimmstarter völlig aus.  
Ansonsten würde ich einen elektronischen Verwenden, ggf mit  
Blitzstartfunktion. Letztere reduziert aber die Lampenlebensdauer etwas.


Gruß Dieter


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
On 03/08/2013 12:05 PM, Dieter Wiedmann wrote:
Quoted text here. Click to load it

Gleiches gilt für Lampen die man einmal am Tag einschaltet und die dann  
die ganze Zeit an sind.

  Gerrit



Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Am 08.03.2013 12:34, schrieb Gerrit Heitsch:
Quoted text here. Click to load it

Das wäre ja ein Fall von 'gelegentlich geschaltet'.


Gruß Dieter


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Dieter Wiedmann schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Habe grade bei Conrad ein paar Kundenrezensionen zum (hauseigenen)  
elektronischen Starter gelesen. Der kam da nicht gut weg. Häufig  
beschriebene Mängel:
- Lampe braucht genauso lange zum Starten wie mit herkömmlichen Starter,  
nur daß sie dabei nicht flimmert.
- Starter brummt.

Letzteres kann ich gar nicht gebrauchen.

Dann wohl lieber einen "Marken-Starter" z.B. von Osram.

--  
 > Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.
gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Stephan Gerlach wrote on Fri, 13-03-08 20:12:
Quoted text here. Click to load it

Das tun alle Schnellstarter. Der Trick ist, sie lassen Strom nur in  
einer Richtung fließen. Damit fällt der induktive Widerstand der  
Drossel weg und der Vorwärmstrom ist erheblich höher. Je billiger die  
Drossel, desto brumm. Bei mir weckt's die Nachbarn, aber angenehm ist  
ein schneller Start beim ersten Versuch zum Beispiel in der Küche  
trotzdem.

Bei Kälte zündet die Röhre damit öfters nur in einer Richtung. Dann  
flackert sie erst einmal eine Weile ganz massiv mit 50 Hz an und aus.


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Axel Berger wrote:
Quoted text here. Click to load it

Ich habe nie verstanden warum europaeische Leuchtstofflampen dieses
elende Geflacker machen oder Gedenksekunden brauchen. Als wir hier
ankamen und ich in die Garage bin dachte ich schon "Mist, alles nur
Leuchstofflampen". Dann die angenehme Ueberraschung: Knips ... an! Das
gleiche in der Kueche und bei allen anderen Stellen. Dabei sind das
teilweise Lampen aus der Zeit von Methusalem.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Am 09.03.2013 03:00, schrieb Joerg:

Quoted text here. Click to load it

Ihr benutzt wg. der 110_V Netzspannung vermutlich die RS bzw RD  
Schaltung. Beide Schalteinrichtungen sind teurer als Drossel + Starter.
--  
mfg hdw


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Am 09.03.2013 01:27, schrieb Axel Berger:
Quoted text here. Click to load it

Das trifft zu für Starter von zB ELV.
Die EFS Pulsestarter von British General besitzen im Eingang eine  
Brücke. Sie nutzen folglich beide Halbwellen. Was für die Lebensdauer  
auch der Drossel positiv sein dürfte.
http://cpc.farnell.com/1/1/41386-efs-600-pulsestarter-efs600-british-general.html

--  
mfg hdw


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
On 03/08/2013 08:12 PM, Stephan Gerlach wrote:
Quoted text here. Click to load it

Ich benutze den billigen Schnellstarter 530 036 von pollin.de mit der  
Lampe in der Küche. Zumindest hier macht der keinen Ärger und die Lampe  
ist schneller an als mit einem normalen Starter.

  Gerrit



Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Gerrit Heitsch wrote on Fri, 13-03-08 11:11:
Quoted text here. Click to load it

Welche Bedeutung hat die nach James Watt benannte dimensionslose  
Kennzahl?


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht ?
Axel Berger schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Sie liegt darin, wie bei der verwandten Wattage, die Magenschleimhäute
verhinderter Oberlehrer aufs äusserste zu reizen. Eine sinnvolle
Erfindung also.

--  
mfg Rolf Bombach

Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
Am 08.03.2013 10:53, schrieb Stephan Gerlach:

Quoted text here. Click to load it

Das ist ein üblicher Glimmstarter für Einzellampen. Für Tandemschaltung  
brauchts spezielle Starter, die sind meist mit "Serienschalung" o.ä.  
gekennzeichnet.


Gruß Dieter


Re: Leuchstoffröhre: defekt oder nicht?
On 03/08/2013 11:12 AM, Dieter Wiedmann wrote:
Quoted text here. Click to load it

Wobei ich solche Tandemstarter auch schon benutzt habe um eine einzelne  
20W Röhre zu versorgen. Ging problemlos und war nicht anders zu erwarten.

  Gerrit



Site Timeline