Verbraucher oder nicht?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi,

ich habe ein paar Fragen zwecks Stromverbrauch ...

a) läuft ein Computernetzteil mit 350 Watt immer auf 350 Watt ?
b) es gibt von der Firma T+A jetzt neue Verstärker, deren Netzteile
nicht immer auf "volle Pulle" laufen, wie andere HiFi-Verstärker.

Stimmt es also, dass ein Verstärkernetzeil immer 100 Watt zieht,
auch wenn die Lautstärke "leise" ist?

c) Wie sieht es mit Steckernetzteilen oder Handy-Ladegeräten aus?
Laufen die immer "volle Pulle"? Ich denke nämlich ja, weil die
immer gleich warm sind oder sind das nur die Umwandlungsverluste
vom Netzteil selbst?

Danke
Lars-Daniel Weber (LDW)


Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it

Es _Kann_ wenn du glück hast, die Herstellerangaben ausnahmsweise mal
wirklich stimmen und du an jedem Strang genau das ziehst, was er liefern
darf, maximal 350 Watt abgeben.

Quoted text here. Click to load it

Häh? Was ist das für ein schwachsinniger Werbeprospekt?
 
Quoted text here. Click to load it

Muß ich das noch kommentieren?
 
Quoted text here. Click to load it

Schlecht.


Je kleiner und billiger, desto höher sind anteilsmäßig die Verluste.
 
Quoted text here. Click to load it

Bitte.

Gruß Lars

Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it


Ich meinte damit eher:
Ich stecke das Netzteil in die Steckdose ohne Verbraucher (!!).
Zieht es 350 Watt oder weniger?

Quoted text here. Click to load it

Der "schwachsinnige[] Werbeprospekt" kostet dreimonatlich 80 EUR und
ist eine Fachzeitung für Musikstudios.

Quoted text here. Click to load it

Nein, aber antworten. Kommentieren ist lahm, wir sind hier nicht auf
der Gesamtschule.

Quoted text here. Click to load it

Es ging mir eigentlich darum, ob die immer die gleiche Stromstäre
rausschieben (z.B. 500 mA), auch wenn kein Verbraucher dran hängt.

Danke
LDW


Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it

Bitte lies den Satz einfach noch ein paarmal.

Quoted text here. Click to load it

Wenn du meinst. Ich kenne den Text nicht und weiß nicht, wie
voillständig oder richtig du ihn wieder gegeben hast. Was ich mir
vorstellen könnte, ist daß die z.B. die Sekundärspannung rauf und runter
regeln, um die Verluste in den Endstufentransistoren bei dauerhaft
geringer Lautstärke zu minimieren. In diesem Fall ist die aufgenommene
Leistung aber ohnehin schon deutlich geringer, als bei hoher Lautstärke.
Ob sich das also finanziell lohnt, ist eine andere Frage. Genauso fragt
sich natürlich, ob meine Vermutung richtig ist.
 
Quoted text here. Click to load it

Du täuscht: Ich muß nicht.

Quoted text here. Click to load it

Wohin?
 

Gruß Lars

Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it
  ^^^^^^

JAAAA!!! Der ist geil!

Quoted text here. Click to load it

sich-gekrümmt-vor-lach
Chregu



Re: Verbraucher oder nicht?
Hi,


...[Full Quote wegen des Zusammenhangs]...

Quoted text here. Click to load it

Wieso? Schau mal die alten Steckernts an! Teilweise haben die nur
einen Vorwiderstand und eine Z-Diode. Da geht dann Laststrom und
Querstrom voll ueber die Z-Diode. Sowas war in der Steinzeit noch
recht verbreitet und sowas habe ich ofters mal in den Haenden
gehabt. Da gehen dann die vollen 500 mW Laststrom einfach zusammen
mit dem Querstrom ueber die Z-Diode und der Trafo liefert dann
immer einen fast konstanten Strom von 550 bis 600 mA. Sowas ist
heute aber unueblich geworden.

MfG

Uwe Borchert

Re: Verbraucher oder nicht?
Am Sun, 7 Dec 2003 02:14:57 +0100 schrieb Lars-Daniel Weber:

Quoted text here. Click to load it



Wenn du es ohne Last ans Netz anschliesst, geht es entweder kaputt, oder
es schaltet eine eingebaute Schutzschaltung ab (bei ueblicher Billigware
wenig wahrscheinlich).

Wenn du das Netzteil mit einem durschnittlichen PC belastest, wird am
Ausgang Leistung in der Groessenordnung 100..150W abgenommen. Dividiere
das durch einen Wirkungsgrad in der Groessenordnung 80%, und du kriegst
die Leistungsaufnahme auf der Netzseite heraus.

Quoted text here. Click to load it

 
Quoted text here. Click to load it

Das macht die Werbeaussage (so du sie denn richtig verstanden hast)
nicht weniger bloedsinnig.
 
Quoted text here. Click to load it

 
Quoted text here. Click to load it

Es gibt Heizoefen, die von irregeleiteten Hifi-Fetischisten fuer
Verstaerker gehalten und suendteuer bezahlt werden; diese Oefen
verheizen tatsaechlich permanent ihre Nennleistung. Wer da am Netzteil
dreht, um die Leistungsaufnahme zu senken, dreht an der falschen Stelle.

Richtige Verstaerker haben einen Wirkungsgrad, der irgendwo zwischen 50
und 70% liegt und nehmen bei Nennlast entsprechend viel Leistung auf.
Bei kleiner Ausgangsleistung sinkt der Wirkungsgrad betraechtlich, aber
mitnichten so heftig, dass dabei die Eingangsleistung konstant bliebe.

Quoted text here. Click to load it



Das ist tatsaechlich die Verlustleistung des Wandlers. Wenn die
Ausgangsleistung bereits im Netzteil verjubelt wuerde, waere es
schliesslich keine Ausgangsleistung mehr.

Quoted text here. Click to load it
 
Quoted text here. Click to load it

Dann wuerde ich dir dringend empfehlen, die Ausgangsstrippe vom
Steckernetzteil bei Nichtbenutzung in eine isolierende Wanne zu haengen
- dann weisst du wenigstens, wohin der Strom fliesst. Stromflecken gehen
aus Teppichboden nie wieder raus.

SCNR

Gruss
Michael

Re: Verbraucher oder nicht?
Hallo Michael,

Quoted text here. Click to load it

doch, mit einer guten Fleckenschere.

SCNR,

Ed

--
E-Mails an Ed_03@t-online werden ungelesen gelöscht.
Für Gültigkeit bitte wenden: snipped-for-privacy@strebge.e


Re: Verbraucher oder nicht?
Michael Linnemann spoke thusly:
Quoted text here. Click to load it

Das mag zu Zeiten von AT-Netzteilen noch gestimmt haben. Seit
mindesten 5 Jahren sind aber ATX-Netzteile Standard. Wenn Du die
ohne Last an 230V hängst, tun sie exakt gar nichts, weil sie
ohne Masseverbindung zur Power-OK-Leitung (die das Mainboard
bzw. der Schalter beim Einschalten herstellt) überhaupt nicht
anlaufen.
Und auch die anschließende Selbstzerstörung, wenn man den
Kontakt händisch brückt, halte ich für eine UL. Mein NT hat's
jedenfalls überlebt - es war allerdings zugegebenermaßen nicht
billig.
 
Quoted text here. Click to load it

ACK.
Ich für meinen Teil fasse Aussagen über alles, was mit "High-
End-Musikgeräten" zu tun hat, ohnehin nur noch mit der Beißzange
an.
  
Quoted text here. Click to load it

Aber im Usenet. Es gibt hier kein Recht auf Antworten.

Quoted text here. Click to load it

Es gibt da eine dumme, kleine Regel, die sich "Ohmsches Gesetz"
nennt und "U = R * I" lautet.
Preisfrage: Welchen Widerstand R hat ein halber Zentimeter Luft
unter der Voraussetzung U <= 25V?


Tschüs,

Sebastian

--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it
                    ^^^^^^^^^^^^
Autsch! Hältst du das etwa für cool?

[PC-Netzteil im Leerlauf]

Quoted text here. Click to load it

Pfff. Ein ATX-Netzteil schaltet man also am Power-Good Anschluß ein.
Du machst dich gern lächerlich, stimmts?

Quoted text here. Click to load it

Nebenbei möchtest du vielleicht noch den Zusammenhang zwischen Michaels
Aussage "billige PC-Netzteile gehen im Leerlauf gern mal kaputt" und
deiner Entgegnung "ATX-Netzteile muß man einschalten" respektive "mein
teures Netzteil hats überlebt" erläutern.


XL
--
Das ist halt der Unterschied: Unix ist ein Betriebssystem mit Tradition,
die anderen sind einfach von sich aus unlogisch. -- Anselm Lingnau

Re: Verbraucher oder nicht?
Axel Schwenke spoke thusly:
Quoted text here. Click to load it

Ich halte es primär für ausgefallen.
 
Quoted text here. Click to load it

Wie meinen?
Ein ATX-Netzteil schaltet man mit dem (hoffentlich vorhandenen)
Netzschalter ein. Zu einem Leben, das über die Stand-By-
Aktivität hinausgeht, erweckt man es mit Power-OK.

Quoted text here. Click to load it

Was ist an, Zitat, "Und auch die anschließende Selbstzerstörung,
wenn man den Kontakt händisch brückt, halte ich für eine UL."
uneindeutig?
Lies wenigstens meine Postings richtig, bevor so auf den Putz
haust.


Tschüs,

Sebastian

--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it

Du willst dich alsso sogar mit Gewalt lächerlich machen.
OK, vielleicht bist du auch nur grün/grau-blind.

<http://www.blinkfueer.de/thema/technik/atx_netzteil.html

 
Quoted text here. Click to load it

Komm schon, erkläre es. Ich bin besonders gespannt, wie du den Bogen
von "manche billige Netzteile" zu "mein teures Netzteil" bekommst.


XL
--
Das ist halt der Unterschied: Unix ist ein Betriebssystem mit Tradition,
die anderen sind einfach von sich aus unlogisch. -- Anselm Lingnau

Re: Verbraucher oder nicht?

Quoted text here. Click to load it
Hab ich eigentlich was nicht mitgekriegt? Erst werden völlig harmlose
Anfänger scharf beschossen und dann...
Wird hier schon kräftig geübt, um Weihnachten beim Verkrachen mit den
Verwandten ja keine Fehler zu machen?

Mein ja nur...

Gruss
Benjamin

OT: (was: Re: Verbraucher oder nicht?)


Quoted text here. Click to load it

"Weihnachten, das Fest der Hiebe?" Ja?! (-8 SCNR


Re: Verbraucher oder nicht?
Axel Schwenke spoke thusly:
Quoted text here. Click to load it

Achso, Du ziehst Dich hier an Kleinigkeiten hoch. Sag doch
gleich, daß Du nur flamen willst.

Quoted text here. Click to load it

Nein. Deine obigen Ergüsse haben klar gezeigt, daß Du nur
weitere Vorwände suchst, um Dich aufplustern zu können.
Nicht mit mir - es wäre eine Verschwendung von Zeit und
Bandbreite.


EOD,

Sebastian


--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Verbraucher oder nicht?
Moin,

[Schwachsinn gesnipt]

was heisst hier flamen?

Ein ATX Netzteil wird nicht FC%ber Power-Good sonder FC%ber die GrFC%ne
Leitung PS_ON eingeschaltet.

Das hat weder was mit flamen noch mit "Kleinigkeiten" zu tun,
sondern ist eine Tatsache, die weder von mir noch von Axel erfunden
wurde.

GrFC%sse, Joa

OT, Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it
Hättest Du das so an Axels Stelle vier Thread-Ebenen weiter oben geschrieben
(oder besser: hätte Axel selbst es so geschrieben), wäre alles klar gewesen.
Stattdessen wurde Sebastian nicht auf seinen Flüchtigkeitsfehler
hingewiesen, sondern es wurden blöde rhetorische Fragen gestellt, die
Sebastian auf eine falsche Fährte gelockt haben und zusätzliche Rückfragerei
'triggerten'.
Das ist vielleicht kein Flame (ist nicht direkt beleidigend), aber zumindest
der Aspekt der eigentlich unnötigen Rückfragerei hat m. E. etwas 'flamiges'
(Subthread entzündet sich an etwas Unnötigem).

Meine Meinung dazu - Peter

--
Für PM bitte Betreff mit "Usenet-Reh" beginnen lassen.



Re: OT, Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it

Irgendwie hast du meine Postings falsch verstanden. Schon Sebastian hat
vollkommen am Thema vorbei diskutiert. Genau das habe ich in meinem

Die Tatsache, daß er nicht mal wußte wie man ein ATX-Netzteil einschal-
tet, hat zumindest mich überzeugt, daß er zum Thema besser geschwiegen
hätte. Um es mit Dieter Nuhr zu sagen: "Wenn man keine Ahnung hat -
einfach mal die Fresse halten."

Das Problem in Newsgroups ist nicht, daß zu wenige Leute antworten,
sondern daß zuviele Leute halb- oder ganz falsche Antworten geben.
Der Fragesteller kann diese Unterscheidung nur nicht treffen.


XL
--
Das ist halt der Unterschied: Unix ist ein Betriebssystem mit Tradition,
die anderen sind einfach von sich aus unlogisch. -- Anselm Lingnau

Re: OT, Re: Verbraucher oder nicht?
Hallo Axel, hallo NG,

Quoted text here. Click to load it
Klar. Logisch.
Wobei ich glaube, dass die Meisten trotzdem sozusagen 'nach bestem Wissen
und Gewissen' antworten. D. h. das Problem ist, dass viele nicht wissen, was
sie nicht wissen. Ist mir hier oft genug auch schon so gegangen, dass ich
gemerkt habe, was ich bisher nicht wusste.
Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung: Ein eindeutiger Hinweis wäre klarer
gewesen. Egal, ob Sebastian ahnungslos war oder sich 'lediglich' einen
Flüchtigkeitsfehler geleistet hatte. Er wäre etwa 24 h eher schlauer
geworden. Und hätte, so glaube ich, sich in seinen Postings nicht auf eine
Verteidigungs-Position zurückgezogen und nicht den Beleidigten gegeben.

Quoted text here. Click to load it
:)
Dein (oder besser: Nuhrs) Wort in Gottes Ohren...

Ciao - Peter

--
Für PM bitte Betreff mit "Usenet-Reh" beginnen lassen.
        ____
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: OT, Re: Verbraucher oder nicht?
Quoted text here. Click to load it

Tja, damit stehen sie im Gegensatz zu Nietzsche. Der wusste immerhin schon,
das er nichts weiss. (oder von wem sonst ist dieses Zitat?)
Gruss
Harald

Site Timeline