Helmut Sennewald verstorben

Loading thread data ...
Ja schade. Jemand den man sowohl fachlich wie menschlich vermissen wird. In dieser Newsgroup ja nicht so haeufig.
Olaf
Reply to
olaf
Stimmt. Finde ich auch sehr bedauerlich.
Reply to
Hartmut Kraus
#metoo
Wolfgang
--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt! 

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p 
 Click to see the full signature
Reply to
Wolfgang Allinger
Am 09.06.20 um 13:03 schrieb olaf:
Sagt einer, der noch nicht einmal ein ordentliches Zitat hinbekommt.
Weia.
Gregor
Reply to
Gregor Szaktilla
Willst du dich fuer die Rolle von jemanden bewerben den man nicht vermissen wird? Wenn ich jemanden zitiere dann mache ich das kenntlich.
Olaf
Reply to
olaf
Am 09.06.20 um 11:23 schrieb Sebastian Wolf:
Ach schade, der Helmut war wirklich klasse! Ich hoffe die LTspice-Gruppe
Reply to
Ingolf Pohl
Danke fuer die Info.
Das ist echt hart, er war noch jung. Helmut hat vermutlich mehr Engineering Probleme geloest als wir uns je vorstellen koennen. Wo Leute mit LTSpice Simulationen voll festhingen.
Ich setze das mal in s.e.design, denn dort kannten ihn viele. Manche auch persoenlich und ich wuenschte, ich haette ihn auch mal getroffen. Hatte aber einige nette PM Emails mit ihm.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Wirklich schade, das tut mir leid.-
Helmut Sennewald war eine Institution zwischen der realen Elektronik und der Welt der LTspice Simulationen. Beides beherrschte er aus dem FF.-
Wie oft hat er mir geholfen, egal ob es ein dummer Fehler von mir war oder ein LTspice Problem - Helmut hat das Problem sofort erfasst und immer nett geantwortet.
RIP Helmut Sennewald
:(
Reply to
Leo Baumann
Das ist traurig.
'sennewald site:de.sci.electronics.narkive.com'
MfG hjs
Reply to
Hans-Juergen Schneider
Am 10.06.20 um 00:21 schrieb Leo Baumann:
Wirklich schade, mir hat er auch einmal bei einer Schaltung geholfen!
R.I.P. Helmut Sennewald
--
Fritz 
Zentrum Liberale Moderne  
 Click to see the full signature
Reply to
Fritz
Er hatte leider ein gesundheitliches Problem, bei dem ernsthafte Komplikationen aus heiterem Himmel auftreten koennen :-(
Oh ja, mir hat Helmut auch etliche Male aus der Patsche geholfen, etwa wenn LTSpice ums Verplatzen nicht konvergieren wollte.
Ich habe an seinen AG geschrieben, ob es eine Moeglichkeit gibt, Briefe an die Familie zu schicken. Die wissen vielleicht gar nicht, wieviel Einfluss er auf die Gilde der Ingenieure hatte. Vielleicht mehr als wir alle zusammen.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Sebastian Wolf schrieb:
Ein schwarzes Jahrzehnt des Elektronik. Mir fallen ein: Jim Williams Bob Pease Hans Rudolph Camenzind Barrie Gilbert
Und jetzt Helmut Sennewald. RIP
Deprimierend.
--
mfg Rolf Bombach
Reply to
Rolf Bombach
Am 18.06.2020 um 12:03 schrieb Rolf Bombach:
Reply to
Leo Baumann
Wobei Hans 78 und Barrie 83 wurden, das ist ein recht normales Alter. Die anderen starben zu frueh.
Echt hart ist es, wenn es jemanden in der 50ern oder so wegen Krebs wegfegt wie unseren Trauzeugen. Er war ein guter Analog/Mixed-Ingenieur.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Trauerfeier Jim Williams.
Bob Widlar wurde auch nicht alt. Ging im ersten Anlauf allerdings schon mit 33 in Pension. Er lebte allerdings nicht sehr gesund.
God is an iron. Or how do you explain all that irony?
--
mfg Rolf Bombach
Reply to
Rolf Bombach
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! ----- 
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header 
 Click to see the full signature
Reply to
Marc Haber
Mir ist nie klar geworden, warum soviele dieses unsichere, windempfindliche, unheizbare, bucklige Ding gekauft haben.
H.
Reply to
Heinz Schmitz

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.