Hat jemand Erfahrung mit SEALAKE Pb-Akkus

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

ich stehe gerade vor der Entscheidung für Pb-Akkus im Zyklenbetrieb die
von Panasonic oder die günstigeren von Sealake zu kaufen.
Hat jemand Erfahrung mit der Qualität von den Sealake "wartungsfreien"
Akkus? Sind die nach einer Hand voll Zyklen kaputt oder taugen die?

Gibt es eigentlich noch kleine (7Ah) 12V Pb-Akkus in offener Bauweise
für Zyklenbeanspruchung oder muss man sich da mit der Versiegelung
abfinden und hoffen, dass der Katalysator taugt?

Vielen Dank,
 Martin L.



Re: Hat jemand Erfahrung mit SEALAKE Pb-Akkus

Quoted text here. Click to load it

hab jetzt seit 3 Jahren Sealake in der APC drin. Keine Probleme.
Beim letzten stürmischen Stromausfall im März hat die
USV ihre erwarteten 30min gehalten.

Ein zweiter Satz wird als "mobile 12V Versorgung" verwendet. Auch
da keine Probleme.

CU Ralf


Re: Hat jemand Erfahrung mit SEALAKE Pb-Akkus
Martin Laabs schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich habe in einer harmlosen anderen Anwendung (seltener kurzzeitiger
Gebrauch, Lagerung bei Zimmertemperatur, bei Nichtgebrauch alle paar
Monate ans ordentliche LadegerE4%t geklemmt) Erfahrung mit verschiedenen
China- und Vietnammarken (darunter auch Sealake) sowie Panasonic.

Defekte bei Panasonic: Null von ca. 8 Exemplaren.
Totaldefekte bei den anderen: etwa 70% von ungefE4%hr 15 Exemplaren.

Hinweis zur Statistik: Ein Teil der Panasonics hat defekte Nonames
ersetzt. Die Panasonics sind im Mittel inzwischen 4-5 Jahre alt, so
weit sind die verstorbenen Nonames alle nicht gekommen.

Da auch die Preisunterschiede bei der Bleitechnik FC%berschaubar sind,
kann ich hier von Noname nur abraten.

Re: Hat jemand Erfahrung mit SEALAKE Pb-Akkus
Hallo,


Quoted text here. Click to load it


Danke für Dein Erfahrungsbericht. Leider zu spät. Habe schon fuer drei
Kung Long entschieden.
Bis jetzt (zwei Zyklen) tuen sie es. Ich werde berichten nach wie viel
Zyklen sie kaputt sind. Nach Datenblattangabe sollten sie bei 50% ent-
ladung 500 halten.
Das wäre dann in etwa drei Monaten ... Ich werde berichen.

Viele Grüße,
 Martin L.



Re: Hat jemand Erfahrung mit SEALAKE Pb-Akkus
Quoted text here. Click to load it

Falls es troestet, unsere Weitstrahllampe (so eine Art Autoscheinwerfer
mit Blei-Gel Akku dran) hat mit Sicherheit keinen guten Panasonic drin.
Denn die kostete mit Lader $10. Made in China, IIRC 50W Birne, also rund
4A Entladestrom. Haeufig aber unregelmaessig benutzt, wurde frueher
einfach jede Woche 12h geladen, jetzt nur wenn sie anfaengt zu funzeln.
Klar, irgendwann wird das mal ein Ende haben, aber sie funktioniert nun
schon ueber 10 Jahre.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline