Frequenzmessung mit AVR

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

vor mir habe ich eine Frequenzgeneratorschaltung, die Sinus-, Dreieck- und
Rechtecksignale gleichzeitig erzeugen kann. Nun moechte ich mittels eines
ATmega16 die Frequenzen und Amplituden der drei Signale messen und auf einem
LCD ausgeben.
Bei der Frequenzmessung ergibt sich dabei das Problem, dass der uC nur einen
Eingang zum Zaehlen hat (ICP1). Ich moechte nun aber die Frequenzen quasi
gleichzeitig messen und ausgeben.
Meine Idee ist einen Analog(um)schalter wie CD4066 zwischen Generator und uC zu
setzen, der vom uC umgeschaltet wird. Damit koennte der AVR in kurzen
Abstaenden immer eines der Signale auf den Zaehlereingang schalten und die
Frequenz messen.

Funktioniert das? Wenn es funktioniert wuerde man als Analogschalter besser einen
IC benutzten oder diskret mit FETs aufbauen?

Gibt es bessere Moeglichkeiten?

Danke,
Patric

Re: Frequenzmessung mit AVR


Patric schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

schau Dir Deine Frequenzgeneratorschaltung mal genau an. Ist da die20%
Frequenz des Sinus-, Dreieck- und Rechtecksignals nicht zwangslE4%ufig20%
immer untereinander gleich?
Wenn man die im Mehrkanaloszi im Chopbetrieb alle gleichzeitig stabil20%
darstellen kann, dann sind die Frequenzen gleich.
Es sollte also reichen nur die Frequenz des Rechtecksignals zu messen.

Bye


Re: Frequenzmessung mit AVR

Quoted text here. Click to load it

Nein. Die Schaltung ist absichtlich so ausgelegt, dass man unabhaengig
voneinander alle 3 Signale nutzen kann. Es sind 3 eigenstaendige
Generatoren.

Schaltplaene der Generatoren gibt's hier: http://www.eseo.de/generator.htm

Patric


Re: Frequenzmessung mit AVR
Patric schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Dann mußt du umschalten. zB mit Analogmultiplexern 74HC4051 oder
74HC4052 oder 74HC4053

Martin

Re: Frequenzmessung mit AVR

Quoted text here. Click to load it

Zur Amplitudenmessung würde ich die Signale aktiv gleichrichten
und dann mit einem (oder den drei) AD Wandler die Amplitude messen.

Wenn ich mich nicht irre gibt es beim Mega 16 bestimmt drei
Interrupt Eingänge. Wenn du die Flankentriggerst und einen Zähler die
zeit zählen lässt ist das mit der Frequenzmessung auch kein Problem mehr.
Aber du hast nix über die Frequenz erzählt. Evt. musst du
noch einen Teiler verwenden.

Tschüss
 Martin L.

Site Timeline