Problem mit Japan- IC LC 7820

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi NG,
bei der Reparatur eines Kenwoodverstärkers tauschte ich das Ic welches die
Audioquelle auswählt. Das IC iwrd durch einen µC seriell angesteurt. Der
Takteingang war kaputt und legte den Takt auf Masse. Nachdem ich das Ic
getauscht haate, lag zwar wieder ein Taktsignal in dem entsprechenden Pin
an... nur habe ich nicht bedacht die Spannungsversorgung des Ic's zu prüfen,
an dem 5V- Pin lagen wegen eines kaputten Transistors 8,9V an. Nun zieht das
neue Ic das Signal, was an dem gewählten Audioeingang liegt stark nach
unten, eine Restspannung von wenigen mV läßt sich nur noch messen. Die
Eingansumschaltung selber funktioniert.
Frage: kann dieses Problem von der Überspannung an dem 5V- Pin herkommen?

Für alle Antworten danke ich im Voraus

Gruß
Florian



Re: Problem mit Japan- IC LC 7820

Quoted text here. Click to load it
Ja.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Problem mit Japan- IC LC 7820
Nunja, lass uns doch einmal überlegen:

Das alte IC ist offensichtlich wegen deutlich zu hoher Betriebsspannung
kaputt gegangen und hat besagten Eingang gegen Masse gezogen.
Das neue Teil macht nach selber Behandlung praktisch  das gleiche.

Was lässt dies nun für einen Schluss zu ?



Site Timeline