Frage zu Trafos mit zwei Sekundaerwicklungen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo!

Irgendwie kann ich nicht mehr richtig denken dank Hitze...

In der FAQ steht:

"Amerikaner verwenden oft anders gewickelte Trafos in Delon-Schaltung
und kommen mit 2 Dioden aus, aber wenn man dafür einen in Europa
gefertigte Trafo mit 2 Wicklungen verwendet (bei dem beide Wicklungen
für Dauerstrom und nicht nur für 50%ige Nutzung ausgelegt sind),
kostet das nur unnötiges Geld für den dickeren Trafo."

Soweit so gut. Aber ich kann doch dann einen kleineren Trafo nehmen
und es gleicht sich wieder aus. Oder übersehen ich hier was?

Oder andersrum, da es ja meist 2 mal xV/ymA Trafos gibt, kann ich doch
beide Sekundärwindungen mittels der genannten Delonschaltung
zusammenschalten um doppelten Strom (eben 2 mal y mA) bereitstellen zu
können.

Re: Frage zu Trafos mit zwei Sekundaerwicklungen
ThomasT schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ja, den Innenwiderstand der Trafowicklungen.


Quoted text here. Click to load it

Kann man machen, aber gerade bei kleinen Trafos ist der Innenwiderstand
eh schon relativ hoch. Du bekommst halt einen noch größeren Unterschied
zwischen Leerlauf- und Nennspannung.


Gruß Dieter

Re: Frage zu Trafos mit zwei Sekundaerwicklungen
ThomasT schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Klar.


Gruß Dieter

Site Timeline