Digital Steuerbarer Widerstand?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Mion weiß jemand ob es digital (8bit parallel) steuerbare wiederstände
gibt die ich für eine Lutstärkeregelung nehmen kann ?

Hatte da mal irgendwas mit nem R2R Netzwerk und nem ULN2803 gesehen kann
den link aber nicht mehr finden.

Hat da jemand eine Idee ?

Gruß Sven

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Hallo Sven,

Quoted text here. Click to load it

Sieh mal nach "electronic potentiometer". Es gibt so etwas, aber ich
weiss nicht mehr wo, denn ich benuzte solche Sachen nicht in Designs.

Quoted text here. Click to load it

Das sollte auch mit zwei Stueck 74HC05 gehen. Ein Widerstand im
Signalzweig, dann acht Stueck als schaltbarer Spannungsteiler an die
Ausgaenge. Kann aber nicht viel Aussteuerung, denn da ist die
Substratdiode nach VCC.

Wenn es mehr Dynamikbereich haben soll, kann man es mit zwei SD5400
Arrays machen. Die haben ich oft benutzt. Aber Vorsicht mit ESD. Ein
Huster vor dem Einloeten und sie sind kaputt.

Es geht auch per DAC und Servoschaltung mit nur einem halben SD5400.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Joerg schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Hätte da auch noch ne idee das über eine Spannungsgesteuerten verstärker
zu machen... weiß aber da auch leider nicht wie die grundschaltung davon
aussieht.

Gruß Sven

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?


Quoted text here. Click to load it
verstE4%rker
Quoted text here. Click to load it
davon

Hallo Sven,

nimm den MAX5451 Dualpoti mit CS\ V- Takt R- Takt. 2 StFC%ck kostenlose
Muster bei Maxim bestellen. Falls Du mF6%chtest kannst Du eine
Applikation mit PIC16F84 bekommen um zu sehen wie soetwas eingesetzt
wird.

MfG Manfred Glahe


Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Manfred Glahe schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Danke für den Tipp kannst mir gerne die Applikation mit dem PIC16F84
zusenden benutze zwar eher atmels aber das kann ich ja portieren.

Gruß Sven

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Hallo Sven,

Quoted text here. Click to load it

Das geht mit Multiplizierern. Die muessen nicht sehr edel sein, man kann
Gilbert Cells dazu zweckentfremden. Sieh Dir einmal Application Note
ONSemi AN531/D ab. Der 1496 kostet um die 60 Cents (US).

Fuer hohe Frequenzen habe ich den uA733 benutzt. Er braucht aber ein
erdfreies Stellglied, da es ein symmetrischer Verstaerker ist.

Geheimtip: Auch manche DACs lassen sich mit wenig Aufwand zu einem
Verstaerker mit digital einstellbarer Verstaerkung verwenden. Etwa der
gute alte DAC08. Sieh Dir dazu Application Note Analog Devices AN-320B
an. Diese DACs liegen auch im 50c Preisbereich. Dann hat man eine
Loesung, die mit Standardbauteilen arbeitet und nicht mit einem
"Boutique Teil", was es nur bei einem Hersteller gibt.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?

"Sven Meier"  schrieb im Newsbeitrag
Quoted text here. Click to load it

X9C102/103/104/503 von XiCor (allerdings CS,U/D,INC)

ng
Gunther



Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Gunther Ahammer schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Den kenn ich ja schon wollte nuer gerne einen Haben der Parallel
steuerbar ist ... aber zur not muß ich den halt nehmen.

Gruß Sven

Re: Digital Steuerbarer Widerstand?
Quoted text here. Click to load it

Wenn es 8 bit parallel sein muss; TLC/AD7524 und aehnliche multiplying
D/A Konverter (ist nich der DAC08 schon einer ?) in passender Beschaltung
(siehe Datenblatt),
ansonsten seriell steuerbare digitale Widerstaende (z.B. X9C102)
bei denen er merkwuerdigerweise wor allem Typen mit eingebautem
unnoetigen und sogar meist stoerendem EEPROM gibt, die sind also
eher zu Kalibrierungszwecken und Abgleichfunktionen im Geraet
gedacht.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline