Bipolarer Elko

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo zusammen,

ich benötige für einen Integrator einen Kondensator in der
Größenordnung 50uF, der aber bipolar sein sollte. Kann man zu diesem
Zweck zwei 100uF gegenpolig in Reihe schalten? Bis jetzt funktioniert
es gut, die Frage ist für wie lange.

MfG / Regards

    Peter Engels

--
This OS/2 system uptime is 01 hours, 18 minutes and 33 seconds.
Das From ist replyfaehig, Mails an diese Adresse werden aber schon
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko
Ja.

Gruß
Klaus



Re: Bipolarer Elko
Quoted text here. Click to load it

ABER: Elko fuer Interator ? Schau mal auf den reststrom und die
Toleranzen und die dielektrische Absorption von diesen Teilem.
Ich glaube nicht, das du dann noch einen Elko dort haben willst.
Es wird doch wohl auch mit weniger Strom und kleineren (Polypropylen)
Folienkondensatoren gehen.

Quoted text here. Click to load it

Im Prinzip ja, siehe
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /

besser waere es den Mittenanschluss ueber einen hochohmigen
Widerstand an eine immer hoehere oder immer niedrigere Spannung
zu legen (je nach Elkopolaritaet bzw. vorhandenen Spannungen).

Quoted text here. Click to load it

--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank an alle für die schnelle, beruhigende Antwort!

On 3 Dec 2003 17:30:09 GMT, MaWin wrote:

Quoted text here. Click to load it

Das glaube ich dir alles auf's Wort! NUR: Es wird nicht anders gehen.
Ich will damit einen Motor langsam beschleunigen und wieder abbremsen,
also völlig unkritisch. Daher benötige ich  Anstiegszeiten von mehreren
Sekunden. Jetzt habe ich im Moment 220k und 50uF. Soll die
Zeitkonstante gleich bleiben, brauche ich 22M und 0,5uF. Ich fürchte,
dann streikt mir der LM358 wegen seines Eingangswiderstands ;-)

MfG / Regards

    Peter Engels

--
This OS/2 system uptime is 00 hours, 11 minutes and 48 seconds.
Das From ist replyfaehig, Mails an diese Adresse werden aber schon
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko

Quoted text here. Click to load it

Der ist dein Problem.

Vielleicht sollte man doch nicht den allerbilligsten OpAmp nehmen den es gbit,
und das zigfache in die grossen, teuren Elkos stecken,
sondern einfach mal zu einem besseren OpAmp greifen.

TLC272, 10M, 1uF Keramik sollte gehen (bei hoeherer Temperatur
muesste man das mal durchrechnen).
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Spricht irgendwas gegen zB MKS-2? 10µ/1M klingt doch ganz handlich.
Achja: Reichelt "MKS-2 10µ" RM 5mm, gut drei Taler.

Gruß,
Michael.

Re: Bipolarer Elko
Quoted text here. Click to load it
Waer mir zu teuer. Reststrom ist nateurlich gut. Vielleicht 1uF ?
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko

[Analoger Integrator mit hoher Zeitkontsante]
 
Quoted text here. Click to load it
 
Hallo Peter,

das Problem ist vermutlich eher der Eingangsstrom des Opamp.
Folienkondensatoren habe ich hier z.B. bis 10 µF. Bei 22 MOhm und 15V
fliessen ja max 0,7 µA. Der Opamp sollte also einen Eingangsstrom haben
der einige Dekaden geringer ist je nach Genauigkeit -> FET-Opamp. Sonst
kannst Du mit dem Integrator den Eingangstrom des Opamp messen bis der
Ausgang an den Anschlag kommt und da stehen bleibt (mit einer Stoppuhr
nach der Formel C*U=I*t).

HTH


Bernd Mayer
--
"This specially designed Home Theater Package is our premium package
designed for rooms up to 600 square feet! Even in rooms with as little
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bipolarer Elko
On Wed, 03 Dec 2003 18:06:04 +0100 (MEZ), "Peter Engels"
Quoted text here. Click to load it
Recht lange.

Denn immer ein Elko verhindert, dass dauerhaft ein Strom fließt,
der den jeweils anderen (falschgepolten) Elko zerstören könnte.

*Generell* haben Elkos aber je nach Typ und Umweltbedingungen
eine eingeschränkte Lebensdauer.

Gruß Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: Bipolarer Elko
Hallo Peter,

Quoted text here. Click to load it

In meinem alten Tektronix Pulsgenerator ist auch so eine
Reihenschaltung drin. Funktioniert schon seit ca. 30 Jahren
und liegt immer noch in der angegebenen +-5% Toleranz.

Alternative: 5 Stück MKS-2 10uF, Rastermass 5mm, kaum
grösser als die Elkos, aber leider deutlich teurer.

Gruss
Michael

Re: Bipolarer Elko
On Wed, 03 Dec 2003 19:26:16 +0000, Michael Koch

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Ich soll einen Thread zuende lesen, bevor ich poste.
Ich soll einen Thread zuende lesen, bevor ich poste.
Ich soll einen Thread zuende lesen, bevor ich poste.
...

Gruß,
auch Michael.

Re: Bipolarer Elko

Quoted text here. Click to load it

Warum machst du dann nicht einfach einen Eigencancel?

Re: Bipolarer Elko

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Ööh, jetzt wo Du es sagst....
Andererseits, dafür ists doch eigentlich schon nach wenigen Sekunden
zu spät, oder?

Gruß,
Michael.

Re: Bipolarer Elko

Quoted text here. Click to load it

Darüber gibt es verschiedene Meinungen. Wenn erst einmal eine
Riesendiskussion entstanden ist, macht es natürlich keinen Sinn mehr,
das Ursprungsposting zu canceln. Außerdem scheint das Cancel dem UP
hinterher zu laufen, weil die meisten Server das wohl ziemlich flott
weitergeben. Letztlich kommt wohl z.B. darauf an, ob das Ding trotz
Cancel in diversen Hamstern etc. landet, wo der Cancel evtl. nicht
bearbeitet wird und ob das dort jemand beantwortet. Also letztlich IMHO
alles ein Glücksspiel: Antwortet keiner, sehen viele das Posting nicht
mehr. Kommen Antworten, war es wohl zu spät und die Leute ärgern sich
evtl. darüber, daß sie das UP zur Antwort nicht lesen können. Natürlich
ist es auch sinnvoll, eine Nachricht auf Google zu canceln, weil einige
Google nicht als Archiv, sondern als Newsreaderersatz benutzen. In der
Praxis ist dies jedoch kaum sinnvoll möglich, weil du erst eine Ewigkeit
warten mußt, bis dein Text dort ankommt und nachdem es angekommen ist,
noch einmal eine Ewigkeit, bis dein Cancel ausgeführt wird. Also wieder
eine Zeitspanne, in der ein Thread daraus werden könnte.

Gruß Lars

F'up2p wegen Offtopic.

Site Timeline