Konstantspannung aus Mignon-Batterien?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

die Spannung von Alkali-Batterien nimmt ja während des Entladevorgangs
laufend ab :-(

Ich benötige aus zwei in Reihe geschalteten AA-Batterien (3V) jedoch
eine halbwegs konstante Spannung im Bereich von ca. 3V. Diese Spannung
sollte möglichst lange gehalten werden, damit die gespeicherte Energie
der Batterien auch vollständig genutzt wird.
Der Verbraucher ist eine Glühlampe die einen Strom von max. 500mA zieht.
Den genauen Wert weiss ich jetzt nicht, vermutlich ist es weniger oder
auch  geringfügig mehr ;-)

Was für eine (Fertig)-Schaltung käme hier in Frage? Am besten etwas,
dass man bei einem Elektronikversender bestellen kann. Die Schaltung
müsste auch recht kompakt sein. Ach ja, welchen Wirklungsgrad hätte denn
ein solches Bauelement?

Danke für alle Vorschläge!
Gerd


Re: Konstantspannung aus Mignon-Batterien?
Quoted text here. Click to load it
Stimmt, auch bei Gluehlampen ist es sinnvoll, die Spannung zu regeln,
weil eine Gluehlampe die fuer volle Batterie ausgelegt ist, bei (fast)
leerer eher Schummerlicht produziert, und wenn man sie auf eine (fast)
leere Batterie auslegt, bei voller durchbrennt.
Das geeignete Bauteil (wegend der 500mA) waere der TPS61020/61090,
(www.ti.com) aber eine Fertigschaltung wirst du damit nicht finden.
Vielleicht findest du eine LED-Taschenlampe mit der Luxeon 1 Watt,
die etwas mehr als die 350mA schafft (weil deine Lampe auch keine
3.6V sondern nur 3V braucht), aus der du die Schaltung ausschlachten
kannst, aber so eine Taschenlampe (www.surefire.com) wird ueber 100
EUR kosten, und du wisst vor dem Kauf nicht welche Schaltung drin ist
und ob die tatsaechlich 500mA statt 350mA schafft.

Quoted text here. Click to load it

Der )hochmoderne) TPS61020 erreicht wegen Synchrongleichrichter-MOSFET
statt Diode (angeblich) 95%, aber bei allen Schaltreglern mit Diode hat
man 0.7V (auch bei Schottky-Dioden) Verlust, was schon mal zu hoechstens
80% fuehrt. Und viele Aeltere Schaltregler erreichen nicht mal 50%,
also Vorsicht: GEHT heisst nicht automatisch GEHT GUT.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Konstantspannung aus Mignon-Batterien?
MaWin schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich hab von TI noch nicht mal Muster bekommen (warte schon zwei Monate,
und normalerweise geht das bei TI wirklich schnell).


Quoted text here. Click to load it

Bei 500mA@3V wird der das auch nicht über den gesamten
Eingangsspannungsbereich bringen, aber 90% trau ich dem schon zu.


Gruß Dieter

Site Timeline