AVR - Wechselspannung feststellen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Gibt es eine Standardtechnik, wie man bei AVRs testet, ob eine
Wechselspannung geschaltet wurde, also anliegt?
Ich will schnell, möglichst innerhalb einer Halbwelle testen, ob
ein Wechselspannungsschalter betätigt wurde. Umgekehrt soll auch
schnell festgestellt werden, daß die Spannung nicht mehr anliegt,
also ausgeschaltet wurde.

Gleichrichter, RC mit möglichst kurzer Zeitkonstante kommt mir
in den Sinn. Gibt's was anderes?


--
Chris Christoph P. U. Kukulies kukulies (at) rwth-aachen.de

Re: AVR - Wechselspannung feststellen

Quoted text here. Click to load it

de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
nicht gelesen ?

 http://www.atmel.com/ AppNote AVR182 "Zero Cross Detector"
 http://www.microchip.com/ AN521"Interfacing to AC Power Lines"
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: AVR - Wechselspannung feststellen

Quoted text here. Click to load it

Wenn Du mit moeglichst wenig Hardware auskommen willst, reicht sogar ein
einziger Widerstand in Serie mit Deiner Eingangsspannung, selbst dann,
wenn diese hoeher als die Betriebsspannung des AVR ist. Denn die im AVR
eingebauten Schutzdioden nach Vcc und nach GND sorgen fuer die Begrenzung
auf den zulaessigen Spannungsbereich. Durch die Dioden sollte allerdings
nicht mehr als 1 mA fliessen, daher ist der Widerstand noetig. Weiters
enthaelt jeder Port-Eingang einen Schmitt-Trigger, sodass es keine
Probleme mit undefinierten Spannungswerten (zwischen "0" und "1") gibt.

Du kannst also per Software jede Halbwelle der Eingangsspannung erkennen.
Wenn Dein Programm innerhalb der (bekannten) Periodendauer eine Aenderung
des Pegels am betreffenden Eingang feststellt, dann weisst Du, dass die
Wechselspannung anliegt. Du brauchst dazu natuerlich einen Timer, sodass
Du in regelmaessigen Intervallen den Eingang abfragen kannst (wenn Du fuer
die Wechselspannung einen Interrupt-Eingang frei hast, geht das noch etwas
leichter). Vermutlich solltest Du bei dem betreffenden Eingang auch den
Pull-Up-Widerstand aktivieren, damit bei ausgeschalteter Wechselspannung
auch wirklich ein konstanter Pegel anliegt.

Ansonsten empfehle auch ich die von MaWin vorgeschlagene AppNote...

--
Gruesse,
Pascal Le Bail, Wien

Site Timeline