Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, LautstÃ?rke-Poti - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
olaf wrote:

Quoted text here. Click to load it

Das ging bei mir ganz einfach. Ok, ich hab getrickst: Einfach Konus, Magnet

Da war die Erneuerung der Sicken wirklich ein Spass!
SCNR.


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti

 >Das ging bei mir ganz einfach. Ok, ich hab getrickst: Einfach Konus, Magnet

 >Da war die Erneuerung der Sicken wirklich ein Spass!

Ja, aber wenn so ein Lautsprecher 250Euro pro Stueck kostet und man
davon pro Box zwei verbaut hat dann ist es schon besser da selber
taetig zu werden. .-)
Ausserdem war es interessant zu sehen ob man es hinbekommt!

Olaf


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
olaf wrote:

Quoted text here. Click to load it

Autsch, ich bin ja schon ruhig ;)

Quoted text here. Click to load it

Das bestimmt.

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstÃ?rke-Poti
Am 2020-12-29 um 19:13 schrieb Andreas Neumann:
Quoted text here. Click to load it



Butzo



Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstärke-Poti
Am 29.12.20 um 17:58 schrieb olaf:

[Sickenerneuerung]
Quoted text here. Click to load it

Ich habs damals machen lassen. 40 EUR pro Tieftonchassis, meine ich.  
Wollte ich nicht verbasteln, und da schien es mir sinnvoll, das jemanden  
machen zu lassen, der das schon vorher mal gemacht hatte...

Hanno

--  
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
On 29 Dec 2020 11:21:54 GMT, Nico Hoffmann wrote:
Quoted text here. Click to load it

Ich empfehle den Thread "Gummipest bei Koaxkabeln" rings um mein Posting






Volker

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstÃ?rke-Poti
Am 29.12.20 um 12:21 schrieb Nico Hoffmann:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Viele Gummi-Imitate sind leider nicht langzeitstabil und zerfallen nach  





Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti






Ich vermute mal das es bei Fuessen auch sehr auf den Kleber ankommt
mit dem sie festgeklebt wurden. Vor allem Silikon basierte Materialen
sind EXTREM sensibel was Kontamination angeht.  

Und das kann man dem Hersteller auch kaum vorwerfen. Keiner weiss was
nach 20Jahren mit seinen Sachen passiert. Das ist einfach zufall
ob man davon betroffen ist oder nicht.

Olaf

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautst Ã?rke-Poti
Nico Hoffmann schrieb:


Quoted text here. Click to load it


Es gibt drei Arten, wie sich ein Gummiriemen verhalten kann, wenn er  
defekt geht:

1. Er leiert aus.



Quoted text here. Click to load it




ausgetauscht und ist aus anderem Material als die anderen.

Ich habe schon viele Laufwerke gesehen, bei denen die Antiebsriemen so  

intakt war.




ausgesetzt sein. Sonnenlicht und Chemikalien oder andere Stoffe komen ja  
normalerweise nicht da dran.

Guido

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti




Ich koennte mir auch vorstellen das es manchmal Kleinigkeiten sind die
einem garnicht so bewusst sind.

Letzterdings hab ich meinen ersten DAT (DTC57) ueberholt und
ihn vom Zustand "zweifelhaft" auf "spielt wie neu" gebracht.

Eines der Probleme: Sony hat im Kopfverstaerker sehr kleine 4V Elkos
verwendet. Die sind kleiner als die ueblichen Tantalperlen. Da laeuft
der Elkosaft aus und veraetzt die Bahn darunter. Ich musste sogar zwei
Durchkontaktierungen reparieren weil die weggeaetzt waren.

Ich koennte mir daher vorstellen das so ein Elkosaft der dauerhaft
immer ein bisschen ausgast auch manche Gummiriemen angreift. Manche
Geraete haben ja auch so einen typischen Geruch wenn man sie aufmacht.
Wenn so ein 1000uF auf 900uF runter ist dann funktioniert das Geraet ja
in der Regler noch, aber da ist schon eine Menge Saft im Geraet verteilt
worden.

Oder hier noch ein schoenes Bild:

http://www.criseis.ruhr.de/bilder/DTC57/RostImDAT.jpg

Ihr seht dort links die Kopftrommel des DTC57. Das weisse in der
Mitte war mal ein weisses Silikon/Gummidingens welches eine Gluehbirne
in Position haelt damit man der Kassette bei drehen zuschauen kann.
Wie ihr seht ist da irgendeine Saeure ausgeduenstet die das Eisen
des Gehaeuses angegriffen hat und nur an der Stelle wo dieses
Silikon war rostet es stark. Der Rest im DAT ist okay.

Hifi-restauration ist schon interessant!

Olaf



Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautst Ã?rke-Poti
Guido Grohmann schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



4. Obiges komplett, in dieser Reihenfolge. Ich weiss nicht,


--  
mfg Rolf Bombach

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstÃ?rke-Poti
Am 07.01.2021 um 22:46 schrieb Rolf Bombach:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it





Quoted text here. Click to load it



Thermo-oxidative Alterung von Elastomeren.





Die gespalteten Kettenenden reagieren mit Sauerstoff. Dies kann z.B.


zu entfernenden Materialanhaftungen.

O.J.

PS:
Diese Apotheke hier:
<https://www.thakker.eu (vormals www.elektro-ersatzteile.eu)



sparen will ist dort evtl. nicht schlecht aufgehoben.

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti


 >und es ist ein Flachriemen, ca 3,5mm hoch und vielleicht 1mm stark.

 >wieviel kleiner, hat jemand einen Tip?

Nein. Das laesst sich auch nicht so schaetzen/rechnen. Ich hatte vor
kurzen ein aenliches Problem mit einem Aiwa Walkman und hab das auch
probiert. :-)
Allerdings kosten Riemen nix. Die werden ueblicherweise in Sortimenten
fuer wenige Euro verkauft. Da kannst du dann einfach probieren.  

Fuer _testzwecke_ koenntest du auch einfach einen laengeren nehmen,
da ein Stueck rausschnibbeln und den mit Sekundenkleber
zusammenkleben. Danach solltest du die Laenge kennen.


 >Tipps, wo ich das herkriege?

Kannst du vergessen! Sowas war sowieso schon immer
Herstellerspezifisch oder selbst wenn nicht ist der lange Geschichte.

Kann man aber reinigen.

1. Mit Kontakt 60 gruendlich reinigen und den alten Schmodder
   entfernen.

2. Kontakt 60 komplett entfernen weil das auf dauer schaedlich ist.
   Dafuer gibt es ebenfalls Spruezeugs oder viel billiger reichlich
   Isoprop.

3. Als letztes nehme ich dann Rivolta SLX1000. Den wirst du aber wohl
   nicht einfach so kaufen koennen. Das ist ein Reiniger der eine ganz
   duenne Schmierschicht hinterlaesst. (auch wenn der Hersteller was
   von Rueckstandsfreier Verdungstung schreibt)
   Notfalls wuerde ich vielleicht ganz wenig (also weniger wie wenig)
   Silikonfett drauf machen.
   Ich glaube Kontakt hatte da auch ein extra Spray fuer, mir faellt
   der Name aber gerade nicht ein.

Olaf


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstÃ?rke-Poti
Am 29.12.20 um 08:49 schrieb olaf:
[Potis]
Quoted text here. Click to load it


schmieren, sonst hat man nicht lange Freude daran. Deshalb kommt man mit  

Einzig absolut nicht korrosive Schmierstoffe, die die Kohlebahn auch  



Marcel

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti


 >schmieren, sonst hat man nicht lange Freude daran. Deshalb kommt man mit  

Interessant wird das vor allem wenn man nicht die billigsten
Murkspotis hat wie man sie hier im Thread findet sondern edle
Luxusteile. Bei meiner Endstufe von Aiwa ist diese Metallbahn aus
silber. Und ja, das laeuft schwarz an wenn man da keine Schutzschicht
drauf hat. Deshalb muss ich das bei meinem Verstaerker auch mit
Schutzschicht so alle 10Jahre mal wiederholen.

In der letzten Zeit, so auch bei dem von mir angesprochenden Aiwa
Walkman HS-PX101 hab auch ofters Kontaktprobleme an den kleinen
tastern gehabt. Also bei der typischen Technik ab Mitte der 80er.

Also sowas hier:  (kennt ihr ja sicher alle)

https://de.rs-online.com/web/p/tastschalter/7582082/

Dazu noch mal ein paar Anmerkungen. Diese Schalter machen irgendwann
probleme weil die Kontakflaeche innen (Knackfrosch Unterseite) schwarz
anlaeuft.  

Wenn man hat dann kann man diese Taster natuerlich einfach durch
Neuteile austauschen. Allerdings muss man dann aufpassen weil es die
nicht nur in unterschiedlicher Baugroesse/hoehe gibt, ziemlich
offsensichtlich oder? Es gibt die auch mit unterschiedlich grosser
Betaetigungskraft. Das ist manchmal tolerierbar, manchmal nicht.

Aber es gibt da auch sehr spezielle Typen. Besonders bei edelster
Technik von Sony, Aiwa usw. Das liegt daran das diese Hersteller
besonders klein bauen wollten. (Walkman/Diskman) Da kam es denen auf
jeden 1/10mm an. Man kann diese kleinen Tasten dann oft aufmachen und
den Knackfrosch reinigen. Das geht sogar einfacher wie den Schalter zu
tauschen. Ich nehme dafuer gerne einen Glaspinsel. Aber nicht wie ein
Schwachkopf ordentlich rueberbuersten sondern nur so ganz leicht bis
die schwarze Verfaerbung gerade weg ist damit eine eventuelle
Beschichtung aus Kontaktmaterial erhalten bleibt.

Olaf


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
On Tue, 29 Dec 2020 13:12:51 +0100, olaf wrote:

Quoted text here. Click to load it


Elektrostifte so taugen, die es (mal?) zur Behandlung von Platinen gab.




defekten An-Aus-Schalter (der letztlich eh nur Fake ist, weil er die
Standbystromaufnahme genau Null reduziert und eigentlich nur das


2xAUS-Schalter war, wo nur eine Bahn benutzt wurde, Sony aber aus




Peripherie habe ich auch gecheckt.

Dann flog mir ein Denon AVR 3300 zu [2]. Wie naiv anzunehmen, ein


gleichem Formfaktor tauschen.







Zeit fixen. Ich bin aber trotzdem geneigt, irgendwann einen
Brot-und-Butter Class-D 5.1 Receiver neu zu kaufen. Wenn es ihn denn gibt





Vermutlich haut so ein Ding auf Vollgas weniger Verlustleistung raus, als
der gute Denon im Leerlauf.

Mein Sony TCS-310 - Urahn der Walkmans [4] hats leider auch hinter sich.


6V-Netzteil besitze ich ebenfalls noch, anscheinend gibts da aber einen

irgendwann alles getauscht und repariert, die Riemen getauscht.





Bandwickel in Eingriff. Aus dieser Nylongabel ist ein Fetzen rausgebrochen





Dabei wollte ich doch nur alte ZX Spectrum Kassetten vor dem digitalen
Zerfall retten und nicht in der Ecke der Vintage-Fanboys utopische Preise


auch immer sehr empfohlen (Hinterbandkontrolle). Oder halt ein Onkyo TA
2630.

Ein Spezl konnte dann aber aus der Audiofundgrube seiner Medienabteilung
noch eine mobilen Sony TC-D5 orgen [5], der machte den Job dann astrein.

diese Links reichen:

https://shred.zone/cilla/page/390/recovering-old-zx-spectrum-tapes.html
https://shred.zone/cilla/page/393/recovering-old-zx-spectrum-tapes-part-2.html

Quoted text here. Click to load it






IntelliMouse w/IntelliEye 1.0) neues Leben zu schenken, verlief im Sande.
Schade eigentlich, weil das eben _kein_ Schischi-Gamer-Teil oder der
allerbilligste Chinadreck war. Nachfolge dann eine "Microsoft Wheel Mouse
Optical USB and PS/2 compatible" (P/N X08-71118, PID 56180), selbes
Problem. Naja, nicht exakte. Linke Taste prellte. Ich kaufte dann eine



Wenigstens konnte ich meine altgediente Cherry G80-3019 (ja, mit

dickes Lob aussprechen. Warum? Auf Nachfrage im Cherry-Support nannte man

"MX-Blue" halt nicht gleich "MX-Blue".

Ebendiese Tastatur wartet mit der Befestigungsvariante "Fixierzapfen in
Leiterplatte" und Beschaltung mit Entkopplungsdiode auf.

Damit lautet die konrete Produktbezeichnung

MX          Standard MX-Taste
  1         Silber-Goldlegierung
   A        SPSTON (was auch immer das ist)
    -
     E      Klick, blaue Taste

       D    Keine LED aber Entkopplungsdiode
        W   Mit Pins

= MX1A-E1DW.


alsbald aus Auerbach (Zitat):  

PC> das ist wahr, dass der MX Blue in dem Fall mit Extrapins und

PC> Da diese Switches mittlerweile sehr selten geworden sind, gehe ich
PC> auch nicht davon aus, dass einer unserer Partner diese in naher

PC> einige MX Browns mit Extrapins und Diode. Die baue ich Ihnen gerne

PC> Was sagen Sie dazu?

ALTER! Wie geil ist das denn?!? Ich war vollkommen von den Socken.




genutzte Buchstaben getauscht - insgesamt e-d-g-n-i-s-o, den Rest auf







einwandfrei, auch im Anschlagverhalten kann ich keinerlei Unterschiede
feststellen.

Nun, da ich den direkten Unterschied zwischen (m)einer wiedererstarkten

LPCDE-0, neuwertig) kenne, bevorzuge ich doch ganz entschieden die



nicht.



nimmt die Geschichte ein trocken-diffuses Ende, etwa so, wie wenn man mit
einer Filzstiftkappe auf Hartgummi klopft. Die Spacetaste rasselt
mechanisch nach, Backspace quietscht, wenn man sie nicht wirklich
hundertprozentig in der Mitte trifft und bei der langen Shifttaste auf der

vom Zentrum weg ist.








Pro Gaming-Tastatur, die wurde in irgendeinem Test empfohlen. Angesichts
der Rezensionen gibt es dann schon wieder Schnappatmung. Software

Cherry G80-3000LSCDE-2 als Nachfolgerin, die aber wohl nicht mit der
Robustheit einer G80-3019 aufwarten kann, "Made in Czech" bzw. China ist


Ob ich mit den Kailh-Kurzhub-Klicktasten wie in der Sharkoon Pure Writer


Volker

[1] https://www.fein-hifi.de/Surround-Decoder/Sony/Sony-SDP-E300-Surround-AV-Prozessor::3357.html
[2] http://www.fein-hifi.de/Surround-Receiver/Denon/Denon-AVR-3300-Highend-Dolby-Digital-DTS-AV-Reciever-champagner::799.html

     sondern in schwarz.
[3] https://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt_video_cassette_recorder_rtv_950_hifi.html
[4] http://www.walkmancentral.com/products/tcs-310
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Sony_TC-D5
[6] https://www.amazon.de/dp/B005LIFKCE
[7] https://www.reichelt.de/index.html?ACTION44%6&LA=0&nbc=1&q=mx%20blue

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstÃ?rke-Poti
On 12/29/20 5:20 PM, Volker Bartheld wrote:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


FTSC? Die G81 ist doch eine Folientastatur mit mechanischem Aufsatz.


  Nichts gegen die


Quoted text here. Click to load it

Rubberdome geht auch in brauchbar.

  Gerrit


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
On Tue, 29 Dec 2020 17:41:09 +0100, Gerrit Heitsch wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Mag sein. Ich durchdringe die Cherry-Nomenklatur nicht so 100%ig. Die/meine
G81 fand ich neu aus dem Karten jedenfalls sch***.

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it

Wo denn? Ernstgemeinte Frage. Nachdem ich etliche Stunden mit der Recherche



fragt.

Volker

Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, La utstärke-Poti
On 12/29/20 6:39 PM, Volker Bartheld wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it


kann. Benutze ich aktuell im HomeOffice. Mag ich lieber als die Cherry G81.

Meine G80-3000 ist mir allerdings noch lieber.

  Gerrit


Re: Altes Kofferradio: Kassettenlaufwerksriemen, Lautstärke-Poti
On Tue, 29 Dec 2020 18:45:55 +0100, Gerrit Heitsch wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it




???-Ware unsicher machen, die dann zerlegen, Kappen in die WaMa, den Rest

einen DIN-auf-PS/2-auf-USB-Schwengel hintendranfuddeln, der ohne Kran


Quoted text here. Click to load it

Wem sagst Du das. Das Teil ist geil. Keine Ahnung, ob die
MX-Blue-Nachfolger "Made in Billiglohnland statt Auerbach" auch so gut
sind. Ich wollte es nicht ausprobieren, Preise waren eh prohibitiv.

Volker

Site Timeline