230-Volt-Halogenlampen dimmbar?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

Hallo,

kann ich eigentlich mit einem Dimmer, mit dem ich ueblicherweise normale
Gluehlampen dimme, auch 230-Volt-Halogenlampen dimmen? Ohne dass dadurch
irgendwelche Nachteile in Kauf genommen werden muessten?

Vielen Dank im Voraus und ...

  tschuess              Franklin


Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?

Quoted text here. Click to load it

Ich tu das seit 2 Jahren mit 6 x 50 W ohne Probleme (meist etwa
auf 80%)ohne jedes Problem.
Ich habe zwar gehört dass bei Unterspannung der Halogenprozess
nicht mehr so richtig funktionieren soll, andererseits wirkt
Unterspannung bei 'normalen' Glühlampen deutlich
Lebensdauerverlängernd, vielleicht ist da ein Fachmann im Forum.

mfg  Bertram

Quoted text here. Click to load it


--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?
Quoted text here. Click to load it
Nein, kein Problem, aber....
Quoted text here. Click to load it
Halogenlampen nutzen die Eigenschaften des Halogengases, dass jegliche
Verbrennung des Glühwendels verhindert, bzw sie verbinden dessen
verdampfte Teilchen wieder mit ihm. (Chemiker können das besser
erklären). Dazu muss das Halogen aber eine bestimmte Temperatur haben,
die es durch das Dimmen nicht mehr erreicht. Die Lampe arbeitet damit im
Glühlampenbereich und nicht mehr im Halogenbereich. Nur braucht der
Wendel bei einer Halogenlampe eben die Rekombination.

Zweites "Aber": Nach Erfahrungen einiger Leute aus diese NG reicht es
die Halos ein paar mal im Monat einige Minuten auf Volldampf laufen zu
lassen, zweitens ist der Halogenprozess schon dann im gange, wenn man
nur wenig dimmt, also ich vermute mal das 80% noch ausreichend sind.
Die Angaben eines ehemaligen Kollegen bei der Philips Lighting Aachen
diesbezüglich waren mal, dass eine 12V Halo nicht unter 9V betrieben
werden sollte. Das sind alo 75%. Ich denke, das kann man auf die 230V
hochrechnen.

Gruß

--
Ulrich Prinz
----------------------------------------------------
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?
Ulrich Prinz schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Verdampftes Wolfram schlägt sich am Glaskolben nieder.
Am Glaskolben läuft dann: W + 2I_2 --> WI_4, das WI_4 (gasförmig)
diffundiert dann zur Wendel und wird dort wieder in Wolfram und Iod
zersetzt.


Quoted text here. Click to load it

Die Temperatur des Glaskolbens sollte nicht unter 200°C fallen, sonst
setzt der Kreisprozess aus und der Kolben wird langsam dunkel. Das merkt
man bei Halogenlampen schneller, weil die Kolbenfläche viel kleiner ist
als bei normalen Glühlampen.


Quoted text here. Click to load it

Kommt auf die Bauart an, aber bei 80% der Nennspannung wirds knapp. Das
'Zurückheizen' geht natürlich.


Gruß Dieter

Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?
Quoted text here. Click to load it

Unter 80% der Nennspannung wird aber das Wolfram kaum mehr
verdampfen. Das Problem ist ein anderes, wurde aber schon
x mal diskutiert...

--
mfg Rolf Bombach


Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?

Quoted text here. Click to load it

Danke dir, Bertram und Dieter fuer die Infos.

  tschuess              Franklin


Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?

Quoted text here. Click to load it
Gerngeschehen :-(

--
Ulrich Prinz
----------------------------------------------------
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 230-Volt-Halogenlampen dimmbar?
Quoted text here. Click to load it

Jein. Wenn auf der Packung "dimmbar" draufsteht, sollte
es jedoch kein Problem sein.

--
mfg Rolf Bombach


Site Timeline