Ultraschall Unterwasser Transducer

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach ultraschall unterwasser transducer für
Leistungen bis ca. 1-3kW Puls, die
a) erhältlich sein sollen
b) bereits gekapselt
c) für die es ein Datenblatt gibt
d) im Bereich zw. 50kHz...200kHz liegen (Eine (Resonanz-)Frequenz reicht)

Folgende Firmen kommen, (auch laut FAQ) in Betracht:
Massa: viel zu gross/schwer und zuviel Leistung

Hexamite: Davon habe ich Transducer hier, Datenblatt unzureichend,
Spezifikation wird nicht eingehalten (Driften stark, Leistung wird nicht
  ansatzweise erreicht), offene Bauform

Murata: Trotz Telefonaten in der ganzen Welt KEIN vernünftiges
Datenblatt zu den UW-Transducern zu bekommen. Evtl. passende Modelle
nicht mehr lieferbar, angeblich hat Murata sein
Unterwassertransducerprogramm schon seit 10 Jahren eingestellt.

Die Methode "Fishfinder kaufen - Transducer ausschlachten" scheint fast
ist die Einzige zu sein, um an gute Transducer zu kommen - immer noch
billiger als bei Murata welche zu bestellen, wenn sie denn lieferbar
wären.... Ein Datenblatt gibt es hier dann aber auch nicht.

Wer kennt eine Quelle? Wer fertigt sowas in D evtl. sogar nach
Kundenwunsch? Was verbaut Garmin etc. in ihre Sonar-Geräte?

Anwendung: Sonaraufgaben bis ca. 500m WT.

Vielen Dank vorab,
    Matthias


Re: Ultraschall Unterwasser Transducer

Quoted text here. Click to load it


Ich weiß ja nicht wie speziell Deine Anwendung ist, aber die meisten Firmen
machen für sowas ihre Wandler selbst, weil das das Firmen-Know-How ist. Die
Frage nach der Abstrahlung, akustischen Anpassung, Resonanz, Material mit
dem Eingegossen wird usw.... sind ganz maßgeblich für die Performance des
Gesamtproduktes und der Anwendung.

Naja, 500m Wassertiefe ist doch nicht schlimm, bei 50kHz und einem guten
Transducer und Empfänger (!) braucht man da keine 3kW.

Ich habe mal bei einer Firma, die Echolote und Sonare herstellt gearbeitet,
ich habe allerdings nicht mitbekommen, dass die Wandler als Einzelstücke
verkauft haben. Aber ruf doch einfach mal da an:

L3-Communications, ELAC-Nautik in Kiel
Tel: 0431-883-0 (soweit ich mich erinnern kann)

Mit Glück verbindet Dich die Dame der Telefonzentrale mit dem richtigen
Vertriebsmann, der entsprechend kreativ ist und Dir ganz unkompliziert
einen Wandler eines Mittelwasser-Echolots verkaufen kann. Die habe auf
jeden Fall ein Navigationslot im Programm, dass die 500m kann...

Mit dem Datenblatt sieht das aber auch düster aus, weil die ja immer
Komplettsysteme verkaufen. Eventuell solltest Du Dich dann irgendwie zur
Entwicklungsabteilung durchfragen ;-)

Naja und dann gibt's ja noch unzählige Schiffszubehör-Apotheken, die müssen
ja auch Ersatzwandler liefern können...

Aber eins ist klar, bevor Du nach dem Preis fragst, hinsetzen!

viel Glück,
Ingolf

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Hallo,

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps

Der UT200BA8 von RS ist vermutlich zu schwach - wobei mit einer sehr
empfindlichen Empfängerstufe reicht der evtl. so gerade.

ELAC? Die machen ja auch so Dinge wie
http://www.elac-nautik.de/web/site/pdf/marine/dse1.pdf (Sieht SEHR teuer
aus - schafft aber nur horizontale 200m...)

Wandler für Schiffe (siehe "Massa") sind natürlich teuer. Wenn ein
Garmin Fishfinder für 400 Euro die 500m schafft, kann der Wandler nicht
so teuer sein. Selbst bei "Garmin"-Stückzahlen düften die MASSA-teile
erheblich zu teuer sein.

Ich denke, ich werde mit den gegebenen Informationen (und Kontakten)
erstmal ein ganzes Stück weiterkommen.

Viele Grüsse,
    Matthias

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Quoted text here. Click to load it
Da wird aber auch ein Wandler-Array eingesetzt, mit dem dann per
Beamforming Richtungen ausgerechnet werden. Ausserdem ist bei
Batterieanwendungen und mit Tauchern in unmittelbarer Nähe die
Sendeleistung begrenzt. Und teuer ist das Teil sowieso, Zielgruppe ist
ja wohl die Marine mit ganz speziellen Anforderungen...

ELAC hat aber auch ein einfaches Navigationslot im Angebot, dass an
verschiedenen Wandlern (mindestens 50kHz - 200kHz) läuft. Ich denke
dafür werden sie auch Transducer verkaufen.

Quoted text here. Click to load it

Einfache Transducer sollte man wirklich im Schiffszubehör bekommen, das
genaue Datenblatt wird wohl das Problem sein...

Quoted text here. Click to load it


Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Quoted text here. Click to load it

Mit Beamforming beschäftige ich mich auch gerade - eine hochinteressante
Technik und ein Grund sich mal _wirklich_ mit DSPs auseinanderzusetzen...

Gruss,
    Matthias

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer

Quoted text here. Click to load it

Macht auch Spaß, so eine DSP-Farm mit Beamforming zu beschäftigen. Einzig
das Problem einer wirklich einfachen und komfortablen Programmierumgebung
bleibt zu lösen. Bei ELAC gab's damals ein eigenens Programmiersystem,
welches heterogene Mehrprozessorsysteme wirklich spielend und spielerisch
beherrschte. Leider ist das aus der Mode geraten, weil das Business nach
Mainstream (C++, UML, und Kaufkarten + RTOS) schreit... Man hätte das
System mit etwas Geschick auch vermarkten können, war leider nicht das
Kerngeschäft.

Naja, wenn Du mal 'ne gute Anwendung hast, dann melde Dich ruhig mal, so ein
Kuchenblech randvoll mit DSPs geht wie's Keksebacken zur Weihnachtszeit ;-)

Gruß
Ingolf

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Ingolf Pohl schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Ich dachte, das Ding hat einfach Keulen im Strahl. Das ist bestimmt kein
phased array Teil wie die modernen Radars.
Es hat einen Skalierschalter für die Range, die darstelltung war füher
über ein Plasmadiplay, was irre Strom frass, daher waren auch die Akkus
häufiger kaputt. Diese Versionen kosteten in der Entwicklungsphase
300.000,-DM.

Gruß
Matthias

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer

Quoted text here. Click to load it


Doch, der Wandler besteht (bestand?) aus Einzelelementen, die zu Staves
zusammengeschaltet waren. Das Beamforming war glaube ich allerdings passiv
per Phasenschieber und Summierer, DSPs hatten damals wohl noch eine zu hohe
Energieaufnahme. Ich hätte es gerne mal renoviert und mit aktueller Technik
ausgestattet, aber so viele Kunden gibt's für solche Systeme wohl nicht,
dass es sich rechnet alle paar Jahre ein komplett neues Gerät auf die Beine
zu stellen...

Quoted text here. Click to load it

Ist aber wohl schon 'nen bischen her...

Ach ja und das Teure ist wohl nicht die Technik, sondern eher das ganze
Beiwerk um sowas marinetauglich zu machen, Zulassungen, Zertifikate,
Dokumentation und das für extrem niedrige Stückzahlen...

Mich wundert es nicht, dass es für sowas nur wenige Anbieter gibt.

Ingolf

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Murata UT200 ist zu popelig oder ?
Gibts bei RS.

GrFC%DFe Markus Greim

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer
Matthias Heinrichs schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Das ist die normale Fishfinder -Leistung.
Aber, angesichts deiner Schwierigkeiten, ruf doch mal an:

Marinearsenal Kiel , Abteilung Hydroakustik.
Elna Pinneberg, Herrn Schlenkermann oder Mortensen.

Gruß
Matthias

Re: Ultraschall Unterwasser Transducer



Quoted text here. Click to load it

Wir können Ihnen solche Transducer (Wandler) auf Wunsch fertigen. Falls Sie
nichts passendes fertig finden, können wir Ihnen es anbieten. Biete um nähere
Angaben.


Wieslaw Bicz

 ---------=== mailto: snipped-for-privacy@optel.pl  -=-  http://www.optel.pl ====-------



Re: Ultraschall Unterwasser Transducer

">
Quoted text here. Click to load it

Versuch doch mal RESON http://www.reson.dk
Gruss
Thomas




Site Timeline