suche speech-codec-chip

hi,
ich bin seit einiger zeit auf der suche nach chips, die sprachsignale
sehr stark komprimieren koennen (am liebsten auf 4.8kbit/s,
etwa mit dem speex-codec). Einen entsprechenden decoder-chip benoetige
ich auch.
Meine sprachdaten sind mit 8khz und 10bit aufloesung aufgenommen,
standard-telefon-qualität halt. Wenn so ein chip AD- bzw. DA-wandlung
gleich mit drin hat, waere das besonders gut.
Ich vermute mal, dass solche chips in massen existieren (zb fuer
digitale anrufbeantworter) und im einzelhandel erhaeltlich sind. Kann
mir jmd einen tipp geben, wo ich solche chips bekommen kann bzw. wie
die heissen?
gruss, tom
Reply to
Tom Naxos
Loading thread data ...
GSM macht etwa 13kBit/sec. Und da ist ein DSP munter beschäftigt. Vokoder wie LPC10 die das US-Militär in Funkgeräten seit den 70er/80er Jahren einsetzt sind etwa 2,4kBit/sec. Jedoch: in der Anwendung muß man den Sprecher nichtmehr erkennen können.
Wenn UMTS in Massen existieren würde ... Scheinen auch nicht glücklich mit 4,8 zu sein, sonst könnte man nicht bis 12k hochschalten.
Üblicherweise höhere Bitrate. Es gab mal Chipsatz von National Semiconductor dafür. Ich vermute Holtek wird auch sowas haben. Ansonsten: DSP programmieren.
Fiktion.
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Hmmm, fällt mir hier auch ein. Ich habe hier ein TMS5220 im Hinterkopf, LPC10, 1200Bit/s, 8kHz, Wandler drin, wahrscheinlich so alt, dass es den nicht mehr gibt. Sprache war absolut akzeptabel. Sprecher aber klar nicht mehr erkennbar.
Henry
--
----------------------------------------------------------------------
snail mail : Henry Koplien                             \|/
 Click to see the full signature
Reply to
Henry
Schau mal bei
formatting link
vorbei....gib im Suchfeld 164984 ein unter weitere Informationen kannst Du sogar das Datenblatt im pdf Format downloaden...
Gruss
Thomas Stöckli
Reply to
Thomas
Was der speex-codec bei 4.8kbit/s noch schafft, darf nicht unterschaetzt werden! Sprecher sind da noch zu erkennen. Beispiele unter:
formatting link
Zum telenieren langt das locker aus.
wuerde ich ja sehr gerne. Aber ich hab keine ahnung, wo ich DSPs in einzelstuecken beziehen kann. Hat jmd einen tipp?
gruss, tom
Reply to
Tom Naxos
Vorzeigedemos sind immer besser als Versuche unter realen Bedingungen mit Hintergrundgeräusch usw.
Andere Kandidaten für Vocoder: Satelliten-Telephone. Inmarsat M 1993 war 6,4kBit , Iridium angeblich nur 2,4k. Jedoch: genau wie bei GSM kommt in der Anwendung noch üppige Fehlerkorrektur dazu, sodaß die reale Bitrate deutlich höher ist.
TI, Analog Devices, Motorola haben billige Starterkits. Und manchmal auch Demos wie FFT die drauf laufen. Und eventuell auch gängige Codecs wie GSM. Ansonsten: lizensieren oder selber entwickeln. Dürfte aber beides nicht sehr realistisch sein. Simpler: auf 16kBit hochgehen. ADPCM oder CVSD kann man heute auf Controller programmieren.
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Tom Naxos schrieb:
Google mal nach AMBE-2000, sind im Prinzip kundenspezifisch programmierte TI-DSPs. Du brauchst noch einen CODEC dazu (irgenwas wie AD72331 o.ä. , steht aber im Datenblatt des AMBE). Da ist auch bei 2kbit/s die Sprechererkennbarkeit ganz gut.
Martin
Reply to
Martin Lenz

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.