Schaltregler 500V 1uA

Loading thread data ...
Am 11.01.2014 11:05, schrieb Rafael Deliano:
Vielleicht kleiner Wandlertrafo mit Spannungsverdoppler?
--
mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler
Erster Gedanke war Fernsehkaskade, hatte Reichelt vor
eh nicht geeignet. Kaskade diskret aufbauen wird zuviel Teile.
verwenden.
Plastik 70 ohnehin wenig Problem damit hat.
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Ich hab sowas schonmal mit einem Royer und einem kleinen Trafo wie man sie fuer Kaltkadenroehren braucht, gemacht. Es gibt da eine Applikation fuer. (linear?) War gut genug um damit Photomultiplier zu betreiben.
formatting link
?? dn1004f.pdf an118fa.pdf
Reply to
Olaf Kaluza
"Rafael Deliano" schrieb im Newsbeitrag news:52d11767$0$6567$ snipped-for-privacy@newsspool4.arcor-online.net...
Du kannst mit einem Schaltregler aus 9V keine 500V machen,
Nimm also einen Trafo.
du wirst aber kein Kernmaterial finden, welches 9V/Windung
Dann eine Kaskade.
Bei 1uA ja kein wirkliches Problem.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net 
homepage: http://www.oocities.com/mwinterhoff/ 
 Click to see the full signature
Reply to
MaWin
Ca. Jim Williams AN49. Der Trafo ist allerdings aufwendig wenn man ihn selber wickeln will. Zudem: er will und braucht Wirkungsgrad.
ist da schlechter Ausgangspunkt.
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
wird habe ich dann schon wegen des Transistors
formatting link

Kaskade kommt. Aber ich mache hier aber keine 1kV.
Anforderungen an Strom und Wirkungsgrad fast Null
ausreichend spannungsfest hinbekommt, wenn man
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Wieso selber wickeln? Ich sagte doch Trafo fuer die Kaltkathodenroehren. Gibt es bei Digikey.
Ich weiss jetzt die Daten nicht mehr, aber soviel Power hat ein Trafo fuer Photomuliplier auch nicht. Ansonsten was hindert es dich den Strom ueber Widerstaende zu begrenzen?
formatting link

formatting link

Gut, hat 600uA, aber das solltest du doch hin bekommen. :-)
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Tippe bei Digikey einfach mal das hier ein: "transformer CCFL"
Da musst du nichts selber wickeln. Wuerde ich bei den duennen Draehtchen auch zu vermeiden suchen.
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Im Prinzip geht das auch mit Spule. Ich habe gerade eine Chose in Arbeit, wo es mit nur einer Spule von britischer Netzspannung auf Logikpegel geht. In einem Rutsch, billig, funzt.
Wenn Du in der Anlage irgendwo die in der Industrie ueblichen 24V hast, kann man so locker auf 500V kommen.
Ach wat, ganz dekadent kaufen. Entweder wie Olaf schrieb einen CCFL Uebertrager oder, wenn es klein und billig sein soll, einen Flyback Trafo fuer Industrieanlagen (wo >500V ueblich sind) und im "Rueckwaertsgang" betrieben. Aus deutschen Landen frisch auf den Tisch:
formatting link

Australien-feste Flyback Trafos gehen oft auch. Solche Flybacks haben sogar auf der HV-Seite eine Hilfswicklung, falls Du dort oben noch ein wenig Elektronik betreiben musst. Irgendwas muss ja die Go-NoGo Info rueberbringen und aus Sicherheitsgruenden muss man das oft isoliert tun.
Hint: Immer auf die Working Voltage achten und nie eine Breakdown Voltage oder aehnliches als Working Voltage annehmen.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Am 11.01.2014 16:15, schrieb Olaf Kaluza:
Reply to
Dieter Wiedmann
Mag sein, aber es geht wohl in die Richtung simpler Stromlauf, aber exotische Bauteile.
Ich kann mich auch mit Trafos anfreunden wenn man den Klimbim dann bei Reichelt zusammenkaufen kann. Hat jemand schonmal versucht aus Stabkernen Trafo zu bauen ?
formatting link

MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Rafael Deliano schrieb:
selbst wickeln.
Marc
Reply to
Marc Santhoff
Exotisch? Die Spule in meinem kostet ungefaehr 25 Cents (US).
D.h. in Deinem Fall die Sekundaerwicklung, mit dem hauchduennen Draht, der nach Murphy's Law immer auf den letzten 10 Windungen abreisst. Habe ich einmal in meiner Schulzeit gemacht und das tue ich mir nie wieder an. Wenn man etwas fuer einige wenige Euros kaufen kann, werde ich dekadent und kauf das. Ausser Fertigpizza und so Kram natuerlich, das kommt nicht ins Haus.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Ich bearbeite ein anderes Problem. Der exotische 600V Transistor von ST macht mich irgendwie stutzig.
Ja, verdreht.
Die 1-2 Windungen kann ich mit 0,5mm Blankdraht drauflegen.
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
Exotisch ist der nicht und es gibt auch andere Fabrikate. Aber 600V ist was eng und ich wuerde das mit positiver Spannung machen. Da bekommt man sogar noch hobbyfreundliche TO92 FETs mit 800V:
formatting link

Digikey hat sie vorraetig, $0.78 als Einzelstueck.
1-2 Windungen? Fuer die HV Seite brauchst Du eher einige hundert.
Der erwaehnte 600V-taugliche ist bei Farnell, Newark und Mouser ab Lager lieferbar, in Einzelstuecken. Die Widnungszahlen sind bei Flybacks nicht sehr wichtig, solange man nicht das letzte Watt aus dem Kern rausquetschen moechte (was ich leider oft muss). Wichtig ist z.B. die Working Voltage.
Das koennte man notfalls aktiv "abzenern". Muss man aber nicht. Die Spannung bei Flybacks ziemlich proportional zu den Windungsverhaeltnissen auf die anderen Wicklungen, sodass man eine zweite Regelschleife reinhaengen kann, welche auf der Primaerseite abtastet. Diese koennte z.B. so ausgelegt sein, dass sie normalerweise nie greift, bei Ueberschreiten einer von Dir gewaehlten Schwelle aber in die Eisen steigt. Mache ich z.B. bei uC-gesteuerten Wandlern, weil ich uCs nie 100% traue.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Interessant. 800V in TO92, da fragt man sich doch langsam ob das noch geht. :-)
Ich versteh auch nicht was er gegen einen TRafo hat. Als ich das damals gebaut habe, da habe ich fuer die ersten Versuche einfach einen Trafo aus einem Spannungskonverter fuer CCFL-Roehren ausgeschlachtet. Als mir dann Digikey die bestellten Trafos geliefert hat, da hat mein Prototyp bereits 1kV erzeugt. :-)
Wenn es also fuer ein Bastelprojekt mit der Stueckzahl 1 ist, dann wuerde ich garnichts kaufen und einfach den Trafo ausschlachten. Wenn es irgendwann in Produktion gehen soll, dann auf jedenfall bei Digikey kaufen.
Selberwickeln tue ich mir nur an wenn es darum geht etwas auszuprobieren was danach in Stueckzahl laufen soll. Aber da ist dann ja auch das erstellen der Trafobauvorschrift aufwendiger als die Arbeit den Trafo zu wickeln. :-)
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
conformal coating haben wird.
ich gefunden habe.
Deshalb will ich die Seite ja nicht selber wickeln, sondern die
MfG JRD
Reply to
Rafael Deliano
schnell eine brauchbare 500V-Quelle.
Regelung wie es dann weiter beliebt.
- Michael Wieser
Reply to
Michael Wieser
Rafael Deliano schrieb:
>die aufgepinselt werden. Gemessen soll laut Norm
>
Reply to
Oliver Betz

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.