S: LCD-Module =?ISO-8859-1?Q?f=FCr?= 3.3Volt

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Moin,

ich suche nach LCD-Modulen für 'ne Anwendung in geringen Stückzahlen:

- 3.3 Volt Betriebsspannung
- oder mindestens per 3.3Volt Interface ansprechbar
- gerne eine Art Standardmodul, welches die nächsten Jahre verfügbar ist
- kleine Darreichungsformen (5er-Packs) und bezahlbar
- gerne mit interner LCD-Spannungserzeugung und Kontrasteinstellung per SW
- 2x20 Zeichen Alphanumerisch reicht zur Not
- ca. 100x32 Pixel grafisch ist mir lieber
- 8 oder 4 Bit paralleles Businterface reicht
- I2C-Bus ist mir lieber
- Hintergrundbeleuchtung wird positiv bewertet, ist aber kein Muss

Das ist ja nicht so, dass es sowas nicht geben würde, ich habe hier aus
vergangener Zeit noch eine Hand voll toller Grafik-Displays, die mal zur
Evaluierung für Mobiltelefone waren, mit I2C-Bus, Hintergrundbeleuchtung,
eigener Spannnugsaufbereitung, eigentlich perfekt und die waren relativ
preiswert (bei 300k Abnahme). Nur wenn ich sowas für die Serie haben
möchte, dann muß ich gleich mindestens 100k ordern :-(

Gibt's inzwischen 'ne Art Standard-Modul mit 3.3Volt Betriebsspannung und
State-of-the-Art Interface, Low-Power für Batterieapplikationen usw.?
Oder verbraucht jemand regelmäßig solche Displays, so dass man sich dort
einklinken kann? Ich meine jetzt nicht Mobiltelefone, die wechsel ja alle 6
Monate...

Das Problem müssen doch noch mehr Leute haben. Ich verstehe z.B. nicht warum
man sowas kaum bekommt, selbst bei Electronic-Assembly wollen sie, dass man
größere Mengen abnimmt und verweisen auf die üblichen Distris, die dann das
einzig brauchbare von EA. nicht im Programm haben. Das kann doch nicht war
sein, dass alle Welt in 5Volt mit HD44780 alphanumerisch zufrieden ist...

Gruß
Ing.olf

Re: LCD-Module =?ISO-8859-1?Q?f=FCr?= 3.3Volt
Quoted text here. Click to load it

Klar ist auch von Electronic Assembly, aber man muß schon sehr genau
hinsehen, es ist für 5Volt Betriebsspannung spezifiziert...
... sonst wäre es aber ok.

Gruß
Ing.olf

Re: S: LCD-Module =?iso-8859-1?Q?f=FCr?= 3.3Volt
Ingolf Pohl schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Ich hatte mal von Eurodis ein Optrex (DMC50747) genau das gleiche wird
es wohl nicht mehr geben.
16*2, 3V3, Seiko/Epson Controller: ser. (nicht I2C), par4/8, very low
power, externe neg. Spannung nötig, keine Beleuchtung, 50Stück war MBM.

Martin

Re: S: LCD-Module für 3.3Volt
Hallo,
wärst Du ein Bastler , würde ich Dir einen Blick auf das ECM-A 08552 Display
als
Restposten bei Oppermann empfehlen.
Es ist ein Handy-Display vorgesehen für Motorola Handys, Displayhersteller
Epson. Mit integrierter Beleuchtung. Fenstermaß: 42 x 39 mm . Mit eingebautem
Treiber-IC SED1530, 96x32 Pixel, nur Grafikmodus, einigen Handysondersymbolen,
paralleler oder serieller Ansteuerung, braucht externe Kondensatoren für die
Kontrastspannung, sollte auch mit 3,3V funktionieren (nicht ausprobiert), hat
leider einen bastlerunfreundlichen 37pol. Folienanschluß (RM 0,8mm), der sich
aber vorsichtig direkt auf die Platine löten läßt.
Ca. 1 EUR pro Stück

Quoted text here. Click to load it


Re: LCD-Module für 3.3Volt
Sehr geehrter Hr. Ingolf Pohl,

Quoted text here. Click to load it

100k müssens nicht sein, ab 1-2k bekommst du aber bei uns schon
ein kundenspez. Display, 3Volt ist kein Problem.
Eventuell gibt es ja ein passendes standard Display.
Eventuell könnte ja ein 128x64 COG Display passen, das ist
grad relativ günstig und lange verfügbar. Allerdings sollte
man schon 200-300 Stück auf einmal abnehmen, sonst macht
das Handling keinen Spaß.

Bitte schicke deine Anfrage an: snipped-for-privacy@lcd.inka.de

Gruß Alex



Site Timeline