Spg.referenz für MSP430 A/D?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Karlsruhe, den 17. Dezember 2003
-
Liebe Kollegen,

wie könnte man denn eine ganz gute und vor allem auch möglichst preiswerte
Spannungsreferenz für den internen A/D-Wandler im MSP430 realisieren? Höhe
sollt so 0,6 V sein...

Die Betriebsspannung schwankt zwischen 2,0 und 2,5V und ist auch nicht
stabilisiert (Kostenfrage).

Vielleicht einfach ein Spg.teiler mit R2= Diode (U(R2)=0,6V)? Ist sowas
stabil? Wieviel Strom sollt da fließen? Oder doch was ganz anderes?

Jede Hilfe willkommen,
danke und Gruß


Tilo
-

Tilo Gockel
gockel at ira punkt uka punkt de







Re: Spg.referenz =?iso-8859-1?Q?f=FCr?= MSP430 A/D?
Tilo Gockel schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Und wie genau soll sie sein? Welchen Temperaturkoeffizient darf sie
haben?

 
Quoted text here. Click to load it

Ist halt deutlichen Exemplarstreuungen unterworfen, die
Temperaturabhängigkeit ist relativ groß, auch die Abhängigkeit von der
Betriebsspannung ist heftig.

Wie wärs mit LM385-1.2, Vorwiderstand und Spannungsteiler.


Gruß Dieter

Re: Spg.referenz für MSP430 A/D?
jajaja, interne Spannungsreferenz des MSP430, genau das such ich!

Hab aber im Datenblatt nichts dazu gefunden...

Wie funktioniert das? Quasi automatisch?

Danke und Gruß

Tilo





Quoted text here. Click to load it
Höhe
Quoted text here. Click to load it
die
den ADC
min



Re: Spg.referenz für MSP430 A/D?

Quoted text here. Click to load it

Lad Dir mal die Beispiele runter. Welchen MSP hast du denn?
Ich vermute mal slac014 oder slac015 ist passend für Dich, u.a. 10
Beispiele zum ADC. (www.ti.com/msp430 und dann gibt es da irgendwo code
examples oder so aehnlich).
Ausserdem gibt es bestimmt auch eine Applicationnote fuer Dich da
irgendwo.

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Site Timeline