Rise/falltime der Signale beim 74HCT241

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Hallo NG,

ich habe hier ein Problem, das sich wie folgt gestaltet. Eine CPU soll
einen Speicher mit 4 Bit Daten füttern (schreiben). Der Speicher soll
die Daten dann an einen Receiver weiterleiten (lesen). Die
Konstellation ist also

CPU => MEM => Receiver

Damit ich die Datenein/ausgänge von MEM hin/und herschalten kann (von
der CPU) habe ich mir überlegt einen 74HCT241 zu nehmen und wie folgt
zu beschalten:

1.A1-A4: MEM
1.Y1-Y4: Receiver
2.A1-A4: CPU
2.Y1-Y4: MEM

Und da ein Gate-Signal invertiert ist und das andere nicht einfach
beide parallelzuschalten und an die CPU zu liefern. Jetzt ist aber das
Problem die Gatterlaufzeit im Umschaltmoment. Das heißt um das sauber
hinzukriegen müssten erst beide Signale hochohmig werden bevor das
neue Signal hinzugeschaltet wird. Das Datenblatt
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/cd74hct241.pdf fand ich hierbei
leider wenig hilfreich. Die Frage ist also: kann ich die Gates einfach
so parallelschalten oder brauche ich eine gesonderte Beschaltung (um
eben Kurzschlüsse im Umschaltmoment zu vermeiden)? Wenn eine besondere
Beschaltung notwendig ist, was ist die einfachste Möglichkeit?

Vielen Dank schoneinmal,
Johannes

Site Timeline