LM1011 Dolby-IC?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

In einem alten Kassettendeck (aiwa minicompo L22) befindet sich so ein
IC.  Ueber die Symptome des Decks habe ich einen kurzen Satz auf einer
Website gefunden: "replace LM1011".

Nun gibt's das anscheinend nicht mehr. Bei segor bieten sie ein NE645
als Ersatz fuer LM1011 an, aber fuer 25 Euro!

Weiss jemand, ob ein anderes Dolby-ic wie z.b. LM1111 oder LM1112
kompatibel ist?

Oder hat jemand ein LM1011 herumliegen?

Datenblaetter zu allen o.g. ICs habe ich auch nicht gefunden. Weiss
jemand den Hersteller oder hat ein Datenblatt oder weiss, wo ich eins
finde?

Danke,
m.

Re: LM1011 Dolby-IC?

 >Datenblaetter zu allen o.g. ICs habe ich auch nicht gefunden. Weiss
 >jemand den Hersteller oder hat ein Datenblatt oder weiss, wo ich eins
 >finde?

Besorg dir auf irgendeinem Flohmarkt ein moeglichst altes Tapedeck mit
Dolby B. Ich glaube es gab nur den 1011 und den kompatiblen 6xx.

Olaf



--
D.i.e.s.S. (K.)

Re: LM1011 Dolby-IC?

Quoted text here. Click to load it

Dann kann ich auch LM1111 anstelle 1011 benutzen, oder?
Wenn NE645 das LM1011 ersetzen kann...

Das 1111 ist das billigste, was ich finden kann (vielleicht abgesehen
von einem alten Kassettendeck vom Flohmarkt...)

Naja, im Prinzip funktioniert das Deck, nur bei Anschalten von Dolby
schlagen die Aussteuerungsanzeigen voll aus, und es knackst und
rauscht, der Ton fällt aber nicht ganz aus, auch hört es sich
irgendwie nach Dolby an. Schließe ich daraus, dass nicht die ICs das
Problem sind?

m.

Re: LM1011 Dolby-IC?
Quoted text here. Click to load it
Der wird auf verschiedenen www-seiten als äquivalent angegeben.
Und es gäbe anscheinend für 2-3 EUR bei www.thometzek-elektronik.de
eine Platine zum Ausschlachten mit dem IC.

MfG  JRD

Re: LM1011 Dolby-IC?
Martin Dieringer schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Eher letzteres. Sie können Kapazität verlieren und/oder der ESR steigt
stark an.

Martin

Site Timeline