LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Threaded View
Hallo,






gefunden habe, sind allerdings RCL.



Norbert

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Norbert Beckmann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ja.



Für einfache Reparaturen tuts auch ein einfaches Gerät, RCL ist
allerdings eh üblich.


Gruß Dieter


Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Quoted text here. Click to load it

Es gab ehedem Bauanleitungen für externe Hilfsschaltungen
die L per Gyrator auf C umsetzten. Wenn man die Funktion selten benötigt
und Schätzwerte genügen ...

Allerdings war schon die Kondensatormessung in meinem Fluke 87 so mau,
daß das keine Lösung gewesen wäre.

Quoted text here. Click to load it

Ich habe mir dann per ebay eine ältere
"Telemeter/Prism AIM6401 LCR Databridge" beschafft
was ehedem halbwegs preiswert war.
Das Ding tut zwar schön automatisch
und rechnet für Parallel/Serienschaltung,
aber mit Meßfrequenzen von 100Hz und 1kHz
etwas sehr beschränkt.

MfG  JRD

Re: LCR-Messgerät ansch affen sinnvoll?

Quoted text here. Click to load it

Kommt darauf an, was genau man reparieren will. Ich braucht ab und an
exakte Meßwerte der Kapazität bei Integrationsschaltungen, oder auch
von Induktivitäten (Spulenwicklungen), aber je nach zu reparierender
Elektronik kommt man auch mit einem einfachen C-Meßgerät im Multimeter
aus.

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

Dir und allen anderen, die mir geantwortet haben Dank.
Ich bin zu der Überzeugung gekommen, nicht zuletzt durch Eure Infos,
dass so ein Teil sinnvoll ist.
Ins Auge gefasst habe ich die LCR-Messbrücke ELC-3133A, die ich bei
Conrad gefunden habe (Internet). 100Hz, 120Hz, 1kHz, 10kHz. 1mO-10Mo,
0,1yH-1000H, 0,01pF-10mF.
Soll 474,81 ¤ kosten. Tischgerät.
Könnte das was sein?

Gruß
Norbert

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?

Quoted text here. Click to load it


Kommt drauf an, was du messen willst.
Zum einordnen vorhandener unbeschrifteter Spulen in E6-Reihe tut
es auch was billigeres (z.B. Conrad 122211)
wenn du aber was ueber die Verluste bei Strombelastung rausbekommen
willst, tut es auch das von dir ausgesuchte nicht.
Die (teuer bezahlte) Genauigkeit deines Instruments braucht man
wohl eher nicht.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
MaWin schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

12211 kostet 40¤. Kann mir nicht so recht vorstellen, das das was taugt.
Ich habe schon das 4080 von Voltkraft (Conrad) hier gehabt. War "nur" in
den oberen und unteren Bereichen nicht zufriedenstellend. Kosten:142¤.


Quoted text here. Click to load it

Ja, leider, da muss man wohl in den 2000¤-4000¤-Bereich vorstoßen.:-(

Gruß
Norbert

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Quoted text here. Click to load it


Was heisst, 'was taugt', sozu taugt waere die richtigere Frage.

Um zu Reparaturzwecken eine Spule durchzumessen, reicht es,
denn ob 130 uH oder 122.7665 uH ist da eher wurscht.

Es misst den primaeren Wert, keine ESR-Daten.

Ob dir da reicht, musst du selber entscheiden.

Es reicht, um selbstgewickelte Spulen kontrollieren zu koennen,
die Nebenwerte wie Strombelastbarkeit und Guete hat man vorher
ueberschlaegig ermittelt bei der Auswahl des Kernmaterials,

es reicht nicht, (und das von dir ausgewaehlte auch nicht),
um die Verluste der Spule im 100kHz Schaltregler bei 1A zu
ermitteln.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Kauf dir das Conrad LCR-Messgerät 4095 für etwas über 60 Euronen. Das Ding hat
alles was man braucht und ist erstaunlich genau,
selbst im Frequenzmeßbereich. C und L ist etwas knapp für
Hochfrequenzanwendungen, da Meßbereiche nicht sonderlich hochauflösend.
Wobei man sagen muß, das diese Werte eh auch stark von der Meßfrequenz abhängen
und diese Frequenz selbst bei teuren Geräten nicht
sonderlich frei wählbar ist. Leider etwas ESR-empfindlich!

Es taugt für die Praxis! Habe davon sogar nochmal eines gekauft. Und das will
was heißen!

- Henry

--
www.ehydra.dyndns.info


We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Henry Kiefer schrieb:
Quoted text here. Click to load it
alles was man braucht und ist erstaunlich genau,
Quoted text here. Click to load it
Hochfrequenzanwendungen, da Meßbereiche nicht sonderlich hochauflösend.
Quoted text here. Click to load it
abhängen und diese Frequenz selbst bei teuren Geräten nicht
Quoted text here. Click to load it
was heißen!
Quoted text here. Click to load it


Hallo,


LCR 4095? Werde ich mir ansehen.

Gruß
Norbert

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
| Henry Kiefer schrieb:
| > Kauf dir das Conrad LCR-Messgerät 4095 für etwas über 60 Euronen. Das Ding
hat alles was man braucht und ist erstaunlich genau,
| > selbst im Frequenzmeßbereich. C und L ist etwas knapp für
Hochfrequenzanwendungen, da Meßbereiche nicht sonderlich
hochauflösend.
| > Wobei man sagen muß, das diese Werte eh auch stark von der Meßfrequenz
abhängen und diese Frequenz selbst bei teuren Geräten
nicht
| > sonderlich frei wählbar ist. Leider etwas ESR-empfindlich!
| >
| > Es taugt für die Praxis! Habe davon sogar nochmal eines gekauft. Und das
will was heißen!
| >
|
|
| Hallo,
|
|
| LCR 4095? Werde ich mir ansehen.

Gibt nur ein 4095, muß es wohl sein. Ah, hier Artikel-Nr.: 131695 - RT

Das Display ist auch ganz gut.

Wenns dir nicht gefällt, schicks mir ;-)

- Henry

--
www.ehydra.dyndns.info





Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Quoted text here. Click to load it

Hm - nach den Daten hätte ich das nicht in die engere Wahl gezogen:
kleinster L-Bereich 2mH, da würde ich bei Induktivitäten im einstelligen
uH-Bereich keine genaue Anzeige erwarten. Ist das Teil besser als
spezifiziert?

cu
Michael
--
Some people have no respect of age unless it is bottled.

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
| >
| >Gibt nur ein 4095, muß es wohl sein. Ah, hier Artikel-Nr.: 131695 - RT
| >
| >Das Display ist auch ganz gut.
| >
| >Wenns dir nicht gefällt, schicks mir ;-)
|
| Hm - nach den Daten hätte ich das nicht in die engere Wahl gezogen:
| kleinster L-Bereich 2mH, da würde ich bei Induktivitäten im einstelligen
| uH-Bereich keine genaue Anzeige erwarten. Ist das Teil besser als
| spezifiziert?

In dem Bereich hat es eine Auflösung von 1uH. Dabei gibts dann sowieso einen
Offset, den du einfach abziehst.
Wenn du als aufs uH genau messen willst, dann brauchst du was anderes.
Habe es bislang nur mit fertig spezifizierten Spulen vergleichen können und in
dem Rahmen ist es ziemlich genau.


Vielleicht wirds mit Olivers VNA ja alles besser.

- Henry


--
www.ehydra.dyndns.info





Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Hallo Henry,

Quoted text here. Click to load it
Offset, den du einfach abziehst.
Quoted text here. Click to load it
dem Rahmen ist es ziemlich genau.
Quoted text here. Click to load it

Wenn Du einen VNA suchst, ist dieses Angebot kaum zu schlagen:
http://radio.tentec.com/Amateur/vna

Leider nicht industriell kalibrierfaehig, sonst haetten meine Kunden
schon ein Dutzend oder so davon gekauft.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
| Hallo Henry,
|
| >
| > In dem Bereich hat es eine Auflösung von 1uH. Dabei gibts dann sowieso einen
Offset, den du einfach abziehst.
| > Wenn du als aufs uH genau messen willst, dann brauchst du was anderes.
| > Habe es bislang nur mit fertig spezifizierten Spulen vergleichen können und
in dem Rahmen ist es ziemlich genau.
| >
| >
| > Vielleicht wirds mit Olivers VNA ja alles besser.
| >
|
| Wenn Du einen VNA suchst, ist dieses Angebot kaum zu schlagen:
| http://radio.tentec.com/Amateur/vna
|
| Leider nicht industriell kalibrierfaehig, sonst haetten meine Kunden
| schon ein Dutzend oder so davon gekauft.
|

Hallo Joerg -

Danke für den Tipp! Hatt den irgendwann mal gesehen aber wieder vergessen.
Der ist wirklich gut? Immerhin ein EZ-Cypress drinnen :-)

Wenn ich nur nicht gerade ne Waschmaschine kaufen mußte...

Aber ehrlich: Habe bislang noch keinen wirklich gebraucht.

- Henry

--
www.ehydra.dyndns.info





Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
On Fri, 02 Feb 2007 18:52:33 +0100, Norbert Beckmann
Quoted text here. Click to load it

Für die, die SMD layouten können und I2C programmieren, hab' ich hier
einen sehr genauen und preiswerten Vorschlag mit fast beliebig fein
einstellbarer Frequenz bis 100kHz :

AD5933 : 1 MSPS, 12-Bit Impedance Converter, Network Analyzer
http://www.analog.com/en/prod/0%2C2877%2CAD5933%2C00.html
Kosten wenige zweistellige Euronen :-)

Spielt im Zusammenhang mit einem kleinen Controller, ggf. sollte man
noch einen schaltbaren Taktteiler für einen größeren Abstand der
Abtastpunkte bei niedrigen Messfrequenzen vorsehen.

Von dem gesparten Geld bis 4000 Euronen lassen sich locker die
Leiterkarten und selbst ein professionelles TFT Farbdisplay für
Impedanzkurvendarstellungen aller Art und sonstige Bunti Bildi ;-)
finanzieren, Tastaturen sind bekanntlich ebenfalls Katalogware.
Und selbst USB-Schnittstellen sollen heute auch kein Hexenwerk
mehr sein.

Mit externen OP's läßt sich auch problemlos ein Vierport-Anschluß
der üblichen Art eindesignen, siehe APnotes.

Ich hab' schon mal überlegt, so ein Design als Demoboard auf unsere
Homepage zu stellen, alleine, die liebe Zeit ist ein Problem ...

Gruß Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: LCR-Messger?t anschaffen sinnvoll?


 >AD5933 : 1 MSPS, 12-Bit Impedance Converter, Network Analyzer
 >http://www.analog.com/en/prod/0%2C2877%2CAD5933%2C00.html
 >Kosten wenige zweistellige Euronen :-)

Geil! Den will ich haben.

Gibt es den auch bei Reichelt? :-)


 >Ich hab' schon mal überlegt, so ein Design als Demoboard auf unsere
 >Homepage zu stellen, alleine, die liebe Zeit ist ein Problem ...

Ach komm, es ist wochenende und du hast doch bestimmt ein gutes
Platinenlayoutprogramm....

Olaf



Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Oliver Bartels schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Genial!

Ich schätz, bevor ich mir ne Meßbrücke baue schau ich mal wo man so
einen herbekommt....

Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
Stephan Urban schrieb:

[AD5933]
Quoted text here. Click to load it

Spoerle hat den auf Lager, kostet aber fast EUR 30,-.


Gruß Dieter


Re: LCR-Messgerät anschaffen sinnvoll?
| Stephan Urban schrieb:
|
| [AD5933]
| > Ich schätz, bevor ich mir ne Meßbrücke baue schau ich mal wo man so
| > einen herbekommt....
|
| Spoerle hat den auf Lager, kostet aber fast EUR 30,-.

Fände das Teil auch interessant. Frage mich nur, was für technische Daten damit
erreichbar wären. Kann das jemand abschätzen?
Der Preis ist doch ok für ein "hochwertiges" Meßgerät. Zumal es Muster bestimmt
gibt.

- Henry

--
www.ehydra.dyndns.info





Site Timeline