Laden eine Bosch MM 588

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo Leute,
ich hoffe ihr habt eure Glaskugel gut poliert ;)

Ich habe ein Problem: Ich habe mir im Betreff genanntes DECT-Telefon
gebraucht gekauft und habe keine Ladestation.

Jetzt frage ich mich, ob der Laderegler in der Ladestation, im Geraet
oder im Akku ist?

Das Geraet hat unten 2 Anschluesse die Kontakt mit der Ladestation
kriegen. Auf einer Ladestation (ich habe keine) steht unten uebrigens
bloss 230V 12mA 2,8VA drauf, aber nichts ueber die Sekundaerspannung.
Sie wird direkt an die Steckdose angeschlossen, es gibt also kein
externes Netzteil.
Das Geraet hat am Akkuschacht 5 Kontaktfedern, von welchen aber keine
einen direkten Durchgang zu den beiden Kontaktfedern unten am Geraet,
welche mit der Station in Kontakt kommt, hat. Das spricht doch
eigentlich dafuer, dass die Ladeelektronik im Geraet selber ist und
die Ladestation dumm ist? Andererseits hat die Ladestation eine rote
LED, die waehrend des Ladevorgangs an ist. Ausserdem kann sie auch
noch einen Ersatzakku extern laden.

Der Vibraakku hat nur 4 Kontaktpunkte. Einer der 5 Kontaktfedern (die
mittlere) hat also bei meinem Vibraakku keine Funktion. Kann die
Ladereglung auch im Akku sein?


TIA,
Dominik

Der Li-IO Akku hat glaub ich 4V




Re: Laden eine Bosch MM 588

Quoted text here. Click to load it

Gerade fertig! ;o)

Quoted text here. Click to load it

Ich hab bisher noch kein DECT-Telefon gesehen, welches die Ladeelektronik in
der Basis hatte. Das würde nicht nur die zu den meisten Systemen
erhältlichen Ladeschalen extrem verteuern, sondern auch eine
Temperaturüberwachung nahezu unmöglich machen.

Quoted text here. Click to load it

Hat das Gerät selbst denn eine Ladeanzeige? Dann wüde ich einfach mal eine
Spannung an die beiden Kontakte anlegen und gucken, ob sich was tut. Mein
Siemens Gigaset verträgt sogar Wechselspannung (dann isses nämlich egal,
wie rum das Telefon auf der Ladestation liegt).

Quoted text here. Click to load it

Macht Sinn, es ist bestimmt wenigstens eine Diode drin, die verhindert, daß
der Strom aus dem Akku in's Ladegerät abfließt. Plus und Minus des Akkus
sollten sich leicht identifizieren lassen; die anderen dienen der
Überwachung des Akkupacks.

Quoted text here. Click to load it

Haben die meisten Telefone. Aber dazu muß das Telefon ja auch nur erkennen,
ob Strom zum Telefon fließt (=LED an) oder nicht (=LED aus, Akku voll).

Quoted text here. Click to load it

Ja, insbesondere, weil es sich wohl um einen LiIo-Akku handelt, wenn ich das

Quoted text here. Click to load it

richtig interpretiere. Vor allem wegen der notwendigen Temperaturüberwachung
sind LiIo-Akkus meist mit einer integrierten Ladeelektronik ausgestattet.
Meist begrenzt die auch gleich noch den (Kurzschluß-)strom. So z.B. am
LiIo-Akku eines 3310, den ich für meinen MP3-Player verwende. Der läßt sich
übrigens anstandslos laden, indem man einfach 4.3V anlegt (ich habe
allerdings trotzdem in meiner Schaltung einen LiIo-Laderegler verbaut,
sicher ist sicher).

BTW: Was macht man mit einem Telefon ohne Basisstation? Oder hast Du's als
Erweiterung einer bestehenden DECT-Anlage gekauft? Vielleicht bietet BOSCH
ja einzelne Ladeschalen (also ohne DECT-Elektronik) an; für's Siemens
kosten die nicht viel und nehmen einem die oft mühselige Kontaktierung ab.

Sebastian

Re: Laden eine Bosch MM 588
dom_delete_inik.pu_spam_ snipped-for-privacy@koeln.de (Dominik Pusch)  schrieb am 10.10.03:


Quoted text here. Click to load it

Kommt darauf an...


ciao, Dirk

--
|      Akkuschrauber-Kaufberatung and AEG-GSM-stuff       |
|   Visit my homepage:   http://www.nutrimatic.ping.de/ |
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
LiIO Ueberladen (was: Re: Laden eine Bosch MM 588)
Hallo,
also das DECT-Telefon hat zwar laden angezeigt, aber so richtig hat's
nicht funktioniert: Vermutlich waren die Kontakte zu schlecht.
Das Problem war, dass sich das Telefon beim Laden automatisch
eingeschaltet hat und dann mehr Saft gezogen hat, als das Ladegeraet
reingeben konnte (obwohl es eigentlch 400mA bringt).

Da war ich es Leid und habe heute Nachmittag einach den Akku direkt an
das Ladegeraet geklemmt mit einem Amperemeter um den Ladestrom zu
ueberwachen. Irgendwie hab ich den Akku dann total vergessen und als
er mir gerade vor Schreck eingefallen ist und ich auf's Amperemeter
schaue stand es auf 0. Die Draehte, die ich einfach irgendwie lose an
den Klemmfedern gesteckt habe, waren ab. Aber jetzt kommt's: Der Akku
ist irgendwie vorne und hinten breiter geworden (er hat eine starke
Beule) und geht nur noch mit aller Gewalt auf das DECT-Telefon
drauf*g*
Aber er funktioniert gluecklicherweise noch. Werde wohl versuchen ihn
mit ner Schraubzwinge vorsichtig wieder was in Form zu bringen.

Ich habe mal irgendwo gelesen, das LiIO-Akku bei Ueberladung
explodieren koennen? ;)
Das war also kein Maerchen? Aber wieso funktioniert der akku noch,
worueber ich natuerlich sehr froh bin?


TIA,
Dominik


Re: LiIO Ueberladen (was: Re: Laden eine Bosch MM 588)
Dominik Pusch schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Durch das Überladen wurde ein Teil der Lithiumionen zu metallischen
Lithium reduziert, das ist mit einer erheblichen Volumenzunahme
verbunden.


Quoted text here. Click to load it

Lass es, der Akku ist hinüber gehört entsorgt.


Quoted text here. Click to load it

Naja, von explodieren würde ich da nicht reden. Irgendwann ist die
Volumenzunahme halt so groß, dass das Akkugehäuse reißt. Dann kommt
Luftsauerstoff an das feinstverteilte, metallische Lithium worauf es
sich spontan entzündet.


Quoted text here. Click to load it

Der funktioniert nicht mehr wirklich, die Kapazität ist jetzt schon
erheblich geringer und mit jedem Zyklus wird sie sich weiter _deutlich_
verringern.


Gruß Dieter

Site Timeline