IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo!

Ich habe vor, mir ein Laptop zuzulegen, habe mir aber vor kurzem ein
120GB-Festplatte gekauft, die ich natürlich jetzt irgendwie gern
weiterverwenden würde.
Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, eine IDE-Festplatte auf eine externe
USB-Platte zu erweitern? Vielleicht gibts sowas käuflich, aber nur teuer...
Wie könnte man so etwas einfach selber bauen? Gibt's IDE-USB-Konverterchips?
Ich kenne mich zwar aus mit USB, aber ich möchte wirklich nicht selbst mit
einem PDIUSBD12 oder ähnlichem die Firmware für ein IDE-Interface
schreiben...(stelle mir das aufwendig vor...)

Vielen Dank,
Simone Winkler


Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
On Fri, 23 Jan 2004 10:46:52 +0100, "Simone Winkler"

Quoted text here. Click to load it

Mit Gehäuse und Netzteil zwischen 50 und 120Euro in fast jedem
entsprechenden Laden.
Conrad hatte mal ein recht günstiges Teil, allerdings hatte ich
Probleme mit dem Hochlauf einer Platte. Ich hab jetzt die
Stromversorgung der Platte etwas später eingeschaltet und alles ist
gut. War aber nur bei einer Platte, die anderen gingen auch so.

RK

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
Hallo Simone,

Wenn das Teil 2,5" und nicht höher als 9,5 mm verbaut ist (sollte bei 120ern
auch so sein), dann sollte es eingach und günstig zu bekommen sein... für
29,90 Euro mit Alugehäuse, kabel und Lederetui ist das selbermachen wenig
interessant.
Falls es 3,5" waren musst Du mit 39,90 rechnen zzgl Porto, aber das macht
den Kohl nicht fett.
Die zahlen stammen von pearl.de und wenn Du's dort bestellst bitte ich um
einen klienen Hinweis auf den Werbenden ;-) Möglicherweise bekommst Dus auch
woanderst billiger, ich habs nur erst gerade dort gesehen.

Martin



Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
Martin SchF6%negg schrieb:
Quoted text here. Click to load it


HF6%hF6%, der isses schon.

Quoted text here. Click to load it

Die Billigdinger haben aber Wandwarzen, igitt. Nimm lieber was mit20%
internem Metzteil.

GG


Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Quoted text here. Click to load it

Das Stichwort heißt externes Gehäuse, wahlweise mit USB oder
FireWire-Anschluß. Daß es im Falle von USB natürlich USB 2 sein sollte,
versteht sich von selbst, oder? Aufpassen, daß Dir nicht irgendein Händler
ein USB1.1-Gehäuse andreht! FireWire hat nicht jeder, USB schon.

Gibt's z.B. bei Reichelt, Conrad etc. - je nach Geldbeutel ;o)

Gruß,
Sebastian

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Quoted text here. Click to load it

Ich habe mir bei Conrad einen Adapter USB nach IDE gekauft und diesen
in ein vorhandendes SCSI-Gehäuse eingebaut. SCSI-Stecker und Verkabelung
entfernt. Derzeit habe ich eine alte Platte drin, Datenübertragungsrate
ist 5 MByte/s, schneller als damals im alten PC. Aber mehr kann die
Platte nicht. Die Platte wird in Windows als Wechselplatte erkannt, auch
Seriennummer etc. wird ausgelesen. Partitionieren und Formatieren ist
kein Problem. Habe ich unter Windows XP gemacht. Zugriff mit Windows 98
geht ebenfalls, allerdings ist auf der alten Kiste nur USB 1.1 drauf.
SuSE Linux 8.2 macht auch kein Problem. Der USB/IDE-Adapter erscheint
dort als SCSI-Adapter, wenn ich mich richtig erinnere.

Norbert


Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Quoted text here. Click to load it

Die gibt es ja auch für 5,25". Hat jemand Erfahrungen, ob diese
Konverter auch mit DVD-Brennern funktionieren? Im Text bei Pearl steht,
das es für Festplatten gedacht ist; empfohlen wird aber ein CDRW-
Brenner.

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
On Fri, 23 Jan 2004 14:27:33 +0000 (UTC), Matthias Weingart

Quoted text here. Click to load it

Im Beipackzettel sind nur Platten und CDRW-Brenner und CDrom-LW
erwähnt. Mangels DVD-Brenner kann ich es nicht ausprobieren.

Norbert


Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Quoted text here. Click to load it

Das klingt ja tatsächlich nach "sauberer" IDE->USB-Wandlung, dann sollte
auch ein DVD-Brenner damit funktionieren. Schließlich sind die benötigten
Signale dieselben (halt IDE), und an den Daten (=Befehle) sollte der
Konverter ja gerade nix ändern.

Sebastian


Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

Quoted text here. Click to load it

Naja ist vermutlich nur eine Frage der Timings. Aber ich denke CDRW und
DVD-Brenner stellen da ähnlich hohe Anforderunegn und einen Cache haben
die auch. 2MB sollten die zusätzliche Latenz durch den Bus (firewire
oder usb2) ausgleichen. Ein praktischer Erfahrungswert wäre aber
trotzdem nicht schlecht. Die Probleme liegen da oft in den Details.
Es gibt ja komplette externe DVD-Brenner. Die verwenden vermutlich die
gleiche Hardware; machbar sollte es also sein. So ein "Selbstbau" ist
natürlich viel praktischer; braucht man später nur den Brenner zu
tauschen und nicht gleich das ganze Interface mit dazu. Einbaubrenner
(mit IDE/USB Wandler) scheinen ja auch deutlich günstiger zu sein, als
komplette externe Brenner.

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
On Sat, 24 Jan 2004 09:57:36 +0000 (UTC), Matthias Weingart

Quoted text here. Click to load it

Ich hab den DVD-Brenner im externen Gehäuse (selbst zusammengestellt)
und keine Probleme (USB2.0, obs auch langsamer geht, bezweifle ich).

Nur wenn man auch ein ZIP Laufwerk betreiben will, muß man genau
schauen was das IF kann. Den einfachern fehlt da ein Modus (ATA...
oder was auch immer).

RK

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte

 
Quoted text here. Click to load it

Wenn das Ding für Platten gemacht wurde (>10%MB/s bei heutigen Platten),
sollte CDRW und DVDR(W) doch kein Problem darstellen, oder?

Sebastian

Re: IDE Festplatte -> externe USB-Festplatte
Norbert Hahn schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Mein Win2000 wollte das Ding einfahc nicht formatieren - "Formatierung20%
konnte nicht abgeschlossen werden". 8-/

Quoted text here. Click to load it

  ... wird (wenn alleine) als /dev/sda1 eingehE4%ngt. Knoppix kanns auch,=
20%
mountet das Ding automatisch (ist so eingerichtet). Leider klappts dort20%
mit nem 6in1-Kartenleser nicht so richtig. Partitioniert/Formatiert habe =

ich dann unter SuSe 8.2.

GG


Site Timeline