Entstehung von Wasserstoff beim Entladen mit großer Stromstärke eines Bleiakkus?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

kürzlich wurde hier behauptet, das auch bei starker Entladung eines
Bleiakkus ein "explosives" Gas entstünde.

Ich halte diese Behauptung für fschla. Bin aber in der Chemie von
Bleiakkumulatoren nicht so bewandert, als das ich mir da so 100%
sicher wäre.

Wer weiß es ganau?

mfG Ottmar
--
*ACHTUNG* E-mails mit der Adresse im Header wandern ungelsen in den Muell
Wer mich per Mail erreichen will, der muss "yyyyyyy" gegen
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Entstehung von Wasserstoff beim Entladen mit großer Stromstärke eines Bleiakkus?

"Ottmar Ohlemacher" schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Gas im Sinne von Knallgas (=Wasserstoff-Sauerstoffgemisch) entsteht
nicht. Bei großen Stromstärken kann sich aber der Akku und damit der
Elektrolyt so stark aufheizen, dass er explosionsartig verdampft.

Ich habe das selber schon mal vor Jahren erleben dürfen:
damals gab es bei einem (sehr provisorischen) Weihnachtsmarktstand,
der mit einer Autobatterie und Halogenlampen beleuchtet wurde, einen
Kurzschluß.

Die Stromkabel waren innerhalb von Sekundenbruchteilen gelbglühend und
die Autobatterie platzte in einer riesigen Dampfwolke.
Glücklicherweise stand gerade niemand in der näheren Umgebung, also
gab es auch keine gröberen Verletzungen.

Andy



Re: Entstehung von Wasserstoff beim Entladen mit großerStromstärke eines Bleiakkus?


Quoted text here. Click to load it

Man sollte sich dazu folgendes überlegen:

Knallgas wird bei der _Ent_ ladung nicht gebildet, weil die Spannung
einer einzelnen Zelle unterhalb der Zersetzungsspannung des Wassers
bleibt, egal, wie hoch der Entladestrom ist.

Gegen Ende der _Ladung_ wird aber sehr wohl Knallgas durch das
Ansteigen der Zellenspannung über die Zersetzungsspannung des Wassers
gebildet.

Im schlimmsten Fall wäre der gesamte freie Hohlraum des Akkus mit
Knallgas gefüllt, das im Falle einer Zündung (z.B. durch hohe Ströme
bei Kurzschluß) wohl etwas Energie liefert.

Das Bischen Knallgas im Akku-Hohlraum steht aber meines Erachtens in
keinem Verhältnis zu der gespeicherten Energie des Akkus, die bei
einem Kurzschluß innerhalb von Sekunden komplett in Wärme verwandelt
wird.

Daraus folgt:
Wenn es einen Akku bei hohen Strömen zerreißt, wird die Hauptarbeit
durch den verdampften Elektrolyt geleistet. Selbst *wenn* noch
Knallgas von der Ladung da ist (schließlich sind die Zellen nicht
gasdicht, das Knallgas verflüchtigt sich ja in kurzer Zeit durch die
Zellenstopfen), spielt das für die Stärke der Explosion eine sehr
untergeordnete Rolle.

Wenn der Akku aber in größeren, mehr oder weniger gasdichten
Behältern/Räumen geladen wird, können IMHO schon größere Mengen
Knallgas entstehen, die bei Zündung gefährlich werden.

Andy



Re: Entstehung von Wasserstoff beim Entladen mit großer Stromstärke eines Bleiakkus?
Quoted text here. Click to load it
Google nach "exploding lead acid battery"
Lese so viele Hits, bis du ueberzeugt bist.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline