CD-Player pitchen - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: CD-Player pitchen
: Gabriel S. schrieb:

:> und, geht´s bei DVD-Playern auch mit Audio-CD´s ?

: Ja, hat mich auch erstaunt. Anscheinend wird da immer alles Audio durch den
: DSP gejagt, der dann Konzertsaal-, Grotten- oder was weiß ich für ein Sound
: erzeugen soll. Die Kombination aus -12 Halbtöne und Grottensound kommt dann
: immer vollends schaurig daher... :-)

: Ich hab' aber sogar eine sinnvolle Verwendung für die Pitch-Funktion
: gefunden: Die erste DVD-Box von "Friends" läuft einen Halbton zu hoch. Mit
: einem Tastendruck war das erledigt... :-)
Das kommt AFAIK durch die Umsetzung von NTSC nach PAL. Stand so ähnlich
mal in einer Keyboards. Die genauen Zusammenhänge habe ich nicht mehr
im Kopf; es war aber recht kompliziert.


Re: CD-Player pitchen
Peter Heitzer:

Quoted text here. Click to load it

Eigentlich ist es ja gar nicht so kompliziert: NTSC und PAL haben
eine unterschiedliche Zahl von (Halb-) Bildern pro Sekunde.
Bei gleichbleibender Zahl von Bildern aendert sich entweder die
Lauflaenge oder die Geschwindigkeit des Films, wenn man ihn
zwischen den Formaten umsetzt (ohne die Bilder neu zu berechnen).

Zumindest reime ich mir das so zusammen ;o)

Ciao
Gerhard W.

Re: CD-Player pitchen
Gerhard Waler schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Wenn man 30fps NTSC auf 25fps PAL umsetzt, würde das eine um 1/6 verringerte
Geschwindigkeit bedeuten. So wird das aber nicht gemacht, sondern ziemlich
aufwendig, auf digitale Weise.
Hat man hingegen einen Kinofilm mit 24fps, wird dieser bei PAL-Wandlung um
ca. 4% beschleunigt, um auf 25fps zu kommen. Der Film wird 4% kürzer, der
Ton um ca. einen Halbton höher. Und außerdem erklärt das nicht, warum die
deutsche (PAL, RC2) Friends-DVD einen Halbton höher klingt als im
Fernsehen.

Gruß
Henning
--
henning paul home:  http://www.geocities.com/hennichodernich
PM: snipped-for-privacy@gmx.de , ICQ: 111044613


Re: CD-Player pitchen
Henning Paul:

Quoted text here. Click to load it

Wird wohl so sein, hast Recht.


Quoted text here. Click to load it

Wieso, kann sich doch um unterschiedlich konvertiertes Material handeln!?

Ciao
Gerhard W.

Re: CD-Player pitchen
Quoted text here. Click to load it

Ja. BTDT.

Zwar geht es auch mit Effektgeräten (wie Henning P. schrieb), aber
die DJ-Player mit Pitch funktionieren wohl nach dem Prinzip, dass
der Masteroszillator verstimmt wird - wodurch sich zugleich auch die
Abspielgeschwindigkeit ändert (im Gegensatz zur DSP-Lösung).

In jedem CD-Player dürfte der Masteroszillator als Quarz oder
als keramischer Resonator ausgeführt sein. Entfernt man am
Oszillatoreingang den zum Quarz oder Resonator zugehörigen Kondensator
und bastelt statt dessen einen Drehko oder C-Trimmer dran, kann man
immerhin schon um ca. 1 Halbton (beim Quarz eher weniger, bei einem
keramischen Resonator eher mehr) nach unten und minimal nach oben
pitchen. Hat der ker. Resonator drei Anschlüsse, dann sind die
Kondensatoren leider im Resonator mit eingebaut und man kann dann
nur nach unten pitchen.
Mit einer Induktivität von ca. 4,7 uH in Serie zum Quarz bzw. Resonator
(verschiedene Werte ausprobieren) kann man dann schon drei Halbtöne
nach unten und einen oder zwei Halbtöne nach oben stimmen.
Mit Varicaps geht es dann auch ohne den Drehko, mit minimal mehr
Bateileaufwand.
Im Prinzip kann man da auch jeden beliebigen Oszillator dranhängen,
beispielsweise gibt es programmierbare Clock-Chips, da kann man
dann (zusammen mit einem Controller oder vom PC aus) dann jede
beliebige Frequenz einstellen.
Den CD-Player, den ich mal umgebaut hatte, konnte problemlos zwischen
etwa 40% und 150% gepitcht werden - darüber und darunter flippte dann
die Mechanik aus.

Thomas.

Re: CD-Player pitchen
Thomas Rehm schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Vielleicht von den Zeitkonstanten der Servoschleifen her. Ich hatte mal
einen Portablen (Toplader), der ist mit 8cm CDs ausgezuckt, zumindest,
ab dem 2. oder 3. Lied. Die Verwendung eines Adapterringes, den man für
manche Frontlader braucht, brachte Abhilfe, die zusätzliche Schwungmasse
hat die Schwingungen der Geschwindigkeitsregelung verhindert.

Martin

Site Timeline