Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu früh e Abschaltung.

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View


In den letzen 30 Jahren wurden die Entwicklungen im batteriebetriebenen Ger

z.B.



/Spannungsabfall (oder mehr) nicht mehr.

z.B. Knopfzelle:  
CR2032 3.0 Volt eine neue Batterie hat eine Leerlaufspannung von 3,2 Volt.



iben.



10 oder 100 Milliarden Mehr-Umsatz ?

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.
wernertrp wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Sigma BC1609? Tachos zeigen das Problem... nuckeln die 2032 teilweise
dann auch noch in <3 Monaten leer....

Das,,Es geht auch besser'' war hier gerade ein Casio FX850P..... bei 2.6

nicht auf die Tastatur)...


Olaf

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.
On 2016-07-30 07:19, Olaf Schultz wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Schrott ab Werk.

Schlimm finde ich auch, wenn es keine Anzeige fuer "ist bald leer" gibt.  
Die neuen Philips Sonicare Zahnbuersten bekleckern sich hier nicht  
gerade mit Ruhm. Die gehen einfach ohne jede Warnung aus. Dito bei den  
meisten Fahrradlampen mit Batterie, wo es ganz toll ist, wenn sie mitten  
in einer engen Kurve nachts lapidar ausgehen. Dabei ist das heutzutage  
nun wirklich keine Raketenwissenschaft mehr, sowas ohne Mehrkosten  
richtig zu machen. Paarmal pulsen lassen oder was immer.


Quoted text here. Click to load it

Man sollte auch was richtiges kaufen. Cateye zum Beispiel. Bei meinem  
Cateye Padrone wollen die CR2032 in Sender und Empfaenger nach gut 1.5  
Jahren einfach nicht leer gehen. Die einfachen Tachos von Bell sind  
ebenso sehr dankbar im Batterieverbrauch, habe ich am Rennrad.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Hier muss ich elektronische Thermometer von Conrad loben. Vor etwa 25  
Jahren gekauft, Knopf-Batterien halten weit ueber fuenf Jahre und die  
Dinger zeigen noch wacker die Temperatur an, wenn das LCD wegen Blaesse  
kaum noch abzulesen ist.

BTW, man kann Batterien oft in besser entwickelten Geraeten aufbrauchen,  
wenn sie woanders nicht mehr gehen. Dafuer habe ich mir extra ein  
Schubladensegment eingerichtet.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
Am 30.07.2016 um 21:16 schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it

Naja, die Batterie in meinem TAN-Generator ist ?bald leer?, seit ich ihn
habe. Ich glaube, der hat nur die ersten paar Tage nicht gemeckert (von

vom ?Coming Soon!? vieler Software-Hersteller.

Quoted text here. Click to load it

Erfreulich finde ich, dass mein Taschenrechner seit fast 30 Jahren mit




Gregor

--  
X-ggl-piss-off: yes

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
Am 31.07.2016 um 01:26 schrieb Gregor Szaktilla:

Quoted text here. Click to load it




Hanno


Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz d urch zu frühe Absch altung.




http://www.ebay.de/itm/like/380548177011?lpid10%6&chn=ps&ul_noapp=true
habe ich erst vor wenigen Jahren entsorgt, nicht ohne vorher die
letzten verbliebenen Bliztbirnchen damit zu verfeuern. Darin steckte
noch immer die erste Batterie Pertrix 72  22,5V

(Interessant ist der Preis bei Ebay; nach meiner Erinnerung hat das


Das Gegenteil an Haltbarkeit waren Hellesens 22,5V Batterien, die ich

nach wenigen Monaten unbrauchbar.



Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
Juergen Roesener schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Lass mich raten: Nach der Batterie kam ein kleiner Widerstand
und dann ein nicht ganz so kleiner Elko. Damit war dann der
Innenwiderstand der Batterie weitgehend bedeutungslos.

--  
mfg Rolf Bombach

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz d urch zu frühe Absch altung.

Quoted text here. Click to load it

Leider kann ich nicht mehr nachsehen, aber nach meiner Erinnerung

Bauteile vorhanden. Der Elko war federnd eingeklemmt und damit leicht
herausnehmbar. Es kann aber auch sein, dass ich diese Bauweise jetzt
mit einem anderen Blitzer von Agfa verwechsele. :-)



Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
On 07/31/2016 02:02 AM, Hanno Foest wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Mein TI35-II lief auch bis ca. 2010 mit den Batterien von 1986.


erwischt man eine Charge bei der sich alle Toleranzen mal in die  
richtige Richtung addieren.

  Gerrit



Re: Batteriebetriebene GerAxte Mehrumsatz durch zu fr A¼he Abschaltung

 On 07 Aug 16 at group /de/sci/electronics in article no7dvo$ncq$ snipped-for-privacy@news.bawue.net

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Und mein hp16c (IIRC von 1982) lief bis zur Auswanderung mit dem 1. Satz  
Knopfzellen. Hab sie dann vorsichtshalber ausgetauscht, da ich nicht  

vermutlich die 30a auch geschafft.



Wolfgang

--  
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.
On 2016-07-30 17:02, Hanno Foest wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Oh ja, sogar von Conrad. Ich habe um 1990 drei LCD-Thermometer von denen  
gekauft. Nicht nur, dass die mit einer Batterie locker 5 Jahre schaffen,  
da waren auch jeweils etliche Ersatzbatterien bei, die jetzt, gut 25  
Jahre spaeter, immer noch Saft haben und das vermutlich noch lange.

Der Altmeister ist jedoch der HP-11C. Taeglich benutzt, aus den 80ern,  
zweiter Satz Batterien, loeppt und loeppt.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.
Gregor Szaktilla schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Ich erinnere mich noch mit Schaudern an einen "Produktvergleich" in  



- Batteriewarnung kommt genau richtig








Fernsteuerung reagiert, also deren Batterien gewechselt. Nach ein paar  
Stunden das gleiche Problem wieder - TV Problem? TV aus- und  
eingeschaltet, hilft nicht :-(
Diesmal habe ich nur eine Batterie herausgenommen und wieder eingesetzt,  




DoDi

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.
Gregor Szaktilla wrote:

Quoted text here. Click to load it


Schau nach, in welchem Zustand diese Batterie ist! Ich habe gestern ein





tieferliegend.


Selbstentladung, wenn die undicht wird?


  

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
Am 31.07.2016 um 13:54 schrieb Ralf Kiefer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Das habe ich erst neulich. Die sieht aus wie neu.



Gregor


--  
X-ggl-piss-off: yes

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz d urch zu frühe Abschaltung.
On 30.07.16 15.55, wernertrp wrote:

Quoted text here. Click to load it


Ack, war aber vor 20 Jahren genauso.



Quoted text here. Click to load it





Ich habe so einen Taschenrechner mit 2 x 2032, der meckert auch schon  
recht bald mit Low-Battery. Aber wenn man das geflissentlich ignoriert,  
kann man ihn noch eine ganze Weile benutzen. Die Zellen waren dann laut  

ausgelutschten 2032 dann auch nur noch ein paar Monate. Und die  
CMOS-RTCs sind zuweilen echt hart im nehmen. Die stehende Uhr merkt man  
dank Zeitsynchronisation beim booten nicht. Und die BIOS-Config stirbt  
oft erst unter 1V. So viel kann in den Zellen also nicht mehr gewesen sein.








Quoted text here. Click to load it

Der Hersteller hat da seltenst etwas davon. Es ist einfach Faulheit und  
Geiz.


Marcel

Re: Batteriebetriebene GerÃ?te Mehrumsatz durch zu fr Ã?he Abschaltung.
Am 30.07.2016 um 21:04 schrieb Marcel Mueller:







laufen.

Bernd

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz d urch zu frühe Abschaltung.
On 30.07.16 21.26, Bernd Laengerich wrote:



Quoted text here. Click to load it

Das kann auch passieren, wenn die Zelle schlicht ziemlich leer bzw. alt ist.


Marcel

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.


 >Der Hersteller hat da seltenst etwas davon. Es ist einfach Faulheit und  
 >Geiz.

Du machst es dir zu einfach. Ich lebe davon Messgeraete zu entwickeln
die mit sehr wenig Leistung auskommen muessen. Da wird praktisch
ueberjedes Mikroampere ein Meeting gemacht. :)  
Man kann eine Elektronik immer noch etwas sparsamer bauen. Aber das
macht dann jedes einzelne Geraet etwas teurer und der
Entwicklungsaufwand steigt eher quadratisch.  
Irgendwann ist dann die Grenze erreicht das ein Kunde das nicht mehr
bezahlen will. Zumal er eine verbesserte Lebensdauer von sagen wir mal
12Monaten auf 18Monaten garnicht wahrnimmt und schon garnicht wenn er
im Supermarkt davor steht.

Genauer gesagt sind die meisten Menschen was diesen Punkt angeht sogar
geradezu merkbefreit und daemlich. Oder wie kann man es sich erklaeren
das Handys heute einmal pro Tag aufgeladen werden und das man sogar
Uhren kaufen kann die jeden Tag geladen werden muessen?


Olaf

p.s: Meine Uhr laeuft jetzt >15Jahre mit der ersten Batterie, hat
Kompass, Lufdruckmesser und Spannungsinverter fuer Beleuchtung und ist
immer noch wasserdicht. Man kann also schon sowas bauen wenn sich nur
genug Leute finden die bereit sind es zu bezahlen.

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu fr ühe Abschaltung.
Am 31.07.2016 um 08:09 schrieb Olaf Kaluza:
Quoted text here. Click to load it


auskommen.Grenzt fast an Wunder. ;-)

--  
---hdw---

Re: Batteriebetriebene Geräte Mehrumsatz durch zu frühe Abschaltung.


 >auskommen.Grenzt fast an Wunder. ;-)

Noe, das ist mein Schweiss der mal wieder bei -40Grad am Klimaschrank
festfriert wenn ich pruefe ob drei Mikrocontroller mit halbierten
Kapazitaeten und 2mA problemlos laufen. Und die Schmerzen wenn ich
schnell die Tuer aufmache um dann eine Taste zu druecken damit das
Licht am Display angeht und mein Finger anfriert.  
Also ganz normale Ingenieurarbeit. :-D  

Man kann schon eine ganze Menge machen wenn man will. Aber der Aufwand
steigt ganz erheblich.  

Olaf

Site Timeline