Akkus für niedrige Temperaturen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

am besten geeignet (d.h. Innenwiderstand bleibt klein)? Bleigel, NiMh,  
Lithiumionen oder LiFePo?

M.
--  

Re: Akkus für niedrige Temperaturen

Quoted text here. Click to load it



--  
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, snipped-for-privacy@rz.uni-regensburg.de

Re: Akkus für niedrige Temperaturen

Quoted text here. Click to load it


Temperaturen besser geeignet war als NiMh (bei Eneloops ist der  




M.
--  

Re: Akkus für niedrige Temperaturen

Quoted text here. Click to load it


NiMh IIRC weniger. Damals (TM) als man mit Mobiltelefonen nur telefonieren
(und SMS schicken, aber tat kaum jemand) konnte, hatte mein Nokia einen
NiMH Akku. Bei Minusgraden draussen das Telefon verwenden resultierte



Man liest sich,
            Alex.
--  
"Opportunity is missed by most people because it is dressed in overalls and
 looks like work."                                      -- Thomas A. Edison

Re: Akkus für niedrige Temperaturen

Quoted text here. Click to load it


Bei NiMH allerdings nur die mit LSD Technologie.
Leider werden die als solche nicht gekennzeichnet.
Man erkennt sie aber meist an Werbespruechen "ready to use" o.ae.
Die Panasonic Eneloops und Rossmann RUBIN (Hersteller leider unbekannt)
funktionieren auch noch zuverlaessig bei -10 Grad und 1 A Entladestrom.  




--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Hallo,

Am 25.12.2017 um 14:13 schrieb Ulli Horlacher:

...[...]...

Quoted text here. Click to load it





Sag ich doch!

Quoted text here. Click to load it




Jahren eine weniger gute Serie, die mit 2300 mAh angeben wurde.
Von den aktuellen habe ich zur Zeit einen Vierersatz zum Testen
vorgesehen.

Quoted text here. Click to load it

Bei den Eneloop glaube ich das. Bei den Rubin bin ich aber eher
skeptisch. Und die Aldi-Zellen von vor paar Jahren kann man da
definitiv knicken.

MfG

Uwe Borchert

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
snipped-for-privacy@yahoo.com (Uwe Borchert)  am 25.12.17 um 18:12:
Quoted text here. Click to load it




Ich habe hier Varta "ready-to-use" mit 2100mAh, "56706" steht
ansonsten noch drauf. Die sind bei angenehmen Plustemperaturen ganz


Backup im Batteriegriff der Kamera.


nicht eingesetzt.

Rainer

--  





Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Hallo,

Am 26.12.2017 um 01:51 schrieb Rainer Knaepper:
Quoted text here. Click to load it

Ich habe da was vergessen anzugeben. Eigentlich sind auch die

zu ziehen gibt das erst mal viel weniger, aber die Zellen


nach meinen Erfahrungen ganz gut. Bei vielen NoName LSD-NiMH
geht das aber weniger gut.

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Feuerwerk. Die Knipse in der Tasche oder um den Hals und dann






Quoted text here. Click to load it

Ich habe diese Akkus in einigen Knipsen (Canon Powershot A470,


Fahrradbeleuchtung benutze ich bei diesen Temperaturen lieber
Blei-Gel, aber NoName LSD-NiMH gehen auch, so sie halbwegs aus
dem Lader kommen. Wegen eines verstorbenen Blei-Gel-Akku mache

Zellen aber schon einige Wochen aus dem Lader sind wird es




Blei-Gel und die alten NiCd sind aber ganz ok, auch wenn die

wie bei Normalbedingungen liegt. Ganz grob: Jede 20 K geringere








MfG

Uwe Borchert

Re: Akkus für niedrige Temperaturen



Nochmal:
Eneloop und Rubin funktionieren bei zuverlaessig bei unter -10 Grad und  
1 A Entladestrom.


--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Hallo,

Am 30.12.2017 um 19:56 schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it




nicht mehr auf Strecken an denen die Akkus mit 2,1 oder


Freund, welches gelegentlich mit knackigem Frost zusammen




Die Eneloop habe ich da nie ausprobiert. Die schlugen sich
aber bei anderen Anwendungen wesentlich besser. BleiGel mit



Baby oder gar Mono.




Hosentaschen stecken und dann sieht das wieder anders aus.
BleiGel 2,1 Ah oder 4 x Baby passt da nicht mehr rein.

MfG

Uwe Borchert

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Uwe Borchert wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it


Fujitsu eine Lizenz bekommen hat die ehemaligen Sanyo-Zellen zu bauen.


gedruckten steht dann aber deutlich "HR-3UTG".


<http://www.fdk.com/battery/nimh_e/tech_info/HR-3UTG.pdf


Re: Akkus für niedrige Temperaturen


Quoted text here. Click to load it

Von den Rubin hab ich ueber 50 Stueck im Einsatz.
Bisher ist mir da erste eine ausgefallen.

--  
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Hallo,

Am 30.12.2017 um 19:52 schrieb Ulli Horlacher:
Quoted text here. Click to load it

Ich dachte weniger an Ausfall, eher an stark nachlassende

so ziemlich allen, auch den labbrigen Aldi NiMH-Mignon.

haben diese eine extrem hohe Selbstentladung. Daher werden
diese wohl auch nicht mehr als ready to use verkauft.

Es gibt von den Rubin auch verschiedene Serien. Die 2,1 Ah
sind/waren ganz passabel, dann kamen die viel schlechteren
2,3 Ah und nun gibt es 2,5 Ah, die scheinen wieder besser


den 2,3 Ah auch nur eine schlechte Charge erwischt? Ich



MfG

Uwe Borchert

Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Am 23.10.2017 um 14:58 schrieb Matthias Weingart:

Quoted text here. Click to load it




Benutzung: Zu viel Laden bringt den Tot und zu selten laden auch. Die  


Re: Akkus für niedrige Temperaturen
Am 23.10.17 um 15:29 schrieb Leo Baumann:



Quoted text here. Click to load it



als nach einem Akkutechnologie-Thema.

Falk D.

Re: Akkus f?r niedrige Temperaturen

 >Welche Akkus sind f?r niedrige Temperaturen (so ca. -10?C bis 0?C) eigentlich  
 >am besten geeignet (d.h. Innenwiderstand bleibt klein)? Bleigel, NiMh,  
 >Lithiumionen oder LiFePo?

Blei. Kannst du bei jedem Auto so sehen. Allerdings brauchst du
natuerlich einen Typen der Zyklenfest ist.  

LiFePo4 koennte ich mir auch vorstellen. Die haben zwar unter 0Grad
grosse Probleme, aber halt auch einen sehr kleinen
Innenwiderstand. Wenn du da nicht gerade dein Auto mit anlassen willst
koennte das noch reichen.

Olaf


Re: Akkus f?r niedrige Temperaturen

Quoted text here. Click to load it


Alkalilauge in den NiMh schlechter.  
  
M.
--  

Re: Akkus f?r niedrige Temperaturen
Am 23.10.2017 um 17:16 schrieb Matthias Weingart:







Quoted text here. Click to load it

Gleiche Konzentration wie bei NiCd.





Re: Akkus f?r niedrige Temperaturen
Hallo Olaf,

Du schriebst am Mon, 23 Oct 2017 15:48:27 +0200:

Quoted text here. Click to load it

Ja, da kann man bei jedem Auto sehen, wie die dann "in die Knie gehen".

Quoted text here. Click to load it

Li-Ionen-Akkus sollte man allgemein nicht bei tiefen Temperaturen

 bis




er

kt des sog.

falls

rt dann recht


--  
--  


-----------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------


Re: Akkus f?r niedrige Temperaturen
Sieghard Schicktanz wrote:
Quoted text here. Click to load it



ird

ber


--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Site Timeline